Ich will hier weg, raus aus der Familie, raus aus der Umgebung....

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Au au, das mit dem Jugendamt vergiest du besser gleich wieder. Das würde deine Probleme nicht wirklich lösen, sondern eher ganz neue schaffen! Glaub mir, ich weis wovon ich spreche!

Auch das mit dem Abhauen ist, wie du ja schon selbst fgestgestellt hat, nicht gerade die passende Lösung. Auch hier entstehen mehr Probleme als das welche gelöst werden.

Versuchen wir doch mal was anderes. Gibt es in deiner VErwandschaft jemanden mit dem du über deine Situation vertraulich reden kannst? Wenn nicht, dann wäre da noch die Möglichkeit, das du bei der "Nummer-gegen-Kummer" anrufen könntest. Die sind wirklich nett und haben jede Menge Möglichkeiten schnell und unbürokratisch zu helfen. 0800 111 0 333.

Ich weis, du denkst es hat keinen Zweck das du mit deinen Eltern nochmal über diese Dinge sprichst. Weißt du, ich bin selber Vater, wobei mein Jüngste aber schon 16 ist. Das deine Schwester mit dem Essen nach dir geworfen hat, ist für mich ein absolutes No Go! Und auch wenn deine Eltern an ihrem offensichtlich hochnäsigen Verhalten nicht ganz unbeteilig sind, so steht doch eins fest: Ein sinnloses Gespräch ist besser als garkeines.

Und noch etwas: Menschen die perfekt sind, sind wie Menschen, die keine Wünsche haben. Langweilig und arm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Deiner Beschreibung erkennt man Deine Intelligenz. Überlege oder beschreibe vielleicht noch genauer, durch was genau Du aneckst. Entweder Du machst keine Fehler und lässt Dir zuviel gefallen, oder du verhältst Dich unpassend un kannst Dein Verhalten noch nicht verändern.

Wenn wir davon ausgehen, dass Du nichts dafür kannst, ist natürlich auffällig, dass keiner zu Dir hält und Du keine Freunde mehr hast. Dass es dazu gekommen ist, muss also seine Ursachen haben. So wie Du es tatsächlich schreibst, bist du der "Fussabtreter" für alle.

A Stelle Dir jeden Tag regelmäßig vor, wie Dein Leben als Verbesserung eines Tages sein wird, und das ganz genau: mit wem Du zusammen bist, was ihr macht, Wetter, Geruch, Geräusche, Farben, Gefühl, Mimik, Gestik.

B Behandele so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Hilf Deiner Familie und Deiner Schester, egal was passiert.

C Kontolliere Deine negativen Gefühle. Flippe nicht aus. Schreibe Deine Wünsche und Sorgen regelmäßig auf (Tagebuch).

D Wenn Du ungerecht unfair behandelt wirst, sag es ihnen und sage ihnen sachlich und bestimmt, dass Du möchtest dass das aufhört, sie sollen Dich fair behandeln, egal wie Deine Schulnoten sind, sie sollen Dich lieben und akzeptieren und respektieren, so wie Du bist.

E Halte Ausschau nach anderen Aussenseitern und finde heraus, ob es ihnen ähnlich geht und ob sie Ihre Sorgen mit Dir teilen können oder Dir Ratschläge geben

F Wer niemals aufgibt, kann nicht verlieren!

Alles Gute! Du kannst alles schaffen, was Du Dir vornimmst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vor ziemlich genau 3 jahren ging es imr auch so wie dir. ich war 16, dick, nicht der beste schüler und irgendwas besonderes hatte ich auch nicht. meine eltern waren zwar immer nett und lieb zu mir, mein älterer bruder hat mich nicht schikaniert, aber sonst ist alles wie von dir beschrieben. kurz vor meinem 17. geburtstag habe ich mir dann den entschluss gefasst alles zu ändern. ich begann viel mehr zu lernen (nicht nur schulisches zeug) , ging ins fitnesscenter 4 mal die woche, rassierte mir die brust (nein spass). ich wollte allen beweisen, dass ich es besser kann. meine noten wurden extrem besser, mein körper und mein selbstbewusstsein auch. heute bin ich medizinstudent und ernährungsberater, verdiene 4 mal so viel wie meine ex klassenkamaraden bei ihrer ausbildung, aber das wichtigste: ich fühle mich gut. mein tipp für dich: SCHE ISS auf alle, du brauchst sie nicht. . arbeite an dir, sodass DU dich gut fühlst. versuchs mal mit ausserschulischen aktivitäten (sportverein etc.) da lernt man viele coole leute kennen. es gibt halt nicht viele WAHRE freunde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei dankbar das du eine Familie hast. Weglaufen und den Kopf in den Sand stecken ist keine Lösung. Wenn du in ein Heim oder Internat kommst geht es dir auch nicht besser,die anderen Kinder werden auch nicht alle mit dir dicke befreundet sein. Gewöhne dir ein wenig Stärke und Stolz an. Mach die Tür hinter dir zu und lenke dich mit schönen Dingen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du die sicher dass du gleich zum Jugendamt gehen willst?!?! Ich meine wäre es nicht besser du versuchst erstmal dich für 1-2 Wochen von dem allen distanzierst ?! Und Vllt (!) merkst du dass du doch alles ein wenig vermisst! Wenn du's nicht vermisst Versuchs mit den Jugendamt die nehmen dih garantiert ernt das müssen sie !!! Ps: hast du keine Oma/ Onkel oder irgendein Mitglied aus der Familie bei dem du fürs erste bleiben kannst? Und sags lieber vorher deinen Eltern dass du dich ein wenig distanzieren willst ( aber das du wenn du sie nicht vermisst du Jugendamt geen willst lässt u lieber weg 😊)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm dir auf jeden Fall professionelle Hilfe außerhalb der Familie. Such einen Psychologen mit dem du reden kannst. Er kann dich auch beim Kontakt mit dem Jugendamt unterstüzen und darauf vorbereiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey kleine. Das hört sich hart an. Aber genau an solchen Menschen wie deiner Schwester solltest du dir eben ein Beispiel nehmen bis auf das sie dich neben ihrer Freundin mobbt. Versuche auch gut in der Schule zu sein, ignorier einfach alles, selbst wenn du keine Freunde hast, streng dich trotzdem in der Schule an, sei immer freundlich und du wirst sehen sie werden zu dir kommen solange du nichts falsches machst. Wenn du Probleme mit deinen Eltern hast dann würde ich auf jeden fall zu ihnen gehen und es ihnen bewusst machen das du die sache total ernst nimmst und sogar zum jugendamt gehen wolltest. Sag ihnen einfach wieso du ihnen egal bist`? Was hast du falsch gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte wende Dich an entweder

