Ich will meine Augen lasern lassen, bin aber skeptisch was thema Auge betrifft, könnte ich vielleicht paar Erfahrungsberichte dazu von euch kriegen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Allerwichtiste: Lass dich von einem unabhängigen Augenarzt beraten, der selber keine Lasereingriffe durchführt. Die Risiken werden gerne etwas heruntergespielt von den Anbietern, denn das ist ein sehr lukratives Geschäft, und heutzutage wird es auch sehr hehypt, was nicht ganz unbedenklich ist. Jeder Teenie will sich heutzutage immer gleich seine -1.0dpt weglasern.

Natürlich ist die Quote derer, bei denen die OP schief gelaufen ist, relativ niedrig, aber diese Quote nützt dir nichts, wenn du dann ein Betroffener bist. etwa 50% sind nachts verstärkt blendempfindlich, dass ist ein Symptom, dass fast immer verschwiegen wird. Auch dass du spätestens mit 45 sowieso wieder eine Brille brauchen wirst.

Mit genau diesen Problemfällen habe ich selber beruflich zu tun, und ich habe schon einiges an Elend gesehen. Selbstverständlich lassen sich die Laseranbieter einen Haftungsausschluss von dir unterschreiben, und am Ende stehst du alleine da mit einem Problem, dass grösser ist als davor. Ich will dir das jetzt nicht verderben, aber überlege es dir gut und wäge sorgfältig ab. Wenn du bloss eine gewöhnliche Kurzsichtigkeit hast, und zb mit Kontaktlinsen gut zurecht kommst, solltest du nichts überstürzen. Ein befreundeter Augenarzt hat mir bestätigt, dass er schweizweit keinen einzigen Berufskollegen kennt, der diesen Eingriff an sich selbst hat durchführen lassen. Das sollte dir zu denken geben.

ist selbstverständlich, das du angst hast, das hat fast jeder. aber, wenn du das hinter dir hast, bist du froh, das du das gemacht hast.

Danke für die schnelle Antwort, und danke für die Motivation.

0

Was möchtest Du wissen?