Ich will endlich sterben um dieses Leben los zu werden.

16 Antworten

Hey bambue,

bevor ich loslege: erst mal Kopf hoch, tief durchatmen, das wird schon!

Du hast festgestellt, dass du schwul bist, und bist deshalb depressiv, dicker und außenseiter geworden, wenn ich das richtig verstehe.

Dazu kann ich dir erst einmal nur sagen, dass Schwulsein an sich kein Problem ist. Es ist nur dann ein Problem, wenn man eins draus macht. Probleme und Stress sind wahrnehmungssache. Wenn du lernst, einen gesunden Umgang mit deiner Sexualität zu finden, dann kannst du irgendwann diese nicht mehr als Problem, sondern als etwas ganz normales ansehen. Ich denke spätestens dann verbessern sich zumindest die Probleme mit den Depressionen.

Einen gesunden Umgang mit Homosexualität zu finden kann für den einzelnen sehr schwierig sein, da man meist nicht durch Schule oder die Eltern an das Thema herangeführt wird. Vielmehr gehen alle davon aus, dass man Heterosexuell ist und dementsprechend wenig Wissen herrscht zu dem Thema Schwul-Sein vor. Deshalb ein paar Punkte von mir:

  1. Schwul zu sein ist etwas ganz normales. Es gehört zu dir dazu wie deine Haarfarbe, deine Körpergröße oder deine Nasenform. Die Gründe für Homosexualität sind nicht ganz geklärt, da gibt es weitreichende Theorien, aber eins haben die fundiertesten davon gemeinsam: Es liegt nicht in der Macht der Person, sich seine Sexualität auszusuchen. Das macht Mutter Natur für dich, da hast du leider kein Mitspracherecht. Das heißt aber auch im Umkehrschluss, dass du keine Schuldgefühle dafür haben musst, schwul zu sein. Du hast nichts falsch gemacht oder so!

  2. Es gibt weitaus mehr Schwule als du denkst. Nur weil du vielleicht im Freundes-, Bekannten- und Verwandtenkreis niemanden kennst, heißt es nicht, dass es nicht unzählige gibt. Ich war gestern erst wieder mit Freunden auf ein Bier in einer Schwulen Kneipe, die war bis zum brechen voll, und auch der gesamte Bereich vor der Bar war übervölkert, dass wir uns beim rausgehen regelrecht durch die Menge schlagen mussten. Und das war nur eine von mehreren schwulen Bars in dem Viertel. An solchen Abenden wird einem erst mal wieder bewusst, wie viele es doch gibt, und das war auch nur ein Bruchteil, der gerade mal Lust hatte, den Abend in der Bar zu verbringen. Was heißt das für dich, dass es so viele gibt: Wenn du bedenken hast, dass du dich allein und unverstanden fühlst - die musst du nicht haben. Die Szene ist groß und wenn man einmal Anschluss gefunden hat, lernt man auch schnell viele Menschen kennen. Ach ja: Und jeder Schwule musste an irgendeinem Punkt in seinem Leben mal feststellen, dass er nicht ganz in das heterosexuelle Weltbild passt, und seinen eigenen Weg gehen muss. Das kann schwer sein, aber du bist nicht der einzige, der solche Probleme hatte, es haben schon vor dir viele geschafft, du schaffst das auch!

  3. Klischees: Viele Junge Menschen haben deshalb ein Problem mit der Idee, dass sie schwul sein könnten, weil sie in ihren Köpfen nur das von den Medien gerne genutzte Klischee von femininen, tuffigen Männern haben. Ja, es gibt solche, aber der großteil den ich kenne ist genauso männlich wie meine Hetero-Freunde, bei den meisten würde man keinen Unterschied merken (bis sie dann ihren Partner küssen;o)). Lass dich also nicht von Klischees verunsichern, du bist du, und nur weil du schwul bist, bist du nicht auf einmal ein anderer Mensch!

Wenn man sich diese Punkte durchdenkt, dann kann es vielleicht leichter fallen, zu seiner Sexualität ein gesundes Verhältnis aufzubauen. Mir hat es enorm geholfen einfach andere kennenzulernen, mit denen man reden kann, die das gleiche durchgemacht haben. Das würde ich dir auch empfehlen!

