Ich will endlich Musik im Auto mit guter Qualität hören!?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!

Erstmal eine allgemeine Frage: Was fährst du für ein Auto bzw. was ist das für ein Autoradio?

--------> wenn 'nen Fahrzeug ca. 10-15 Jahre alt ist oder das Autoradio aus dieser Zeit stammt kann es gut vorkommen, dass nur originale CDs abgespielt werden. Gebrannte CDs waren damals noch kein Thema & selbst neuwertige, absolut einwandfreie CDs die grad eben erst den Brenner verließen können dann hackeln & zuckeln. Das liegt einzig daran, weil die Geräte dafür nicht ausgelegt sind bzw. das nicht packen.

Der einzige Weg das zu umgehen wäre der EInbau eines neuen Autoradios.

Der FM-Transmitter ist mMn nur eine "naja-Lösung" -------> hatte ich in meinem Audi 100 mal kurz ausprobiert, aber da musste man das Radio extrem laut drehen um überhaupt was zu hören. Das war auch nicht der Sinn der Sache, zumal die Tonqualität dann immernoch nicht ganz solide war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PotenzenHilfe
28.10.2016, 02:22

VW Gold IV


Und ja .. Müsste ein altes Autoradio sein...Also ich habe jetzt mit dem Gedanken gespielt mir einen FM Transmitter zu holen ...

Was kann ich denn noch tun ? 

Wenn ich mir ein neues Autoradio hole .. z.b. https://www.amazon.de/XOMAX-XM-VRSU313BT-Moniceiver-Beleuchtungsfarben-einstellbar/dp/B019ZKC080/ref=sr\_1\_9?ie=UTF8&qid=1477614113&sr=8-9&keywords=autoradio+video


Kann ich den problemlos einbauen ? Kenn mich mit Autos nicht aus ^^ 






0

Gute Rohlinge und ein Vernünftiges Brennprogramm sollten das Problem lösen.

Wenn Du eine Schrott MP3 Datei aus dem Internet wandelst, hilft aber beides nicht. Du brauchst auch eine qualitativ gute Aufnahme. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Autolautsprecher (Mehrwegesystem pro Box) sind das Wichtigste im Auto.

Die techn. besten Abspiel-und Wiedergabegeräte helfen nichts, wenn die Lautsprecher schlecht sind.

CD-Brennen: Wie ein anderer GF-Nutzer schon sagte: Langsame Brenngeschwindigkeiten sind wichtig. Ca. 6 - 10 fach. Dauert zwar seine Zeit aber es lohnt sich.

CD-Rohlinge: auf vernünftige Qualität achten. Bei Billigqualitäten löst sich u.a. sehr schnell die Silberschicht ab und das wars dann. 

Möglichst sog. CD-R nehmen. Diese lassen sich zwar nur 1x brennen (was drauf ist kann nicht mehr verändert/gelöscht werden)

können aber auch von älteren CD-Playern meist problemlos gelesen werden.

Mit CD-RW (wiederbeschreibbare CDs) gibt  desöfteren insbes. im Autoradio-CD-Bereich Lese-bzw. Wiedergabeprobleme. Auch können speziell ältere Heim-CD-Player von Stereoanlagen damit ihre Probleme haben.

Gute Rohlinge - Hersteller bitte selbst im Web recherchieren und auswählen. Die techn. Daten 700MB bei 52x lassen sich auch mit älteren CD-Spielern prolemlos nutzen (eigene Erfahrung) 

Kaufpreis für qualitativ gute CD-R Rohlinge: Flapsig gesagt, werden u.a. 50er bzw. 100er Spindeln im div. Webangeboten einem geradezu hinterhergeworfen.

Audioformat: Hängt vom benutzten Abspielgerät ab, was dieses an Formaten erkennen bzw. abspielen kann.

Klanglich am besten weil fast unverfälscht durch z.B. Datenkompression ist das Wave-Format - aber auch eines der speicherintensivsten.

Ältere bzw. "normale" CD-Player erkennen NUR das Wave-Format und nichts anderes! Auch hier berichte ich aus eigener Erfahrung.

Heisst also, daß faktisch alle Kauf-CDs im Wave-Format produziert wurden und werden.

Was wohl die wahrscheinlichste Ursache dafür ist, daß beim Fragesteller alle Kauf-CDs problemlos abspielbar sind.

