ich will die vaterschaft nicht anerkennen obwohl es mein kind ist geht das?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du dich weigerst kann sie einen test und die anerkennung einklagen. das kostet zeit, nerven und sehr viel geld. aber am ende stehste trotzdem auf der geburtsurkunde und bist unterhaltspflichtig.

Ehrlich, diese hasserfüllten Zitate die ihr los lasst... Absolut nicht Artequat auf eine Frage so zu antworten, keep cool. Ich denke eher das einige von euch keine Kinder erziehen sollten, wenn sowas bei raus kommt, die einfach nur verletzen wollen. Selbst wenn er grad in eine falsche Richtung denkt, klar warum auch nicht? Abtreiben kann man immer, aber leider muss die weibliche Person zustimmen, wer schützt denn uns Männer vor den Frauen? Ein Kondom ist brüchig, sie wird schwanger, und dann... darf man zahlen obwohl man evtl mit der Person nichts zu tun haben möchte. