Ich will einen Schäferhund haben leider nur eine 3-Zimmerwohung

6 Antworten

hast schon mal überlegt das du den mindest 16 jahre hast und irgenwann fängst mit ausbildung und beruf an und hast die zeit nicht für ihn.dann koster er geld,futter,versicherung,steuer,tierarzt und es ist einfach zu wenig platz in der wohnung,träum weiter und mach das wenn du es dir leisten kannst

also MINDESTENS 16 jahre ist dann wohl mal ein klein wenig übertrieben für nen schäferhund..

0

gibt es, ist aber nicht die regel.. normalerweise rechnet man mit 10 bis 12 jahren für eine DSH, gibt natürlich auch ausnahmen..

aber ich bin begeistert, dass es tatsächlich noch welche gibt, die ein so stolzes alter erreichen! :) unsere haben das leider nie geschafft :/

0

Definitv ungeeignet. Du würdest den Hund damit kaum ein Freude machen. DArüber hinaus braucht ein Hund der größe auch den entsprechenden Auslauf, die du ihm wahrscheinlich nicht geben kannst ( Schule usw.).

Schäferhund = Gebrauchshund! das bedeutet, dass das Tier Arbeit braucht, Beschäftigung braucht und noch mehr Bewegung braucht.

So leid mir das tut, bitte vergiss den Schäferhund, der würde nicht glücklich werden..

Ich habe selber einen Schäfer mit mittlerweile stolzen 6 Monaten. Da ich kein Laie mehr bin, sondern auch selber schon lange selber ausstelle und auf diversen Turniers starte und auch Schauhunde trainiere - ich sag das jetzt als Abwehr gegen blöde Kommentare - fällt für mich die Hundeschule natürlich weg. Allerdings würde ich dir raten, wenn du dir wirklich einen anschaffen solltest, geh mit ihm in die Hundeschule - ganz unbedingt! Sonst wird er dir mit seinem Dickschädel und seiner Eigenständigkeit irgendwann gehörig auf der Nase herumtanzen!

Aber tu dir und dem Hund einen Gefallen und lass den Schäferhund nicht in einer so kleinen Wohnung leben!

Einen Hund JA.

Einen Schäferhund NEIN! Das Tier braucht bewegung und Freiraum diesen kannst du ihm leider nicht bieten und auch wenn du am Anfang noch für genug auslauf sorgen könntest so wird dies nicht immer der Fall sein. Ein Hund wird älter als 3 Tage was machst du wenn du später mehr Hobbys hast oder mehr für die Schule machen musst?

Und auch wenn du nicht wilslt das dein Traum platzt so willst du doch sicher auch das es dem Tier gut geht und das ist nunmal leider nicht gegeben in deiner 3 Zimmer Wohnung,

Wir haben auch einen Schäferhundmix und Leben in einer 100m2 Wohnung im 3. Stock. Wir haben auch gleich in der Nähe einen Park, Hundewiese, Felder und einen Teich/ Fluss, und es gibt von der Seite her keine Probleme. Aber unterschätze die Schäferhunde nicht... Wir sind seit wir ihn haben in der Hundeschule und haben auch schon viele Einzelstunden mit einem Hundetrainer gehabt, er hat doch einige 'Problemchen' an denen hart gearbeitet werden muss! Obwohl er super sozialisiert wurde (bus/Verkehr/Geschäfte/hundezonen ect) und super viele Kommandos kann.. Bevor wir ihn bekommen haben, hab ich die Jahre davor genützt um mich schlau über Haltung/Erziehung ect schlau zu machen. Also was ich damit sagen will: auch wenn man sich noch so gut vorbereitet und denk es kann einfach nichts schief gehen, man weiß nicht was auf dich zu kommt.. Noch dazu bist du 14 Jahre und ich bin mir nicht sicher ob du wirklich 30-40kg im Notfall halten kannst.. Würden dich denn deine Eltern unterstützen? Würde sie auch mit ihm trainieren? Wäre er nie länger als 4 Stunden alleine? Hättet ihr wen für der ihn nimmt für den Urlaub? Hast du überhaupt genügen Zeit wegen Schule ect? Also ich finde, die Wohnung wäre das geringste Problem.

Was möchtest Du wissen?