Ich will einen Motor an mein Fahrrad bauen ^^

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Lass das, hat keinen Sinn, Fahrräder sind nicht für Mootorantrieb geeignet.

Doch ein bekannter von mir hat sich auch einen Motor an sein Fahrrad gebaut....

0

Ich habe den Motor gesehen, 6,5 PS also etwas mehr als ein Moped. Das überleben die Speichen nicht. Die Fahrräder sind für etwa 1/8 PS ausgelegt. Du hast dann eine 50fache Überlast. Die Speichen reissen schon bei voller Menschenkraft nach einiger Zeit. Die Nabenschaltung ist dann auch überfordert aber du verwendest sie ja eh nicht durch das zweite Zahnrad. Ich wünsche dir viel Spaß aber sei vorsichtig, die Speichen können jederzeit reißen und reißt eine dann gibt es vermutlich eine Kettenreaktion.

Mir fehlt die Vorstellungskraft: "wenn ich eine Welle an die Pedalaufnahme schweiße und den Motor dann da, wo eigentlich die Pedale sind anschließen." Da das Pedal auf der Kurbel angeschraubt iust und mit Fuß im Kreis bewegt wird kan ich mir da den Motor nicht vorstellen. Motor statt Pedal wird somit ständig auf und ab bewegt !?

OK die NABENschaltung hält so einen Motor leicht aus. Die meisten Motoren haben zwischen 200 und 350Watt. Ich selbst schaffe gemessene 760 Watt kurzzeitig, Profis fahren mit 680 Watt eine Stunde im Training. Wenn die Schaltung uns aushält dann auch den Motor.

Er meinte wohl mit Pedalaufnahme nicht das Gewindeauge an der Kurbel, sondern die Tretlagerwelle.

0
@user353737

Ich weiß, aber die Leute sollen denken beim fragen. Aber auch dann wird die Vorstellung schwierig. An Stelle der Kurbel den Motor? Dann gibt es überhaupt kein Pedal mehr? Und der Motor steht dann rechts ganz schön weit raus. Ohne Abstützungskonstruktion zum Rahmen dreht er sich dann um die eigene Welle. Motor an Stelle des Mittelgetriebes und dann die Kurbelön daran befestigen? Da muss man mal mit den Kräften der Beine zu Rande kommen. Mit dem Motor über ein Zusatzliches Zahnrad die Kette antreiben, das ist möglich und wird von Panasonic so gemacht.

0
@kuku27

Sieht so aus, als wolle er sich ein Mofa bauen. Über die rechtlichen Probleme schrieb ich bereits.

0

muss es denn unbedingt das Hinterrad sein ?

bei www.oekoantriebe.de bieten die ein schönes set fürs vorderrad an. kostet auch glaube ich nur um die 800 € dabei sind ein ordentlicher akku, ein controler und selbstredend der Motor...

auf anfrage bestimmt auch fürs Hinterrad erhällich...

lg, anna

Du weißt, dass Du Dir ein Kraftfahrzeug baust, das versichert werden muss und für das man eine Fahrerlaubnis oder eine Prüfbescheinigung benötigst? Nicht nur die Nabe muss das aushalten, sondern auch die Speichen und der Rahmen. Fahrradnaben sind dafür nicht ausgelegt, allenfalls könntest Du zum Beispiel mit der Cargo-Variante der Sachs/SRAM 5-Gang-Nabe Glück haben, die für Lastenräder ausgelegt ist.

Irgendwie ist mein Beitrag heute Mittag nicht angekommen, deshalb schreibe ich jetzt nochmal....

zu allererst, ja das mit dem ganzen Versicherungszeug weiß ich, aber ich wohne in einem 100 Seelendorf und ich will damit nicht auf der Straße fahren sondern nur ein bischen Spaß haben.

Und was ich noch sagen wollte: Ich wollte eigentlich keinen Elektromotor, sondern so einen Industriemotor, wie man ihn auch in Kart, Stromgeneratoren, etc. findet. Ich dachte an sowas:

http://www.ebay.de/itm/LIFAN-Benzinmotor-4T-4-8kW-6-5PS-Olbadkupplung-Kart-Premiumhersteller-/370640151868?_trksid=p5197.m1992&_trkparms=aid%3D111000%26algo%3DREC.CURRENT%26ao%3D1%26asc%3D14%26meid%3D1724760098208328365%26pid%3D100015%26prg%3D1006%26rk%3D1%26

Ich würde mich echt freuen wenn man das hinbekommen könnte, es gibts ja auch genug Videos auf youtube von 6,5ps Motoren auf Fahrrädern.

Wie gesagt, immer schön fleißig weiterschreiben, ich freue mich über jeden Tipp !! Dankeschön :)

Danke schonmal für die Antworten !

Auf der rechten Seite, da wo das normale Ritzel auch ist, iso wegen der narbenschaltung leider kein platz mehr für noch ein Ritzel, deswegen wollte ich versuchen, eines auf die linke Seite des Rades zu machen. In Amerika gibt es da so Bausätze für, aber erstens kostet alleine der Versand 60€ und außerdem haben die Motoren nur 66cc. Siehe Youtube, da gibt es voll viele Videos von. Elektroantrieb will ich nicht, da diese Motoren erstens zu wenig Leistung haben, und man muss die Akkus immer aufladen. Beim Benziner einfach Sprit rein und los ^^

Viel Spaß beim Basteln.

Hast ja schon viele Ideen. Kannst du nicht am Hinterrad einen Ritzelsatz von einer Kettenschaltung anbringen? Dann hast du 1 zusätzliches Ritzel für eine zweite Kette zum Motor.

Ach was mir eben noch eingefallen ist:

ich brauche ja noch so eine Nutwelle, um den Motor in der Mitte platzieren zu können Und ich bräuchte in etwa sowas, damit ihr euch etwas darunter vorstellen könnt, wie ich das meine Mit dem Ritzel am Hinterrad:

http://www.chrishill.myknet.org/Sprocket%20installation.htm

Nutwelle - (Fahrrad, Motor, bauen)

Warum machst Du es nicht, wie bei Solex?

Dort hängt der Motor über dem Vorderrad und der Antrieb erfolgt über ein Reibrad direkt auf den Vorderreifen.

Da brauchst Du nichts umzubauen, sondern nur den Motor zu montieren.

Hi Sorry das ich dich entäuschen muss aber du bräuchtest ein zusätzliches getriebe und das alles kostet ein haufen geld hab selber mal mit dem gedanken geschpielt hätte aber ein haufen geld verschluckt. Lass mich raten du willst einen 175 motor reinbauen?

Da gibt es wunderbare Bausätze, die besten sind von Bionx. :-)

Habe nochmal schnell ein Bild von der Radnarbe hochgeladen, damit ihr das auch mal sehen könnt :)

Immer schön weiter schreiben, ich freue mich wirklich sehr über jeden Tipp :)

Radnarbe - (Fahrrad, Motor, bauen)

Wiederholungstäter: Das ist ein NABE und keine NARBE. Narben bekommst nach Verletzungen.

0

Was möchtest Du wissen?