Ich will eine Frau werden, würden mich die Leute akzeptieren?

7 Antworten

Folge einfach deinem Herzen. Wenn du dich wirklich als Frau fühlst, solltest du dich von nichts und niemandem daran hindern lassen eine Frau zu werden. Es gibt diverse Möglichkeiten, später nicht mehr als Mann erkannt zu werden und die Menschen, die dich deswegen auslachen, darfst du gar nicht beachten. Du bist nicht der Einzige, der in dieser Situation ist und wenn du so glücklich wirst, dann mach es einfach!!

Viele liebe Grüße :)

 

Das Verlangen ist hier wohl ziemlich eindeutig. Ich selber kann mir gut vorstellen, dass der weg zu einem Comingout ziemlich... äh eigenartig sein kann. 

Ich selber habe damit keine Erfahrungen und will auch keine Tipps geben, die am Ende noch genau das Gegenteil von hilfreich sind. Aber besuch auf jeden Fall einen Psychologen. Transvestitismus gilt (zum Glück) lange nicht mehr als Krankheit, wird aber trotzdem noch offiziell identifiziert.

Dort findest du auch Hilfe dabei, wie du mit der Situation umgehen sollst.

Am besten wärst du bei einem/r guten Sexualtherapeuten/in aufgehoben. D.h. Psychotherapeuten, die eine Zusatzausbildung in Sexualtherapie gemacht haben. Für eine Operation musst du zumindest in Österreich nachweisen, dass du in Therapie warst.
Suche dir eine Selbsthilfegruppe für Transgender, da gibt es die Möglichkeit des Austausches und können dir sicher auch Informationen und Erfahrungen geben. Du bist ja nicht der Einzige und reden ist ganz wichtig.

Ist das schlimm würden Frauen es eh mögen oder wegrennen?

Ich hab ein Problem einglich fing es bei der pupatät an ab dort fing mein penis schnell zu wachsen bin bereits 19 Jahren alt und er ist 22,5 cm ich weiß nicht mir ist es bißchen peinlich wen ich Schwimmbad geh und viele drauf schauen ist das ehr positiv oder negativ bei meiner exfreundi hatten meistens ein schmerzhaften Gesichtsausdruck also Am Anfang danach war es besser ist das so schmerzhaft für Frauen oder ist es unterschiedlich von Frau zu Frau

...zur Frage

Pille heimlich weglassen...

Okay, mal angenommen eine Frau ist mit ihrem Partner seit einigen Jahren zusammen,... sie hegt einen ziemlich ausgeprägten Kinderwunsch...er will das aber nur "irgendwann mal". Wie fändet ihr es, einfach heimlich die Pille wegzulassen? Klar hat der Mann auch was mitzureden.... Aber die Frau doch auch. Und wenn er kein Kind will, könnte er sich doch von ihr trennen? Er weiß ja, wie sie drüber denkt... (und nein, es geht nicht um mich...)

...zur Frage

Gilt das als persönliche Beleidigung?

Wenn ich einen Kommentar verfasse, der so lautet:

Sehr geehrte Frau Roth, dass was Sie seit Jahren für unser Land und die Bevölkerung tun, das kann ich auch. Bloß besser.

- ist das beleidigend, oder sollte ich/man nicht die Chance bekommen, die Aussage zu beweisen? :-D

...zur Frage

Als Damenwäscheträger/Crossdresser outen?

Hallo, ich bin 45 Jahre alt, männlich und habe seit einem halben Jahr meine alte Leidenschaft mich als Frau zu verwandeln wieder entdeckt. Jetzt bin aber verheiratet (nun schon seit 13 Jahren, kinderlos). Das Verwandeln in eine Frau mache ich heimlich. Ich frage mich nur ... wie ich es ihr am besten sage ... Dazu kommt ... natürlich würde ich auch gerne als verwandelte Frau gerne Sex haben wollen. Dann allerdings nicht mit ihr. Und sie zu hintergehen mag ich auch nicht wirklich, es fühlt sich schon ein wenig unehrlich an wenn ich heimlich cross dresse (übrigens mit eigener Kleidung!).

...zur Frage

Was sagt ihr zu meinen Muskeln (Frau)?

hi leute, ich bin (19/w) und mache schon seit gut 3 jahren fitness und seit 2 jahren intensiv bodybuilding!

ich habe bereits vor circa 1 1/2 jahren schon gefragt was ihr von meinen muskeln haltet und finde das ich mich nicht so schlecht gesteigert habe! bin gespannt auf eure jetzigen meinungen :)

verbesserungsvorschläge sind erwünscht :) lg

...zur Frage

Warum trennt er sich nicht von ihr wenn ihm bewusst ist das er seit Jahren schon unglücklich ist? Stattdessen tut er das seiner Freundin an. Wieso?

Mein Bruder ist hat mit seiner Freundin ein Kind. Das kam allerdings als die Beiden drei Jahre zusammen waren und recht früh und unerwartet, da waren die Beiden erst 19 Jahre alt.

Jedenfalls war die Beziehung schon als sie schwanger wurde, nicht gerade sehr stabil. Als das Kind auf die Welt kam, fing ihre Beziehung dann an richtig zu bröckeln.

Sie streiten sich sehr oft, mein Bruder sagt oft dass er nicht glücklich ist, er sich aber wegen des Kindes nicht traut sich zu trennen.

Ich bemerkte schon vor ein paar Jahren, dass er, als ich mit ihm was unternahm, eine andere Frau ganz intensiv beobachtete und abcheckte. Ich fragte ihn daraufhin was das soll und er sagte nur das gucken ja wohl noch erlaubt sei.

Seit ein zwei Monaten weiß ich nun dass er seit einem Jahr eine Affäre hat und sogar emotional an ihr interessiert ist.

Ich drohe ihm oft damit es seiner Freundin zu sagen, wenn er nicht klare Verhältnisse schafft. Aber er ist dann immer ganz verzweifelt und sagt ihm fehlt der Mut.

Warum handelt er so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?