Ich will keinen Kleinwagen!

...komplette Frage anzeigen

31 Antworten

ein Seat Leon oder Seat Ibiza sind keine Kleinwägen.. ein BMW 316/318 mit der kleinsten Maschine könntest du dir auch noch zulegen..

Ich kenn das.. mein Bruder wollte auch kein Kleinwagen.. er hat mit 16 angefangen für einen BMW 318 mit 118PS zu sparen..hat ihn jetzt seit 3 Wochen und hat knappe 3000€ bezahlt.. von 1998 also sieht nicht aus wie die "********-Schleudern" allerdings würde ich das meinem Sohn zum Üben und schrotten etwas älteres kleineres kaufen.. ich selber hatte 6 Monate den ich meinen FS hatte einen Opel Astra F und danach einen Mazda Mx5 mit 110PS ..für mich kommt auch kein "Kleinwagen" in Frage!

Ja, BMW 316/318 is echt gut. Ich steh auf BMW ! (-:

0

Das ist doch kein Problem, dann kauf dir doch einfach eine sportliche Limousine. Ich denke das Geld dafür hast du ja sicherlich.....

Falls dir das nicht zu klein und untermotorisiert ist, schau dir doch mal die AMG Versionen der aktuellen Vorgänger von C oder E -Klasse an. Vielleicht sind die ja günstiger als der E60...

Hallo, als Fahranfänger solltest Du langsam anfangen und nicht denken weil Du den Schein hast, dass Du auch fahren kannst was Du willst ..... Außerdem ist es auch eine Frage des Geldes ..... so ein Auto muss auch unterhalten werden ...... Steuern, als Fahranfänger hast Du unheimlich hohe Versicherung, Benzin usw ...... oder kommen Deine Eltern dafür auf ????? Bist Du selber für Dich verantwortlich, kommst Du von ganz allein auf einen Kleinwagen zurück ..... gibt auch schöne, lass Dich doch einfach mal beraten und informier Dich über die Kosten ......

Dein Wunsch ist mit hohen Versicherungskosten verbunden. Du kannst einen BMW versichern oder 4 Kleinwagen,der Preis bleibt gleich. Jeden Monat 320 Euro nur für Versicherung und du musst auch tanken, das ist ein kostspieliger Wunsch.Wer zahlt das? für dich?

VW Passat BJ 89 bis 96 mit 1,8 Liter 90PS Benzinmaschine und 5-Gang Schaltung.

Irre robust und mit Typisch €1000 (2 Jahre TÜV, 200.000 km oder weniger) sehr billig. Der bekommt die grüne Plakette und lässt sich auf 8 Liter fahren - genau wie jedermoderne Kleinwagen, denn die verschwenden Sprit für den Kat, das macht der alte Passat nicht. Dafür zahlt man aber €300 an Steuern pro Jahr.

Bei guter Behandlung läuft der Problemlos bis 300.000 Kilometer, dann braucht der eine neue Kupplung und Stoßdämpfer.

Obwohl der Wagen riesig ist braucht der wenig Sprit und lässt sich gut einparken da er einen recht kleinen Wendekreis hat und man zumindest beim Variant (Kombi) sehr gut rundrum raus gucken kann.

Auf der Autobahn läuft der etwa 185 km/h und kann 750kg zuladen (auch gleichzeitig).

Der Wagen ist sehr gut zu fahren, auch auf Glatteis und man kriegt den kaum außer Kontrolle, der untersteuert einfach und wird langsammer, er schleudert praktisch nie. Der bremsweg ist gut, auf Glatteis sogar besser als moderne Fahrzeuge.

Auch kann man am Wagen noch alles selber machen, hier gibt es kaum Elektronik und es sind keine SPezialschrauben verbaut.

Man kann auch die Limosine fahren, die ist sogar etwas billiger aber die hat keine Vorteile, nur Nachteile.

Ja, ne, is' klar. Vor zwanzig Jahren waren die Autos natürlich viel besser ... Mal darüber nachgedacht, dass bei derart alten Fahrzeugen die jährliche Kfz-Steuer fast so hoch ist wie der Zeitwert ?

0
@PatrickLassan

Ja, und? FAHRANFÄNGER sucht einen großen Schlitten. Warum sollte der sich was richtig teures kaufen und kaputt reiten? Da verliert man mehr Geld als bei einem Youngtimer.

