Ich will mein Handyvertrag Kündigung weil mein Mann ins Ausland versetzt wird, besteht ein Sonderkündigungsrecht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bei einem Umzug des Vertragsinhabers ins Ausland hat man ein Sonderkündigungsrecht. Dazu reicht die polizeiliche Meldebestätigung der ausländischen Behörde.

Der Provider muss dich nicht rauslassen, Verträge sind einzuhalten. Bei Muckibuden ist da ne Ausnahme. Kündige und überlass den Vertrag einer guten Freund/in.

Das ist leider euer Risiko und nicht das Risiko es Anbieters.

Mit dem Vertrag habt ihr quasi das hochwertige Gerät bezahlt, das ihr ja quasi für nen Appel und 'n Ei bekommen habt. Durch den Vertrag wird das Gerät abbezahlt. Dass ihr den Vertrag nun nicht mehr nutzen könnt, dafür kann der Anbieter nichts. Ein Sonderkündigungsrecht gibt es nicht, es sei denn, ihr findet eine solche Klausel im Vertrag. Das halte ich aber für ausgeschlossen, denn damit würde der Anbieter Verlustgeschäfte machen, indem er teure Geräte quasi verschenkt ohne adäquate Gegenleistung.

Wir haben kein Gerät erhalten*

0
@mmalzan

Schau in den Vertrag. Es gibt im Normalfall kein Sonderkündigungsrecht, wenn es nicht ausdrücklich vertraglich vereinbart wurde. Man geht einen solchen Vertrag auf eigenes Risiko ein. Es tut mir leid, aber ich sehe da keine Chance...

0

leider nein - du kannst das Handy ja im Ausland genauso nützen (das war das Argument wie mein Mann ins Ausland gezogen ist). Das keiner mit nem Deutschen Vertrag z.b. in AT telefoniert ist klar - aber er könnte ja.

Zusätzlich kann der Anbieter ja nichts dafür dass man umzieht - also selbst wenn der Anbieter seinen Dienst nicht im Ausland zur Verfügung stellen kann, ist das auch nur ne Grauzone für ein Sonderkündigungsrecht.
Der Vertrag lautet ja auf euren alten Wohnort und nicht auf jeden anderen X beliebigen.

Das gilt normalerweise, zumindest wenn der mitzieht auf dessen Namen der Vertrag läuft! 

Ich hab dir mal das wichtigste aus dem angegeben Link hier raus kopiert, damit alle die "Nein" schreiben mitlesen können:

"...Aber auch in anderen Situationen ist die Sonderkündigung des Handyvertrags mit einem gewissen Aufwand verbunden. Dann etwa, wenn ein Umzug ins Ausland bevorsteht und somit die Dienste des Mobilfunk Providers nicht mehr in Anspruch genommen werden können . Hier muss dem Anbieter eine amtliche Meldebescheinigung vorgelegt werden, um das Recht auf Sonderkündigung geltend machen zu können..."

0
@Repwf

bitte auch um die Seite wo das steht - bei uns hat auch eine Meldebestätigung nichts gebracht. Argument war: man kann ja auch im Ausland mit dem Handy telefonieren und somit eben die Dienste des Betreibers weiterhin nützen.

0

Es gibt kein Sonderkündigungsrecht sofern es nicht vom Anbieter angeboten wird.
Da ein Vertrag gemacht wurde ist es auch vollkommen egal ob du die Leistung nutzt oder nicht.
Das Kündigungsrecht variiert von Anbieter zu Anbieter, da kannst du dir Auskunft geben lassen.

Das hängt natürlich vom jeweiligen Anbieter ab. Den kennen wir ja leider nicht.

Aber was anderes: Deine Frage lautet "Ich will mein Handyvertrag Kündigung ..." (wer schreibt so?) und kurz darauf wird von jemandem die Domain "handyvertrag Bindestrich kuendigung Punkt com" gepostet. Kommt nur mir das spanisch vor?

Die wollten mich nichtmal rauslassen oder meinen Vertrag stunden, als ich nach Afghanistan sollte. Sieht also nicht so gut aus.

Was möchtest Du wissen?