Ich will etwas abnehmen ohne Muskelmasse zu verlien?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Leicht oder Leichter trainieren ist schonmal nicht das richtige. Muskelaufbau training ist essentiell um nicht am Muskelmasse zu verlieren und abzunehmen. Außerdem ist es wichtig Muskelaufbau zu machen und im anschluss Ausdauer oder Cardio übungen. Hilfreich ist es auch muskelaufbau übungen im Superset zu machen. Sehr guter Kanal zu solchen übungen (Youtube) : http://www.youtube.com/user/sixpackshortcuts?v=NhOemKwt03o&feature=pyv&ad=7044000247&kw=youtube#p/u/4/ir0jp-MU42o

Mach es wie die Gladiatoren im Alten Rom und ernähre Dich vorwiegend vegetarisch von Hülsenfrüchten und Getreidekörnern. Heute mit der großen Vielfalt an Gewürzen und Kräutern aus aller Welt nebst all den Gemüsesorten ist das leicht zu bewerkstelligen. Vielfältige Sojaprodukte können auf Wunsch auch Fleisch ersetzen greifst Du hier und da auf Amaranth zurück welches das beste Eiweiß für uns Menschen überhaupt enthält neben vielen anderen wertvollen Nährstoffen für den Körper. Trinkst Du dann täglich noch einen Liter Rotbuschtee vom Discounter musst Du dir keine Gedanken mehr machen.

Rezepte und Hilfen zur Zubereitung findest Du vielfältig im Netz. Neben den Seiten der Vegetarier und Veganer, welche nicht nur die Vielfalt der Lebensmittel aufzeigen, gibt es zahlreiche Seiten mit Foren um Rezepte zu finden welche meist auf youtube zubereitet werden. So fällt es leicht sich selbst zu versorgen, sich umzustellen.

Natürlich will ich Dir den Fleisch- und Fischkonsum nicht ausschreiben. Aber der Mensch sollte eh nur 200 g Fleisch in der Woche essen. Sagt die Ernährungswissenschaft.

lass die einfachen Kohlenhydrahte wie Zucker, Weißmehl, Nudeln, Kartoffeln, Reis und Brot weg und esse möglichst eiweißreich.

Der Körper wird dadurch zur Fettverbrennung gezwungen, da ihm ja die Kohlenhydrahte zur Energiegewinnung fehlen. Wenn du jetzt nicht gleichzeitig zu viel isst, baut dein Körper zwangläufig das körpereigene Fett ab.

Der Gute dabei ist, dass bei dieser Lowcarb-Ernährung im Gegensatz zu einer fettarmen Diät kaum oder gar keine Muskelmasse abgebaut wird.

Muskeln sind keine Energiespeicher, um 1kg Muskelmasse aufzubauen braucht man keine 7000kcal, wie bei der Fettmasse.

Fettabbau und Muskelaufbau sind 2 unterschiedliche Vorgänge.

Wenn der Körper weniger Energie bekommt als er eigentlich braucht, nimmt er sich die fehlende Energie aus den Fettdepots ( Fettabbau; vereinfacht dargestellt ).

Wenn der Muskel einen Reiz bekommt zu wachsen (Belastung höher als der Trainingszustand ) und genug Proteine vorhanden sind, dann baut er Muskelmasse auf. (positive Stickstoffbilanz)

Bei zu hohem Kaloriendefizit werden Eiweiße zur Energiegewinnung verbrannt. Dann stehen eben die Aminosäuren nicht zum Muskelaufbau zur Verfügung. Wenn Kohlenhydrate fehlen, können Proteine wie gesagt auch zu Glucose umgewandelt werden.

Bei 500kcal Defizit und ausgewogener Ernährung spielt das aber keine Rolle, deswegen kann man dann Fett abbauen und Muskeln aufbauen.