Was das Außenseitertum angeht: Man ist nur so sehr Außenseiter, wie man es selbst zulässt. Es kann aber auch sein, dass du in der Schule einfach von den falschen Leuten umgeben ist. Ich habe häufig die Klassen in meiner Schulzeit gewechselt und festgestellt, dass es in jeder Klasse unterschiedliche Charaktere geben, die die soziale Struktur prägen. Ich habe Klassen gehabt, in denen ich mich pudelwohl gefühlt habe, in denen ich mich super mit allen verstanden habe und viele Freunde hatte, ich hatte aber auch Klassen, dich nur furchtbar fand. Da muss man den inneren Abstand waren und sich sagen, dann sind die halt unter meinem Niveau, dann passt das halt nicht. Das liegt dann aber nicht nur an mir, es sind einfach nicht die Leute hier, die zu mir passen!

Was das dick sein angeht: Probiere Sport. Sport ist für mich immer ein Rettungsanker gewesen, wenn ich stress hatte, und nicht weiter wusste. Aus meiner Erfahrung hilft Laufsport ungemein. Nach einer halben Stunde Joggen ist der Kopf frei, der Stress abgebaut und und nach einer ganzen Stunde fühle ich mich immer super, egal was war. Das hilft zum einen wegen dem Dicker werden, und es ist auch eine effektive Methode, um Depressionen entgegenzuwirken!

Zum Punkt: Verliebt in den Freund der Schwester: Wenn er der Freund der Schwester ist, wird er wohl hetero sein und damit für dich vom Markt. XXXBeitrag zu langXXXX

XXXund weiter gehts:XXX

Das gehört dann leider auch dazu, dass 90 % oder mehr der Jungs eben nicht Schwul und somit nicht zu haben sind. Damit muss man lernen umzugehen, aber deswegen macht es auch Sinn, mal in der Szene zu schauen, was es so gibt. Ich finde zum Beispiel den ersten Wiesensonntag in der Bräurosl immer ein supertolles Event, wenn da ein ganzes Festzelt mit Hunderten von Schwulen das Oktoberfest feiert - das macht einfach nur Spaß! Vielleicht solltest du in deiner Gegend nach ähnlichen Events (Disko Abend für Schwule oder so) ausschau halten!

Deswegen: Kopf Hoch, tief durchatmen und weiter gehts! Mir hat mein Vater mal gesagt, das wichtigste im Leben, ist das Leben selbst. Ich finde, das ist ein gutes Motto!

Viel Glück!

0

Als erstes solltest du dich fragen, ob du wirklich sicher bist, dass du schwul bist. Wenn du dir da vollkommen sicher bist, musst du lernen zu akzeptieren, dass du so bist und dass auch die Mobbing-Attacken anderer nichts dagegen tun können. Niemand ist wegen seiner sexuellen Orientierung ein schlechter Mensch.

Wenn du selsbt voll und ganz akzeptiert hast, dass du schwul bist, empfehle ich dir dich mal mit der Szene, die hinter der Homosexualität steht zu befassen, und vielleicht mal in schwule Bars, Clubs oder Vereine gehen, um dich mit anderen auszutauschen und vielleicht sogar deine Liebe zu finden. Für den Anfang reicht es natürlich auch, wenn du dich online nach anderen Schwulen umsieht, damit du mit ihnen über deine/eure Erfahrungen und Probleme reden kannst.

Naja, so wie es sich bei Dir anhört scheint es nicht allzu schlimm zu sein. Dein Problem mag Dir vielleicht groß vorkommen, aber viele Homosexuelle müssen erstmal mit sowas klar kommen. Ich empfehle Dir Dich mal in Szeneclubs zu begeben und Dich dort mit gleichgesinnten an zu freunden. Durch die Freundschaft (keine Partnerschaften, sondern wirkliche Freundschaften) sollte sich Dir die Möglichkeit bieten mit Deiner veränderten Lebenssituation besser klar zu kommen. Leider gibt es in unserer Gesellschaft immernoch zu viele Vorutreile gegen Homosexualität.

Also ich wünsche Dir alles gute auf Deinem Lebensweg.

Ihr seit alle total cool.... Danke :-)

0

Wieso finden heteros schwule so unattraktiv?

