Ich will ein Baby. Mein Partner aber nicht!

25 Antworten

Hmm. Versteh auch dein Freund.. Du bist 20.. Kannst du deinem Kind etwas bieten? Wäre es keine Last? Aber ich glaube jetzt auch nicht, dass du eben in 2/3 Jahren keine Kinder bekommen kannst. Könntest du bestimmt. Aber es wäre besser, weil dein Freund dann auch soweit ist. Es ist schwer die Situation zu kommentieren. Ich kenne dein Alltag nicht. Aber ich würde noch warten.. 2/3 Jahre bis dein Freund fertig ist mit der Ausbildung.

Hallo, das ist eine schwierige Sache. Ich würde mich persönlich so entscheiden: Wenn der Kinderwunsch großer ist als die Liebe zu deinem Freund, verlass ihn. Du kannst dir nicht sicher sein das er in 2,5 Jahren wirklich dazu bereit ist. Es kann ja auch jetzt schon jederzeit dazu kommen das du schwanger wirst, auch wenn ihr verhütet, es kann immer passieren. Und dann würde er nicht zu dir stehen. Männer sind nur Begleiter in deinem Leben, die kommen und gehen wie es ihnen passt, auf Männer ist kein Verlass. Ein Kind hingegen ist für immer dein Kind. Natürlich solltest du bedenken das es auch sein kann das du mit dem Kind auf dich allein gestellt bist und mit 20 eine alleinerziehende Mutter zu sein ist schwierig. Wie würdest du dich beschreiben? Hast du eine starke Persönlichkeit? Kannst du dich durchboxen? Kannst du Schwierigkeiten gut meistern? oder brauchst du viel Hilfe, bist ängstlich, sensibel...Warum hast du denn mit 20 Jahren noch keine Ausbildung abgeschlossen? Was hast du für einen Schulabschluß? Hast du aktuell eine Arbeit? Kannst du ein Kind ernähren oder würdest zu zum Sozialfall wenn du alleine bleibst?

Ich habe auch zu viele männliche Hormone. Aber mit einer Hormontherapie bekommt man das in den Griff. Wende dich diesbezüglich doch nochmal an einen anderen FA.

Zu deinem anderen Problem. Mein Mann wollte auch erst kein Kind, obwohl wir beide bereits einen Beruf hatten. Ich war da 26. Als dann in unserem Bekanntenkreis immer mehr Kinder bekommen haben, hat er es sich wohl anders überlegt. Ich hab ihn glaub ich auch etwas genervt, weil ich dauernd wieder mit dem Thema angefangen hab. Inzwischen bin ich stolze Mama (mit 28 geworden) und er superstolzer Papa.

Entscheide auf keinen Fall über seinen Kopf hinweg. Das macht eure Beziehung kaputt und dann stehst du ohne Mann bzw. Vater für dein Kind da. Lass ihm noch Zeit. Die 2,5 Jahre in der er seine Ausbildung beenden kann, habt ihr noch Zeit. Informiere du dich doch in der Zwischenzeit bei einem anderen FA und fange ggf. eine Hormontherapie an. Dann klappt es vielleicht auch eher mit dem schwanger werden, wenn ihr euch BEIDE für ein Kind entschieden habt. Und denk dran, ein Kind braucht nicht nur Liebe, sondern auch was zu Essen, ein Bett usw. Und das könnt ihr euch mit abgeschlossenen Ausbildungen garnatiert besser leisten.

Was möchtest Du wissen?