Ja, ne, is' klar. Vor zwanzig Jahren waren die Autos natürlich viel besser

Habe ich nicht behauptet. Damals war der Wagen richtig, richtig teuer. Und für das viele, viele Geld bekam man richtig solide Technik die sich zum Teil über Jahrzehnte entwickelt und bewährt hatte. Heute bekommt man für das Gleiche Geld unerprobte Mechanik direkt aus dem Computer, dafür aber Klimaanlage, mindestens drei Getränkehalter, "Mäusekino" im Armaturenbrett, Navi, CD-Radio und zwei Einkauftütenhalter.

Ich Pfeif auf Getränkehalter und Einkaufstütenhalter, mein Navi kann man an die Scheibe kleben. Dafür fahre ich schon den zweiten Passat 35i und die beiden sind zusammen über eine halbe Million Kilometer gelaufen ohne ein einziges mal so auszufallen dass man da nicht mit wenigen Handgriffen weiter fahren konnte.

0

Was willst du gleich mit einer Limousine?Ein kleinwagen ist am Anfang immer besser um sich an den Verkehr zu gewönnen.Wenn du einen Unfall hast als Anfänger ob Schuldig oder nicht ist es immer billiger mit einem Kleinwagen als mit einer Limousine.Auch Versicherungsmässig ist ein Kleinwagen billiger,bedenke mit wieviel Prozent du da anfängst.

Leute wie Du sollten am besten kein KFZ fahren. Ich möchte Dir auf der Strasse jedenfalls nicht begegnenl. Lerne erst einmal mit einem kleinem Auto fahren und baue Deine Selbstüberschätzung ab.

Ich meine nur Limousinen die so ähnlich sind. Wenn ein M5, dann mit unterster Motorisierung, Löchern in den Sitzen und Macken im Lack.

Liebe Leute :

Dass solch ein M5 nichts für Fahranfänger ist, ist mir klar. Aber ich finde Kleinwagen und kleinwagenähnliche Autos von der Form her unwahrscheinlich hässlich. Deshalb wäre eine billige Limousine etwas für mich. Ich erwarte ja nicht, dass die Karre 200 PS hat !!!!

Über die höheren Unterhaltungskosten einer Limousine gegenüber einem Kleinwagen bin ich mir dabei natürlich im Klaren.

das klingt ja ein wenig vernünftig! die frage nach dem preis hast du mir zwar nicht beantwortet aber ich werfe jetzt einfach mal ein bisschen was in den raum:

  • Ford Focus / Mondeo
  • VW Passat / Golf
  • Opel Astra
  • 3er BMW
  • Volvo S40

Wenn du mal auf Autoscout 24 ein wenig suchst dann wirst du aber selber schnell fündig werden. Dann das ganze mal durch den Steuer- und Versicherungsrechner jagen, mit deinem Einkommen und Budget vergleichen und dann siehste was geht und was nicht...

da du hier in der Frage nichts weiter schreibst als das dir der M5 gefällt, werden die Antworten auch nicht detaillierter werden, denn ne Glaskugel hat keiner von uns

0

Klingt auf den ersten Blick vernüftiger, aaber:

... Löchern in den Sitzen und Macken im Lack.

Solche Autos sind dann eher ungepflegt - da sind auch technische Mängel regelrecht vorprogarmmiert - z. B. die Stoßdämpfer: da "rennt" dir dann bei Nässe und auch geringem Tempo schnell ein Baum vors Auto. ;)

0
@Eichbaum1963

Wenn ein M5, dann mit unterster Motorisierung,

'M' bedeutet bei BMW immer das Spitzenmodell einer Baureihe. Den M 5 E 60 gibt's nur mit einer Motorisierung, und zwar mit 507 PS.

Du meinst evtl. einen 5er BMW der Baureihe E60, aber selbst der ist für Fahranfänger nicht das richtige (meiner Meinung nach).

0

Hey technetium ! Überleg doch mal selbst. Nicht wenige würden sich gern einen M5 vor die Garage ihrer Villa in einer guten Ortslage stellen. Den M5 gibt es aber nicht mit einem 1,6-Liter-Motor und so weit ich weiß wollen die Händler immernoch Geld für das Fahrzeug.

Mach erst einmal Deinen Führerschein - ich drück die Daumen !

Bis dahin hast Du aber auch noch etwas Zeit Dir Gedanken darüber zu machen, warum so mancher Familienvater, sich mit einem "besch..." Kleinwagen zufriedengibt.

MfG.

0

Wenn ich deine Mama wäre, würde ich dir zum bestandenen Führerschein 'nur' ein Fahrrad schenken ............. darauf siehst du auf jeden Fall sportlicher aus als in so einem blöden Kleinwagen.

