Ich will Medizinstudium und Chirurgin werden

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die kaufmännische Lehre ist für das Studium vermutlich gar kein Vorteil. Das Alter ist aber auch kein Nachteil - du bist dann schon reifer und kannst vielleicht anders mit den Patienten umgehen als die ganz jungen Studenten.

Wenn man sich die EMS-Statistiken anschaut, fällt auf, dass Bewerber, welche die Matur "über Umwege" erhalten haben, im Durchschnitt eher schlechter abschneiden. Du solltest dich - wenn du wirklich Medizin studieren willst - also frühzeitig mit den Aufgaben vertraut machen.

Ich würde dir aber empfehlen, dir auch medizinische Berufe anzusehen, die kein Medizinstudium voraussetzen (eine zweite Lehre kann man häufig verkürzt absolvieren) sowie nächstes Semester ein paar Vorlesungen zu besuchen (die ersten Jahre des Studiums haben eigentlich nichts mit Chirurgie und so weiter zu tun - nicht dass du nachher enttäuscht bist) und ein Praktikum im Krankenhaus zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Ich bin Arzt und habe die ganze Ausbildung allerdings in Deutschland gemacht. Ich kann dir sagen dass du mit einer großen Belastung bis an die Grenze der Kräfte rechnen musst. Kommt natürlich etwas auf Talent und andere Kompetenzen an. Du musst rechnen dass du etwa 9 Jahre lang praktisch unentgeltlich arbeitest und noch eigenes Geld reinsteckst. Die Chirurgie ist auch nicht ohne, 7 Uhr im OP antreten und dann bis abends in der Station arbeiten. Arztbriefe schreibst du im Nachtdienst der noch dazukommt und am Wochenende, wenn du nicht gerade Dienst hast, bist du zu erledigt um was zu unternehmen. Wenn du eine Familie haben willst dann musst du Einschränkungen in Kauf nehmen oder beruflich Abstriche machen. Ich drück dir die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moepeinszwo
30.06.2013, 13:23

Warum lässt man sich die ersten 3 Jahre als Assistent nicht bezahlen? ;)

In der Chirurgie doch wenigstens die Briefe ein Geschenk.

0

Hallo. Gebe deinen Traum nicht auf, wenn es dich so brennend interessiert. Ich möchte auch mal Chirurg werden. Bin aber erst in der 8ten Klasse . Aber das ist mein Ziel - schon immer. Wenn ich gesund werde, dann kann ich es auch schaffen. Und es sieht gut aus. Nur deine Lehre hat nichts mit Medizin zu tun. Man Studiert 6 Jahre u. 4 Monate. Dann ist man Arzt aber kein Facharzt. Nach der Prüfung muss man 5 Jahre als Assiestenzarzt Arbeiten. Der Lohn soll nicht so prall sein, aber eines Tages sieht es anders aus.

Und in der Assizeit kann man schon den Facharzt machen. Heißt, du würdest deine Assizeit auf der Chirurgischen Station absolvieren.

So wie alle Mediziner die Fachärzte werden wollen, sind sie auf den Stationen tätig Zb FA, Internist usw. Sie Arbeiten dann auf den Stationen.

Ist ein langer Weg aber wie viele haben es geschafft? Warum sollten wir das dann nicht schaffen?

Jonas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm ich dneke mal du machst deinen Lehrabschluss also noch ein Jahr Lehre. Dann 3 Jahre MAtura dann 5-6 Jahre studieren dann nochmal 2 jahre Facharzausbildung mit allem drumm und drann (+ evebtuelle ehrenrunden) 12-13 Jahre Also wen alles gut geht bist du mit 33 jahre Ärztin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
29.06.2013, 23:55

Facharztausbildung dauert 5-6Jahre. Insgesamt also 11-12Jahre. Nein ist sie noch nicht, da erst noch ein Jahr Ausbildung, dann Abi 3Jahre und anschließend erst Studium von 11-12Jahre

0

Hallo ich bin 32 und studiere in 2Jahren Medizin. Ich habe auch notgedrungen eine Ausbildung zur Verkäuferin machen müssen und erfülle mir jetzt meinen langen Traum. Ist egal wie alt man ist, solange man Disziplin zeigt. Ich hatte am Anfang nur einen Hauptschulabschluss und habe mich hochgearbeitet. Das Medizinstudium dauert alleine 6Jahre, danach folgt die Facharztausbildung von weiteren 5-6Jahre. Ich lerne viel fürs Studium und habe auch fast alle Bücher schon beisammen. Ich kann sagen habe schon in meiner Ausbildung als Verkäuferin für den Beruf gelernt. Ich mache dann auch eine Facharztweiterbildung in Allgemeinchirurgie. Hätte da schon eine Zusage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Khayelitsha
29.06.2013, 23:59

zusage für ne stelle in 8 jahren? lustige vorstellung.
kriegst du den studienplatz dann über wartesemester?

1

also Medizinstudium sehr variabel so ca. 7-12 jahre, ohne Wartezeit für studeinplatz, dein ich glaube 4-5 jahre Assistenzarzt... und dann bist du erst Facharzt, also dauert schon echt sehr lange

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
29.06.2013, 23:54

Insgesammt mit Facharztausbildung dauert das Studium ohne Wartezeit 11-12Jahre

0

Was möchtest Du wissen?