Ich bin bisexuell und stehe eben auch auf Typen, wenn sie gut trainiert sind usw und schriebe deshalb auch oft auf LOVOO hetero Typen an. Manche haben sogar Interesse, aber die meisten nicht. Die reagieren sogar richtig gehässig und abwertend. Die sagen zb "vorher würde ich lieber sterben" und zt dann eben verletzend Sachen.

Aber ich selbst kann das gar nicht verstehen, wie kann man denn selbst als Typ von einem richtig trainierten gutaussehenden Männerkörper nicht erregt werden? Ich kann das gar nicht verstehen?

Wer kann mir das erklären?

...zur Frage

Ideen für schönen Abend?

Hallo! :)

Mein Freund (16) und ich (Männlich, 17) sind am ersten Januar ein Jahr zusammen, das dauert zwar noch ein bisschen, aber wir fangen jetzt schon an zu planen was wir dann machen wollen. :)

Habt ihr Ideen was wir machen können um diesen Tag zu etwas besonderen für uns beide zu machen?

Zusammen essen gehen machen wir öfters und Sachen wie Sex bei Kerzenschein sind auch normal geworden.

Fällt euch was romantisches ein?

Wir wohnen am Meer und eine Freundin von mir würde uns ihr Segelschiff überlassen, nur wir wissen beide nicht wie das funktioniert, daher würde sie dann mitkommen müssen und das ist uns nicht ganz recht, da wir alleine sein wollen.

...zur Frage

suche einen film über jugendliche (heteros und schwule)

also in dem film geht es um jugendliche die in so einer jugendherberge sind und gegen eine andere gruppe ,,queerclub" kämpfen, also so wettbewerbe wie bootfahren und so. Auf jedenfall ist die ,,queerclub-gruppe oder wie die heißen das sind schwule und das finden die heteros erst später raus. Und zum Schluss hat dann ein angeblicher hetero bemerkt dass er schwul ist.

Wenn jemand weiß wie der film heißt (ich glaub irgendwas mit Sommer oder Wind oder so) dann bitte bitte schreiben..

Danke im vorraus ;)

...zur Frage

Kann man jemanden zu sehr lieben (vermisse sie so sehr)?

Ich war schon oft verliebt doch es ist nun das 2. Mal das es (lange nachdem es eigentlich vom Verstand her längst abgehakt sein sollte) anhält.

Es ist fast schon unerträglich zu wissen, dass sie momentan nicht bei mir ist und neben mir liegt, mich küsst und einfach da ist...

Ich habe aber noch mehr Baustellen als Liebeskummer. Also noch psychische Probleme, seit sie Schluss gemacht hat ist meine Erkrankung viel extremer geworden.

In der Zeit wo wir zusammen waren fühlte ich mich fast schon geheilt, einfach weil sie mich alles vergessen ließ. Jeder Tag war wunderschön als sie da war.

Naja jetzt ist sie weg und ich hab die letzten Wochen eigentlich gedacht es wird besser aber nein heute ist es wieder schlimmer....

Und nein ich liebe sie nicht dafür, dass sie mir meine Probleme quasi nahm, nein. Denn das war nur der ,,tolle Nebeneffekt''. Sie war einfach die passende Frau/bzw das passende Mädchen für mich, weil sie einfach so war wie sie war.

Ich weiß klingt vielleicht schnulzig, doch wie gesagt bin sie gerade sehr am vermissen, mehr als ich eigentlich will...

Kann man jemanden zu sehr lieben? Denn dieser Verlust hat mich schon daran denken lassen mich umzubringen. Einfach weil sie alles für mich war und ist.

Ich will mich nicht mehr umbringen, doch nicht weil es weniger schmerzt, sondern weil ich diesen Schritt mich umzubringen einfach nicht könnte...das Leid würde sich nur von mir auf die Angehörigen übertragen und das will ich denen nicht antun.

Liebe Grüße

...zur Frage

Stimmt es dass Schwule generell mehr Sexorientiert sind als Heteros?

viele Heteros ( Männer) sind darauf sogar neidisch.

...zur Frage

Impulse Unterdrücken (SvV)?

Hallo,

da ich zurzeit stark Suizidgefährdet bin und viel über Suizid nachdenke sind bei mir die Impulse zur Selbstverletzung erheblich stärker geworden. Nun meine Frage: wie kann ich diese Impulse unterdrücken? Kennt jemand gute Skills?

Liebe Grüße Heartofpoetry

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?