CD-Brenner für den PC: Auch hier bitte selbst nach einem qualitativ guten Hersteller recherchieren. Ich selbst fuhr u.a. mit "Creative" -Modellen gut. 

Lagerung der gebrannten CDs: Für lange Lebensdauer möglichst nicht ständig im Auto lassen. Starke Temperaturschwankungen mögen selbst qualitativ bessere CD-Rohlinge nicht wirklich.

Was z.B. für Hitze (locker über 65C innerhalb des geparkten Kfz) oder im strengsten Winter als nächtlicher "Laternenparker" gilt.

Auch ist eine Wohnung normalerweise trockener als der Innenraum eines "laternengeparktes" Kfz.

Funk-FM-Transmitter für die Musikübertragung von einem ext. Speichermedium zum Autoradio:

Nette Idee aber technisch kurz gesagt unbrauchbar. U.a. wegen der vielfach grottenschlechten Audioqualität und anderer funktechnischen Unzulänglichkeiten.

Soweit erstmal diese hoffentlich hilfreiche Antwort bevor es noch länger wird :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mguenther5
28.10.2016, 21:21

Ältere bzw. "normale" CD-Player erkennen NUR das Wave-Format und nichts anderes! Auch hier berichte ich aus eigener Erfahrung.

Stimmt so nicht. Ältere CD-Player lesen nur das Audio-CD-Format. Wave bzw. eine .wav-Datei ist nicht das gleiche!

0

Also ich habe mit einem FM-Transmitter gute Erfahrungen gemacht. ( bei einem Freund klingt es aber deutlich schlechter) Als Quelle nutze ich Spotify Premium. Es kommt auch auf das Format an, dass du benutzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher nimmst du die Lieder, die du bisher gebrannt hast? Du sollstest  eim Download auf die 'kbps'-Hoehe achten. 320 kbps steht fuer eine detailierte Aufnahme. Man sollte annehmen dass bei Bezahl-Anbietern die Aufnahme ganz gut ist. Ratsam ist es außerdem, den Brenner nicht auf hoechster Geschwindigkeit laufen zu lassen. Also ruhig nur mit 6-8x Geschwindigkeit brennen. Das dauert zwar etwas laenger, aber reduziert eventuelle Brennfehler.

Qualitativ Hochwertiger als .mp3 sind .wav oder .flac -Dateien. Die Formate kann man allerdings nicht mit einem gewoehnlichen Cd-Player abspielen, es braucht ein Geraet, welches diese Formate unterstuetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mguenther5
28.10.2016, 21:33

Wenn wir von mp3 reden: da sind 320 kbps mit konstanter Bitrate schon eher Overkill, d.h. unnötige Platzverschwendung.

Aus den offiziellen Shops bekommt man Dateien mit hoher Qualität. Amazon bietet Tracks z.B. auch mit 256 kbps mit variabler Bitrate an. Das ist die bestmöglichste Qualitätsstufe, die man bei mp3 überhaupt haben kann. 

0

Natürlich kann es am "Radio" liegen. Gerade bei "älteren" Geräten kann es sein, das Rohlinge kaum oder garnicht gelesen werden. Dabei spielt es keine Rolle womit gebrannt wird. Richtige Rohlinge sind also auch zu bedenken.

Und gute Qualität bekommt man nicht, wenn man seine Lieder über YouTube o.ä. herunterlädt ;)
Für legale und ordentliche Qualität gibt es genügend Shops im Netz, obwohl ich persönlich, nachwievor eine CD vorziehe (sofern verfügbar).

- Besorge dir deine Musik also in einer bestmöglichen Qualität.
- Nutze keine billigen Rohlinge.
- Je geringer die Brenngeschwindigkeit, desto weniger (eventuell durch den Brennvorgang verursachte) Fehler treten auf.

Sollte das alles nichts bringen, besorge dir ein MP3 Autoradio und spare dir den Umweg über eine CD und nutze einen USB Stick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich benutze einfach einen FM-Transmitter und da ich die Songs über Spotify laufen ist die Qualität auch ziemlich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beatprincesS
28.10.2016, 02:23

Frueher haben wir nach dem Schema Lieder aus dem Radio auf Kassette aufgenommen. Wahrscheinlich ist die Qualitaet vergleichbar ^^ 

versuche lieber die Lieder als Datei (.mp3 mit hohem kbps-Wert, .wav oder .flac) herunter zu laden. 

0

Was möchtest Du wissen?