Ich will jemanden nicht auschliessen aber auch dazugehören?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde mich da nicht einmischen und mich heraushalten. Das Mädchen hat Sachen gemacht, die sich nicht einfach so entschuldigen lassen, deswegen würde ich jetzt nicht unbedingt zu ihr halten, aber weil du nicht zu ihr gemein sein willst und es auch nicht nett wäre, mitzumachen, solltest du dich da lieber heraushalten. Dann bist du halt eine Außenseiterin, das ist doch nicht so schlimm und immernoch besser, als wie beim Mobben und Ausschließen mitzumachen.

Ich kann dich da etwas verstehen. Auch wenn sie Sachen gemacht hat, die schlimm und unter der Gürtellinie sind, würde ich sie trotzdem nicht mobben und ausschließen.

Das ist eine blöde Situation. Mach wie du willst und wie du es für richtig hälst, ich persönlich finde es aber besser, wenn du nicht mit den anderen mitmachst.

Rede nochmal mit den anderen, die sie mobben und ausschließen wollen. Mobbing ist keine Lösung. Da gibt es bestimmt noch eine andere Lösung, das zu klären.

Hoffe konnte dir etwas helfen!

Oh, dankeschön für den ⭐!

0

Ich finde du gibst hier ein gutes Beispiel für den sogenannten Zickenterror, den ihr alle viel zu ernst nehmst.

Sage deinen Mädchen, dass du das Verhalten der Betroffenen zwar nicht gut findest, dass du dich aber an keinerlei "Strafmaßnahmen" oder Mobbing beteiligst. Betone, dass du neutral bleibst und achte das bisher Erlebte mit der "Kollegin".

Riskiere, dass man dich kurzfristig als Außenseiterin bezeichnen könnte, doch bedenke, dass du damit auch ein Vorbild für Zivilcourage bist, nach der sich viele sehnen, sich aber aus den gleichen Gründen wie bei dir nicht trauen, sie zu leben.

Schön, dass es noch Mädchen wie dich gibt, die jeglichem Gruppendruck erst nach innerer Prüfung folgen oder gleich ihren eigenen Weg gehen.

Was hat sie denn gemacht? Prinzipiell ist es nie okay jemanden zu mobben. Wenn die Leute ein Problem mit dem haben was sie gemacht hat, dann sollen sie das ansprechen und mit ihr klären. Mobbing ist keine Lösung. Im Gegenteil. Es schafft nur noch mehr Konflikte. Du solltest dir überlegen ob du tatsächlich mit Leuten befreundet sein willst, die sich explizit vornehmen einen anderen Menschen systematisch fertig zu machen. Für mich wäre das keine Option. Was du jetzt machst kannst allerdings nur du entscheiden.

Das problem ist ich sehe sie zweimal die woche und es ist meine einzige freizeit von der schule

0
@Ayracat

Aber glaubst du denn sie respektieren dich so wenig, dass sie dich gleich ausschließen würden, nur weil du eine andere Meinung äußerst oder dich raushältst?

0

Zusammensetzen und reden. Frag mal die anderen, wie es sich für sie anfühlen würde, wenn sie die Gemobbte wären. Mobbing ist niemals okay und ich wünsch es wirklich niemanden.

Was möchtest Du wissen?