Ich will ein einen rollerführerschein machen jedoch sagt meine Mutter das es zu gefährlich ist und will mich ihn nicht machen lassen , wir könnte ich sie ...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Welchen Roller?

Mofa, Moped, Leichtkraftrad?

Wie alt bist Du?

Aus welchem Bundesland kommst Du?

Da ich nichts weiß wird es eine sehr lange Antwort, hol dir schonmal was zu trinken und Snacks.

Fangen wir mit der Prüfbescheinigung für Mofas an.

Die Prüfbescheinigung kostet ca. 100 bis 150 €.
Wenn man einen Roller noch drosseln muss, kostet der Drosselsatz ca. 150 bis 200 € zuzüglich jeweils ca. 50 € für Einbau und TÜV-Abnahme.
Der Spritverbrauch bei einem gedrosseltem Roller liegt bei ca. 5 Liter, bei einem ungedrosseltem bei ca. 3 bis 3,5 Liter.

Man kann grundsätzlich 6 Monate vor dem gesetzlichem Alter mit Führerscheinen beginnen.

Wenn man sich ein wenig geduldet und spart, könnte man also auch einen Führerschein machen.

Und weiter geht es mit Führerscheinen 

Mit dem Führerschein darfst Du ab 15 1/2 beginnen und mit 16 fahren.

Möglich wären

Führerscheinklassen
AM
Zweiräder bis maximal 50 ccm und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h
Kosten ca. 600 €.

A1
Zweiräder bis maximal 125 ccm
Kosten ca. 1200 €.

Ich würde A1 machen.

Hier die Vorteile von Führerscheinklasse A1 mit denen Du auch bei Deinen Eltern argumentieren kannst:

Kleinkrafträder mit 125 ccm haben ein großes Nummernschild.
Zweiräder mit kleinen Nummernschildern werden oft gefährlich überholt, abgedrängt und geschnitten.

Die Probezeit beginnt bei Erhalt des Führerscheins.

Man erlernt Fahrpraxis und hat es später mit größeren Motorrädern leichter.

2 Jahre nach Erhalt des Führerscheins kann man mit der praktischen Prüfung auf die Führerscheinklasse A2 upgraden.

Alles wird teurer, auch Fahrschulen.
Es ist im Endeffekt günstiger, Klasse A1 zu machen und später upzugraden, anstatt von Führerscheinklasse AM auf A1 umzusteigen.
Dann muss wieder Anmeldegebühr, Fahrstunden, Lernmaterial, theoretische und praktische Prüfung bezahlt werden.

Eine 125er fährt ca. 90 bis 110 km/h.

Wenn man 2 Jahre die Führerscheinklasse A2 hatte, kann Klasse A erworben werden.
Hat man Klasse A2 nicht, so ist der Direkteinstieg in Klasse A erst mit 24 Jahren möglich.
http://www.tuev-sued.de/fuehrerschein\_pruefung/fuehrerscheinklassen

Falls Du in Thüringen, Sachsen, oder Sachsen-Anhalt wohnst, gibt es eine Sonderregelung.

In 3 neuen Bundesländern, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, läuft bis Ende April 2018 der Modellversuch "Moped mit 15".
In diesen Bundesländern kann der Führerschein der Klasse AM mit bereits 15 Jahren gemacht werden.
Der Führerschein ist nur in diesen Bundesländern gültig.
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LA/modellversuch-moped-mit-15.html?nn=58398

Man darf mit Führerscheinklasse AM, der ja später in Klasse B enthalten ist, auch Simson Roller fahren, auch wenn in den Papieren eine baulich bedingte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h eingetragen ist.

Fahrzeuge mit 50 ccm, die bis zum 28.2.1992 in Verkehr gebracht wurden und laut Papieren schneller als 45 km/H fahren können, dürfem mit Klasse AM gefahren werden.

Hintergrund ist der Fall der Mauer.
Die Sonderregelung ist nötig, da sonst die Bürger der ehemaligen DDR benachteiligt wären, da sie sonst ihre Fahrzeuge nicht mehr hätten fahren dürfen.

Faherlaubnisverordnung (FeV) §76 regelt dies.
http://www.verkehrsportal.de/fev/fev\_76.php

8. § 6 Abs. 1
Als zweirädrige Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor gelten auch
Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und nicht mehr als 50 km/h, wenn sie bis zum 31. Dezember 2001 erstmals in den Verkehr gekommen sind,
Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor im Sinne der Vorschriften der Deutschen Demokratischen Republik, wenn sie bis zum 28. Februar 1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind.

In Verkehr bringen muss nicht zulassen bedeuten.
Es kann auch sein, dass das Fahrzeug bis zum 28.2.1992 produziert worden sein muss und die Papiere erstellt wurden.

Das könnte eine Gesetzeslücke sein.
Wenn man zum Beispiel eine Ware in Verkehr bringt, ist sie auf dem Markt verfügbar.
http://www.it-recht-kanzlei.de/inverkehrbringen-definition.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von swagger84
02.11.2016, 15:33

Danke
Ich werde in 2 Monaten 16 und wohne in NRW

0

Für kleine Roller (25ccm) brauchst du nur die Mofa Prüfbescheinigung, die ist tatsächlich sehr billig an manchen Schulen möglich oder in der Fahrschule für bis zu 150€. Du brauchst dafür 6 Theoriestunden und 1 Fahrstunde. Und die Einwilligung deiner Erziehungsberechtigten.

Du hast wahrscheinlich nach dem Führerschein Klasse AM gesucht, der für 50ccm Roller gilt und tatsächlich viel teurer ist.

Deine Mutter könntest du überzeugen, wenn sie mal mit dem Fahrlehrer redet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich dir eins sagen darf...

Warte bis du den Mopedführerschein machen kannst... denn Roller ist echt richtig unnötig. Dein späterer Autoführerschein beinhaltet den Roller sowieso. dann musst du nicht 2 mal führerschein machen.

Wie alt bist du? Von nem Moped hast du viel viel mehr und du hälst den Verkehr nicht auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von swagger84
02.11.2016, 15:29

15

0

Was möchtest Du wissen?