Ich will klettern! :)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kletterausrüstung ist ziemlich teuer, wenn man sich alles selbst kaufen möchte. Wenn in Deiner Nähe sich eine Sektion des Deutschen Alpenvereins befindet, frag mal nach Kletterkursen. Dort bekommst Du alles geliehen und kannst dann entscheiden, ob es Dir überhaupt Spaß macht und was Du Dir dann besser selbst kaufst.

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen, ein paar Tips dazu noch. Es gibt Bouldern (ohne Sicherung, ca. 2-3 Meter hoch, danach auf eine Matte fallen lassen, viel Überhang in den Routen, eher was für Fortgeschrittene), Toprope (hohe Seilrouten, bei denen das Seil oben durch eine Umlenkrolle läufT) und Vorstieg (du hängst dein Seil in Haken ein, die du selbst in die Wand schlägst oder die z.B. in der Kletterhalle oder offiziellen Klettergebieten schon drin sind).

Zum Bouldern brauchst du nur Kletterschuhe, die sich vor allem durch eine schön klebrige Gummisohle auszeichnen. Die kannst du dir in der Halle leihen. Achtung: Die sind sau-eng und müssen auch eng sitzen, da du mit den Zehenspitzen tritst! Fortgeschrittene Kletterer tragen Straßenschuhgröße oder gar eine kleiner, ziehen aber nach jeder Route die Schuhe auch wieder aus. Anfänger tragen ca. 2 Größen größer. Schuhe gehen ab 70 Euro los, Ende offen (150 ist keine Seltenheit)

Für Toprope mit Seilbremse (Topstop, gibt es aber nur in wenigen Hallen) braucht der Kletterer einen Gurt, den du dir auch leihen kannst. Der Sicherer (den brauchst du auch ;-)) hält das Seil fest in beiden Händen (geht aber nur mit Seilbremse!) oder trägt, wie in normalen Topropes, selbst einen Gurt und nutzt ein Sicherungsgerät. Nicht am Gurt sparen und schon garnicht gebraucht kaufen.

Für Toprope oder Vorstieg mit schon vorab eingeschlagenen Haken braucht auch der Sicherer einen Gurt, sowie einen HMS-Schraubkarabiner. Der ist entweder schon das Sicherungsgerät (wenn du den HMS-Knoten kannst) oder du hängst das Sicherungsgerät (Abseilachter, Tube, ATC, Smart, GriGri, um mal ein paar Bezeichnungen und Markennamen zu nennen) dort ein. Bei Vorstieg zudem auch noch ein Seil (ebenfalls: Bloß nix gebrauchtes, guck dir mal die Sturzzahlen an, die meisten Seile machen 5 Normstürze, also 5 4-Meter-Stürze mit 80kg mit, bis sie reißen!)

Indoor wird meist Toprope geklettert oder gebouldert, Vorstiegswände sind meist schon sehr anspruchsvoll

Seriöse Kletterhallen lassen dich nicht ohne Einsteigerkurs rein, in dem du Sichern (Achterknoten, Sicherungstechnik, Partnercheck) und die Grundlagen des Klettern lernst. Dort kannst du auch hochwertiges Equipment leihen.

Nice to have wäre zudem ein Chalkbag (Kreide oder Magnesium gegen glitschige Finger), aber das ist am Anfang eher unnötig.

Im Verein musst du das Zeugs vermutlich selbst kaufen, rechne mit 70 Euro für die Schuhe, 50 für den Gurt und 30 für ein Set aus Karabiner und Abseilacht oder Tube/ATC (ein GriGri ist genial, aber sehr teuer! Und er birgt ohne Einweisung Fehlerpotential), ggf. etwas weniger wenn gerade Sonderangebote drin sind.

Mhm, ich seh das anders. Ich find klettern jetzt nicht so teuer am Anfang. Schuhe gibts immer mal wieder reduziert, ebenso Gurte. Einen Karabiner und ein Sicherungsgerät braucht man, kost aber auch nicht die Welt. Am Anfang braucht man ja erstmal kein Seil. Und zum ausprobieren kann man sich eben alles mal ausleihen.

Mein letzter Gurt hat im Ausverkauf 30€ gekostet und Schuhe hab ich auch schon für 50€ gekauft. Also ich finds (erstmal) überschaubar.

Klar, wenn man dann später Seil, Exen, Friends etc. braucht gehts schon mächtig ins Geld....

danke schön :) ich hab mir überlegt dass ich mir erstmal schuhe kauf und dannach allso so nacheinander.. :)

0

Ich würde allerhöchstens 1-2 Wochen mieten, danach weist du obs dir gefällt, und solltest dann kaufen oder eben auch nicht. Was auch noch nicht erwähnt wurde ist das man wohl bei Gurt und Chalkbag sicher die billigsten Produkte kaufen kann, das sparen bei den Schuhen jedoch nicht empfehlenswert ist, da es durchaus 20-30 euro mehr wert ist wenn diese dafür perfekt sitzen. Gute schuhe halten auch wenn sie nicht geschlossen sind. Weiter solltest du darauf achten das die Schue eine wirkliche Spitze haben, ansonsten ist es deutlich schwieriger an der Wand zu stehen. die besten Modelle sind meiner Meinung nach von Lasportiva, da musst du allerdings zimlich sicher um die 100 Euro rechnen. Billigschuhe neigen auch dazu das sich die Sole oder andere teile lange bevor der schuh "durch" ist ablösen.

Viel Spass :)

Erstmal musst du gar nichts kaufen, in einer Kletterhalle kannst du alles ausleihen. Wenn es dir dann gefällt wäre meine erste Investition Kletterschuhe, die bekommst du für ca. 70€, je nach Passform.

Klettergurt wäre dann das Nächste, und bei allem was mit Deiner Sicherheit zu tun hat: nicht sparen, nichts Gebrauchtes. Denn sowohl am Kletterseil als auch am Klettgurt hängt Dein Leben. Im wahrsten Sinne des Wortes!

ich kann mercipur nur beipflichten. die ausrüstung ist teuer und alleine die basics bekommt man nicht hinterhergeworfen. bei ebay kann man günstig einen gurt finden, allerdings ist von gebrauchten schuhen, seilen und allen anderen sicherungsgeräten abzuraten. informiere dich aber vorab, worauf beim gurtkauf zu achten ist.

du brauchst einen partner, ohne gehts nicht. daher wäre es aus 2 gründen sehr ratsam, sich eine DAV sektion zu suchen. du brauchst eine solide sicherungsanleitung, denn sicherheit ist das erste gebot bei diesem sport - für dich, deinen partner und jeder der dir interessiert zusieht. außerdem findest du da schnell anschluss ans klettervolk, je mehr leute, desto spaßiger ist so ein klettertag - auch außerhalb des DAV

ansonsten wünsch ich dir viel spaß

Auf jeden Fall brauchst du einen Partner. Denn ohne den ist's nicht so spaßig.

Und teuer ist leider alles, aber wenn man Spaß dran hat, lohnt sichs :D

Was möchtest Du wissen?