Eye, ich war damals froh und glücklich, dass ich meinen Käfer vor der Tür hatte und der hat mich überall hin gebracht. Wovon träumt Herr dicke Hose denn sonst noch???

Hast du den Wunsch, dass du dadurch einen Deut attraktiver wirst? Wer darauf herein fällt, hat Wahrnehmungsstörungen. Wenn dir solch ein Umgang gefällt, nur zu, kauf dir einen dicken Schlitten und geh fleißig arbeiten um die Spritrechnungen bezahlen zu können.

weisst du eigentlich wovon du sprichst? Wer soll Dir das Auto denn bezahlen? Hast Du eine Ahnung was ein M5 an Versicherung, Steuern und Unterhalt kostet? Falls der Kleinwagen von Deinen Eltern finanziert wird, sei zufrieden damit. Von mir bekaemst du ein Fahrrad.

sei vernünftig und fahr erstmal mit den kleinwagen. bis du ein erfahrener autofahrer wirdst, dauert noch lange, bilde dir nicht ein, nur weil du den führerschein geschafft hast, bist du der grösste autofahrer. die "besten" haben mit 18 den führerschein gemacht und den 19 geburtstag nicht mehr erlebt, friedhöfe sind gut mit "besten" fahrern belegt und die versicherungen/gesetzgeber schreiben nicht umsonst die probezeit vor...

Bedenke immer, dass du dir ein Auto immer extrem günstig anschaffen kannst, es aber damit nicht getan ist. Es können ja nach Auto immense Folgekosten auf dich zukommen.

Große, schnelle Autos sind oft in schwere Unfälle verwicklt -> Versicherung teuer.

Bei jugendlichen beliebte Autos sind generell oft in Unfälle verwicktl -> Versicherung teuer.

Alte und vor allem seltene Autos sind meist bei Ersatzteilen recht teuer. Autos mit schlechten Katalysator kosten mehr Steuer.

Mein erstes Auto war ein alter Fiat Uno. Ich war rundum zufrieden damit, 70PS auf 800kg gehen ziemlich gut ab :)

Ich hoffe doch sehr, dass Deine Eltern Dir die Nebenkosten der Karre nicht finanzieren, wie Versicherung, Reparaturen etc. Dann merkst du am schnellsten, was Du Dir leisten kannst und was nicht

Auch ich möchte keinen "besch...." Kleinwagen.

Ich habe den Führerschein seit mittlerweile 32 Jahren und festgestellt, daß so manches Fahrzeug zu mir passen würde.

Spätestens wenn Du der Fürsorge Deiner Eltern entwachsen bist, Abschied von Deiner rosaroten Brille genommen hast, wirst Du erkennen, daß es Rahmenbdingungen gibt, die auch Du akzeptieren mußt.

Ich hoffe Deine Eltern bezahlen nicht das Fahrzeug, welches Du, vorausgesetzt mit dem Führerschein klappt es einmal , im Straßenverkehr bewegen wirst.

... im Übrigen kann Dich keiner zwingen nach einer evtl. bestandenen Führerscheinprüfung auch ein Auto kaufen zu müssen.

MfG.

PS: Laß uns wissen welche Farbe Dein Corsa hat, wenn Du ihn gekauft hast ;-)

Wie wär's mit einem Chevrolet Impala, so 6,5 meter lag und rund 2, meter breit? Ideal für Fahranfänger mit 2 Jahren Probezeit! - Armleuchter, echt....

Wenn du deinen Führerschein hast, dann musst du erstmal üben. Spar dann weiter für eine prächtige Limousine, wo du nicht gleich einen Unfall bauen könntest.

Lg

Warum kaufst Du Dir keinen Porsche ? Wäre doch für einen Anfänger genau das Richtige ! Mannomann ........

lerne erstmal autofahren und dich vernünftig im strassenverkehr zu bewegen, bevor du dich mit "hammer-autos" auf die menschheit begibst...

was sollen denn solche überhöhten ansprüche??ß

ich hoffe, du musst dein auto mit allen kosten selbst finanzieren, dann wirst du bescheidener...

Klar, am Besten mit 1000 PS, damit Du schön brav rumrasen kannst...
Hoffentlich fährst Du dich bald tod ohne jemandem zu schaden!

du wirst noch mal froh sein, wenn du mit nem kleinwagen einen parkplatz bekommst. glaub mir, ich spreche aus erfahrung

Was möchtest Du wissen?