Ich will ein Computerspiel entwickeln, das auf der Idee eines Filmes basiert. Inwiefern muss ich Copyright und Markenrecht beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

also mit der Verwendung, die du vor hast, verletzt du definitiv nicht nur Marken sondern auch Urheberrechte. Ziemlich ausführlich dazu der Podcast von Markus Richter und Thomas Schwenke:
http://rechtsanwalt-schwenke.de/fanblogs-fan-fiction-lets-play-rechtsbelehrung-folge-8-jura-podcast/

Deine Figuren sehen ja gezielt so aus, wie die Minions. Und du schreibst selbst, dass dein Spiel "darauf basiert."

Urheberrechtlich geschützt sind nicht nur Bilder, Fotos oder Songs, sondern auch Plotverläufe, Figuren und Handlungsorte. Ein Werk ist alles, was folgende 4 Kriterien erfüllt:

1. Es ist Produkt menschlichen Schaffens 2. Es hat eine wahrnehmbare Formgebung 3. Es hat einen geistigen Gehalt 4. Es weist eine "eigenpersönliche Prägung" auf.

Alles vier ist im Prinzip auch bei einer Figur gegeben. Für deine Nutzung brauchst du also zwingend eine Lizenz des Rechteinhabers. (und die kann teuer werden)

Erster Lesetipp: http://www.eurolawyer.at/pdf/kunstfiguren_urheberrecht.pdf

Zweiter Lesetipp: Google Pipi Langstrumpf Urheberrecht. Für dich interessant: Die Begründung, wonach auch Charaktere geschützt sein können.

Handlungen häfig, Ideen hingegen nie. "Mensch fliegt auf Mond mit Rakete" ist nicht geschützt - die konkrete Ausgestaltung dieser Idee kann es aber sein.

Und warum wird hierbei soviel prozessiert? Weil die Rechtslage in jedem Einzelfall anders aussieht. Wer Prozesskosten und Schadensersatz sparen möchte, lasse sein Werk vor eine Verbreitung begutachten - von seinem Lektor, den hat jeder Verlag. Oder von einem Anwalt.

Gruß aus Berlin, Gerd

Was möchtest Du wissen?