Ich will Helikopterpilot werden!

4 Antworten

Das mit der Brille ist völliger Unsinn, das gilt nur für Aufnahmetests bei der Bundeswehr / Polizei u.ä. Selbst Brillenträger können Helipiloten werden, sofern nicht die Toleranz von +5 und -6 Dioptren überschritten wird. Das gilt auf jeden Fall für den Pirvathelischein. Erfahrene Helipiloten von ADAC, Polizei und Bundeswehr habe ich auch schon des öfteren mit Brille gesehen.

Wende Dich doch mal direkt an eine Organisation, die ausbildet. Manchmal gibt es die Möglichkeit z.B. durch Mitarbeit die Kosten zu minimieren bzw. vertraglich zu regeln, dass Du die Ausbildung "abarbeiten" wirst. Wenn es Dein absoluter Traum ist, solltest Du es in jedem Fall weiterverfolgen. Viel Glück!

Helikopterpilot Bundeswehr werden?

Leute angenommen ich bewerbe mich jetzt als Helikopter Pilot ( bei dee Luftwaffe) und werde auch genommen also in so eine nähere Auswahl aber schaff es dann doch nicht... Wie siehts dann aus kann ich dann dennoch zum Heer wechseln oder was macht man dann... Hoffe ist klar was ich meine und vielen Dank

...zur Frage

möchte nicht mehr als Handwerker arbeite. Was habe ich für Möglichkeiten?

Hallo, ich bin seit 18 Jahren Handwerker (Schreinergeselle) und habe nun nach dieser langen Zeit absolut keine Lust und Motivation mehr in einem Handwerksberuf tätig zu sein. Hat jemand einen Rat welche berufliche Möglichkeiten ich habe um nicht mehr im Handwerksbereich arbeiten zu müssen? Bin echt ziemlich ratlos wie es weitergehen könnte. Ich bin 37 Jahre alt, männlich. Ich denke mal sonst bin ich irgendwann zu alt für einen Berufswechsel. Vielen Dank für eure Antworten im Voraus..

...zur Frage

Jobwechsel zurück in die Heimat nach 1/2 Jahr begründen/wie formulieren?

Hallo zusammen,

ich bin Anfang des Jahres für einen Job als Kinderkrankenschwester in eine größere Stadt 300km entfernt von meiner Heimat gezogen. Leider hatte ich dort nicht nur einen schwierigen Start, sondern es hat sich über die Monate gezeigt, dass die generelle Arbeitssituation dort nicht passt, weshalb ich dort sehr unglücklich bin. Ich würde nun gerne zurück in eine Heimatnahe Klinik wechseln. Hierfür bin ich gerade dabei Bewerbungen zu schreiben. Leider weiß ich nicht, wie ich nun genau begründen kann, dass ich nach nur einem halben Jahr wieder zurück in die Heimat möchte. Es soll dabei einfach nicht der Eindruck entstehen, dass ich nur wegen des Arbeitsweges zurückkomme, oder einfach in der großen Stadt nicht klargekommen bin. Es ist einfach nur so, dass ich sehr Bodenständig und generell zu Hause noch stark verwurzelt bin.

Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen, mir Tipps für Formuierungen geben, oder war vielleicht schon mal selbst in so einer Situation.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Berufswechsel mit über 40?

Hallo. :) Meine Mama hatte einen Job, welchen sie jetzt allerdings wegen körperlichen Verletzungen nicht mehr ausführen kann. Gibt es so etwas wie einmonatige Schulungen, für Menschen ohne weitere Ausbildung in diesem Bereich, im Bereich des Büros? Oder in anderen Bereichen, in denen man nicht körperlich belastet wird?

Ich feue mich über Vorschläge und Ideen.! :)

...zur Frage

Ich will Beruf wechseln, aber wie?

Hallo!
Ich habe folgendes Problem:

Bin gelernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte. Mir macht der Beruf aber nicht Spaß, und denke schon länger darüber nach, was anderes zu machen, habe mich aber nie getraut und vor einiger Zeit habe ich bei einer Anwaltskanzlei einen neuen Job gefunden, doch da wurde ich nur gemobbt und bin da auch schon wieder raus, weil es einfach nicht ging, da ich meine Cheffin nicht mehr aushalten konnte, rumkommandieren ist eine Sache, aber mit Beschimpfungen um sich werfen, eine andere. Ihr versteht schon. Jedenfalls würde ich gerne in die Altenpflege. Doch das ist irgendwie grad nicht so einfach, da ich demnächst auch eine neue Wohnung beziehe und da muss halt einfach Geld rein und da kann ich keine Umschulung finanzieren und ob mir das Arbeitsamt es bezahlen würde weiß ich auch noch nicht, da mein Besprechungstermin noch was hin ist. Ich dachte an ungelernte Pflegehelferin, aber ganz ohne Erfahrung ist das ja auch nichts, was kann man da machen? Praktikum oder so? Was empfiehlt ihr? Würde halt einfach gerne mehrere Meinungen einholen.

...zur Frage

Nach der Ausbildung vom Handwerk in die Industrie?

Hallo,

ich werde voraussichtlich diesen Sommer meine Ausbildung zum Schreiner/Tischler mit der Gesellenprüfung beenden. Nun möchte ich aber diesen Beruf nicht mehr ausüben (zumindest nicht im Handwerk) sondern eher in Richtung Industrie gehen.

Jetzt meine Frage: Gibt es, abgesehen von Berufs ähnlichen Jobs wie Holzmechaniker o.Ä., Berufe in der Industrie die man auch ohne Ausbildung bzw Berufsfremder Ausbildung machen kann (z.B. Autobau, BASF, etc.)?

Danke für alle hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?