Nummer gegen Kummer

oder Kindernotruftelefon.

Beide findest Du im Internet. Die Telefone sind reichlich überlastet. Also versuche es immer wieder oder nutze die anderen angebotenen Möglichkeiten welche auf der Seite von Nummer gegen Kummer angeboten werden. Erst wenn Du dich da besprochen hast gehe den nächsten Schritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du mußt aus dieser phase schnellstens raus. aber das kannst nur du selber erreichen.

denk mal darüber nach, wie du auf andere wirkst und warum und was du selber bei dir und an dir ändern könntest. fang mit deinem äußeren an. stell dich vor den spiegel und überlege, ob du vll eine typveränderung vertragen könntest. dann überlege, welche sportart dir spaß machen könnte und melde dich in einem verein an. du kannst in jedem verein ein kostenloses probetraining absolvieren. probiere so viele sportarten wie möglich aus und dann findest du schon den richtigen sport für dich. das hat auch zur folge, daß du dir einen völlig neuen bekannten- und freundeskreis aufbauen kannst.

wie wirkst du mental auf andere? bist du miesepetrig, schüchtern oder siehst du dich immer in der opferrolle? hörst du anderen zu, wenn sie mit problemen zu dir kommen und vertraust du anderen auch mal was an?

hör auf, dir selber leid zu tun. damit hilfst du dir nicht. vesuche mal, ein etwas sonnigeres gemüt an den tag zu legen. wenn jemand immer schräg drauf ist, wirkt er auf andere nicht sehr anziehend.

und nun zum schluß etwas, was du nicht hören willst: es hat sehr wohl mit der pubertät zu tun und mädchen sind heute oft schon mit 10 jahren darin oder zumindest in der vorpubertären phase.

du bist absolut kein fall für das jugendamt. die sind für kinder, welche echt in not und gefahr sind, zuständig.

fang an, an dir zu arbeiten. dabei wünsche ich dir viel erfolg. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also verstech mich nicht falsch ich kauf dir die Geschichte 100 %ig ab aber dann unternehm auch was. Ich mein..hier kann dir niemand helfen bzw dir den Richtigen weg zeigen. Rede mit deinen Eltern das du nicht mehr so weiter machen willst und das du verändeungen sehen willst sonst gehst du zum Amt und sagts alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Telefonseelsorge

Es gibt die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 oder 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat.

Beratungsangebote Die Sozialpsychiatrischen Dienste (SPDi) der Städte/Kommunen bieten kostenfreie und persönliche Beratung und Unterstützung für Betroffene und deren Angehörigen an (bei Interesse einfach Adresse googlen).

Der Bundesverband der Angehörigen psych. Kranker e. V. bietet eine Telefonberatung für Angehörige psychisch Erkrankter an:

Tel: 01805950951 (14 ct/Min)

Mo, Di, Do 15 -19 Uhr

Außerdem die Telefonnummern: 0800/1110550 0800/1110333

Es gibt auch noch: https://chatseelsorge.evlka.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja fang ein neues leben an wie fleißig sein und nett früher war ich auch so and jugendamt können auch nix viel tun du kannst deiner schwester wehren und einmal oder mehrmals dissen also hau nicht ab ist schlimm genug deine eltern würden weinen dich zur verlieren weil du ihr kind bist und sag nicht die wollen dich nicht dann würde ich ruhig bleiben und nix sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schlaudenker
28.10.2012, 23:42

Ich habe versucht nett zu sein, ich habe versuch mir nichts anmerken zu lassen. Das klappt nicht. Gegen meine Schwester wehren kann ich mich auch nicht gut. Ich habe es oft genug versucht, sie lacht dann nur noch mehr über mich..

0

ich bin jetzt auch in der 9. und bin 15. Ich habe glaube ein bisschen mehr als du erlebt.. kurz : Depressionen mit 10, Aussenseiter mit 14, Beste freunde verloren .. heute. Eltern schlagen mich. Schwester hasst mich überalles. Vater im Krankenhaus Opa gestorben. Schlechten Ruf in der Stadt - dafür bekannt. Gute Freundin umgezogen. Mache Therapie. Mutter will sich scheiden lassen. War auch beim Jugendamt aber die machen nichts. Also.. wart wirklich einfach ab. Am ende wird alles gut, und wenns nicht gut wird..ist es noch nicht das ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine Sorgen , weil das Jugendamt jeder Sache sehr sehr ernst nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?