ich will ein "Psycho-Bad Boy-Aloch" werden, wie schaffe ich das?

2 Antworten

Am besten erstmal in Kevin umbennen, wenn du diesen Namen nicht schon trägst.

in Deutschland gibt es sehr gute Psychiater/Psychologen.

Gute Besserung

Was haltet ihr von dezenten Tatoos am Fuss?

Was haltet ihr von dezenten Tatoos am Fuss? Das ist doch ein toller Hingucker, leider sehr selten im Straßenbild zu sehen...Trägt jemand das hier zufällig?

...zur Frage

Warum sind Frauen so anspruchsvoll?

Irgendwie ist es heutzutage schwierig, den Erwartungen einer Frau gerecht zu werden: Man muss gut aussehen(nicht zu wenig und nicht zu viel Muskeln), einen tollen Charakter haben(wie ein Gentleman), selbstbewusst sein, nicht zu schüchtern, aber auch kein Macho sein, ein Bad Boy sein, aber trotzdem nett sein, viel Geld haben, Fame(möglichst viele Follower auf Instagram), Tattoos, guter Style(am besten teure Markenklamotten), ein gut riechendes Parfüm haben, etc...

Klar ist das ein bisschen übertrieben, aber ich finde trotzdem, dass wir Männer da ein wenig anspruchsloser sind :D Stimmt ihr da zu oder findet ihr, Frauen sind gar nicht so anspruchsvoll?

...zur Frage

Liebesanime mit Bad boy?

Hey, ich suche einen Anime mit dem genre Romantic. Ich hätte gerne das ein Bad Boy (Odr ähnliches vom Aussehen her (z.B Punk)). Zum Beispiel wie Rayne aus Neo angelique abyss.

Ich habe schon ein paar gesehen: Honey x Honey Drops, Shugo Chara, Neo Angelique Abyss und noch einen an dessen namen ich mich nicht erinnern kann.

PS: Bitte mit Ger sub!!

...zur Frage

Ich verstehe gar nichts mehr...(Frauen)!?

Jetzt mal ohne Müll...Bitte WAS soll ich damit anfangen?

Ich bin gerade in der Situation, dass ich mit einem Mädchen zutun habe, in das ich mich ziemlich verliebt habe...

Sie hat gerade jemanden gehen lassen, für den sie auch ziemliche Gefühle hatte. Ihre Situation ist gerade ziemlich schlecht, und wenn sie die eine schlechte Situation überstanden hat, dann kommt meist gleich die nächste... Deswegen sagt sie, dass sie sich jemanden wünschen würde, der sie aus allem raus holt...bei dem sie alles schlechte vergessen kann, aber auch jemanden um den sie sich kümmern kann, jemanden der sie braucht. Ihre nächste "Weisheit" ist, dass sie meist innerhalb von den ersten 10-15 Minuten, in denen sie mit jemanden zutun hat, merkt, ob sie sich in ihn verlieben kann und das dann auch unterm Strich tut, oder nicht (die letzten 3 male war es so). Passt für mich irgendwie nur schwer zusammen...wie kann man innerhalb so kurzer Zeit jemanden so gut kennen, um die Person so einschätzen zu können?

Dann bekommt man immer noch zu hören, dass Frauen auf Bad-Boys stehen...auf Typen, die sie schon gut und gerne mal links liegen lassen und sich nicht sofort total um sie kümmern...sei ja nicht aufregend und letztendlich unattraktiv. Man will ja irgendwie keinen netten Typen, für den man alles sein kann und der einen auf Händen trägt.

Wie soll das denn bitte funktionieren? Wie kann man denn einen Menschen aus allem raus holen und ihn von allem Schlechten "befreien", wenn der Kerl ein Bad-Boy sein soll und am besten, wenn sie sich ihm anvertraut und nach Hilfe sucht, einfach sagt "schön für dich" und sie dann wieder ignoriert?

Wie soll das funktionieren, wenn man sich in jemanden verliebt hat (Punkt 1), der psychisch ziemlich im Eimer ist und jeden Moment zusammenbrechen könnte (Punk 2), wenn man ihn beispielsweise scheissse und unverständnisvoll behandelt?

Der letzte Bad-Boy mit dem sie was zutun hatte, hat bewirkt, dass sie sich ritzt...ja geil und was hat sie nun davon? Was ist denn der Reiz an solchen Typen, wo normale Menschen sich denken könnten, dass sie solche Kerle nicht verdient hat...?

Bitte um Aufklärung...

...zur Frage

Nett zu Mädchen sein = keine Chance auf Beziehung?!

Hey, damit ihr wisst, wie ich auf diese These komme, hier mal meine kleine Geschichte:

Vor ein paar Jahren war ich so ein möchtegern "Bad-Boy". Bin mit Boxerschnitt und Adidas-Anzug rumgelaufen, hab auch getrunken und ab und zu geraucht. Zu Mädchen war ich eigentlich recht abweisend und nicht sonderlich nett, habe auch nie nach einem Treffen oderso gefragt. Und trotzdem wusste ich von vielen, dass sie gerne mit mir eine Beziehung eingehen würden wenn ich sie fragen würde. Ich habe sogar Körbe verteilt, kurz gesagt, ich war anscheinend relativ beliebt.

Bis heute hab ich mein "Image" aber sehr verändert, weil das einfach nicht ich war. D.h. ich laufe in "normalen" Klamotten rum und mit einer gescheiten Frisur. Allgemein mache ich mir viele Gedanken über Mode und mein Äußeres. Alkohol und rauchen sind absolutes no-go. Zu Mädchen bin ich sehr nett, ich schenke ihnen Aufmerksamkeit, höre ihnen zu bei ihren Problemen usw. Wenn ich dann aber nach ner Zeit den Schritt in Richtung Beziehung wage, geht's für mich ab in die "Friendzone".

Frauen sind ja bekanntlich kompliziert, aber ich verstehe einfach absolut nicht, warum ihr euch lieber für einen Ar entscheidet anstatt für einen netten Jungen. Dieses Phänomen habe ich übrigens öfter als einmal erleben dürfen, scheint also was dran zu sein.

Ist das wirklich so oder hab ich da einfach nur Pech gehabt? Und wieso? Sind nette Jungs zu langweilig?

...zur Frage

Hast Du ein Tattoo, Piercing oder sonstigen Körperschmuck? Bitte mit Begründung...?

Ich möchte gerne Eure Pro- und Contra-Meinungen wissen.

Warum sind Tattoos, Piercings und dergleichen seit vielen Jahren so extrem In geworden...Warum habt ihr es gemacht... Bereut Ihr es mittlerweile...Wie waren die Schmerzen...???

Und, und, und...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?