Nimm etwa 1-1,5g pro KG Körpergewicht an Eiweiss zu Dir, das reicht.

japistole 10.07.2011, 11:36

ja, das hab ich jetzt schon öfters gehört. da ich trainire, werde ich mir einfach einen protein-shake kaufen und meine stickstoffbilanz schön positiv halten und ansonsten auf kohlenhydrate verzichten (außer vor dem trainig). aber eine frage hätt ich noch. was passiert eigentlich, wenn ich deutlich mehr eiweß zu mir nehme, als ich brauche?

0
Punisher1971 10.07.2011, 12:44
@japistole

Wenn du viel Eiweiß zu dir nimmst, wird bei der Verwertung der Insulinspiegel und auch der Glukagonspiegel im Blut erhöht. Bei Kohlehydraten geht nur der Insulinspiegel rauf. Insulin hemmt die Lipolyse (Fettspaltung) in den Fettzellen. Glukagon hingegen fördert die Lipolyse. Eiweißreiche Ernährung läßt das Fett schneller schmelzen, als KH-lastige. Der Kontrapunkt ist, daß große Eiweißmengen eine Belastung für die Niere darstellt, und den Harnstoffwert erhöht. Ebenfalls führt zu hohe Eiweiszufuhr nach Meinung vieler Ärzte auf Dauer zu diversen Krankheiten wie Herzinfarkt, Arteriosklerose, Schlaganfall, Bluthochdruck, Rheuma, Angina pectoris, Arthrose, Typ-2-Diabetes, Stoffwechselstörungen, Gicht, Nierenentzündung und Autoimmunkrankheiten. Ist aber nicht eindeutig bewiesen. Dem kann man aber vorbeugen in dem Du hauptsächlich pflanzliche Eiweiße zu Dir nimmt.

Bei zuviel Eiweiß kann auch schon mal Verstopfung auftreten. Deswegen unbedingt viel Ballaststoffe aus Gemüse und Obst zu Dir nehmen.

Achte darauf, das Du ausreichend trinkst (mindestens 3 Liter) und bei Fett möglichst ein- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren zu Dir nimmst (Olivenöl, Nüsse, Fisch usw.)

Das hilft Dir vielleicht weiter

Liebe Grüße

0

Zur Not mit Hilfe von Chemie.... Ich habe 2004 mal Xenadrine getestet... Kannst normal weiter trainieren und normal weiter essen. Das Zeug geht lediglich an die Fettreserven, aber achtung - nie zu weit von nem WC entfernen, das wirst Du mit dem Zeug häufiger besuchen müssen... ;-)

Ist auch frei erhältlich, nur weiß ich nicht, ob es noch die gleiche Zusammensetzung wie damals hat...

Und wenn Du nicht auf sowas setzen willst, dann solltest Du auf mehr Wiederholungen mit weniger Gewicht umstellen und nach dem Krafttraining einen Ausdaueranteil (oder an den Kraftrainingsfreien Tagen - so mach ich es) einlegen, laufen ist da quasi super... Eiweiß kannst Du ruhig weiter nehmen, nur die Kohlenhydrate solltest Du reduzieren.

Ich hoffe ich konnte helfen...

Punisher1971 10.07.2011, 03:28

also Chemie vergesse mal schnell wieder. aber der Rest stimmt.

0

Eiweißshakes nicht aussetzen, nach dem Training 40min Laufband oder Fahrrad. Versuch Eiweißshakes mit "L-Carnitin" zu nehmen, die unterstützen deine Fettverbrennung.

Fettverlust gänzlich ohne Verlust von Muskelmasse ist nahezu unmöglich. (;

Mini21 08.07.2011, 22:44

Das ist nicht ganz richtig man kann Fett verlieren ohne Muskeln abzubauen, es sieht nur so aus als würden deine Muskeln weniger aber definierter. Das liegt daran dass Fett nicht nur am Bauch vorhanden ist sonder auch an z.B. den Armen. D.h. muskeln sehen weniger aus aber Muskelmasse bleibt gleich. Genauso wie die Stärke dieser Muskeln.

0

AM BESTEN du ist eiweißreich ABER FETTARM

kauf dir magerquark und es magerquark ist sehr gut...

und bau weiterhin muskeln auf! muskeln verbrennen ja fett :D

Was möchtest Du wissen?