ich will mein elternurlaub früher abbrechen, darf ich sofort wieder arbeiten gehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eigentlich hast du dich an die Elternzeitregelung zu halten, steht so im Gesetz. Z. B. gibt es Fälle in denen eine Mutter 2 Jahre Elternzeit beantragt hat und dann hat der Chef extra eine Vertretung befristet für 2 Jahre eingestellt um die Lücke zu füllen. Wenn Du jetzt das Recht hättest jederzeit früher zurück zu kehren, was würde dann mit deiner Vertretung passieren. Deshalb ist die Rgelung der Elternzeit für beide Parteien verbindlich. Trotzdem, wenn dein Arbeitgeber einverstanden ist, dann kannst du natürlich sofort zurück an deinen Arbeitsplatz! Also Du solltest ihn auf jeden Fall fragen, mehr als nein sagen kann er nicht! Ich würde mir auch keine Sorgen wegen einer evtl. Kündigung machen. Er wird dich nicht einstellen um die gleich zu kündigen, immerhin kennst du den laden und hast erfahrung. Und wenn er dich irgendwann kündigt, dann kannst du sowieso nichts dagegen machen. Also mach dir keine Sorgen, es kommt wie es kommt! Ich drück Dir die Daumen! LG Sandra

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ergänzend zu den bisherigen Antworten:

Falls der Arbeitgeber einer vorzeitigen Arbeitsaufnahme zustimmt, ist auch wichtig, ob der Arbeitgeber z.B. jetzt eine Teilzeitarbeit auf Dauer oder nur für die Elternzeit anbietet.

Das Anrecht auf eine spätere Vollzeitstelle kann sehr wichtig sein.

Ggf. ist ein Gespräch mit dem Betriebsrat wichtig (werden aktuell Mitarbeiter gesucht? Gibt es bei den neueingestellten Kollegen Kündigungen in der Probezeit?).

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zitat: "...Eine Zustimmung des Arbeitgebers ist auch erforderlich, wenn die Elternzeit auf mehr als zwei Teile aufgeteilt werden soll... " Zitat: "...Die Elternzeit kann einseitig vom berechtigten Elternteil nur in zwei Fällen vorzeitig beendet werden, nämlich wenn ein weiteres Kind geboren wird oder wenn ein besonderer Härtefall eingetreten ist...." (http://www.sozialhilfe24.de/elternzeit/dauer-verlaengerung-beendigung.html)

Frage doch einfach erstmal bei deinem Arbeitgeber unverbindlich nach, ob er einer Unterbrechnung zustimmen würde, vielleicht besteht ja gegenwärtig Arbeitskräftemangel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie können nicht früher anfangen, wenn der AG es nicht will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rahmiyek
23.06.2011, 20:12

warum?

0

Was möchtest Du wissen?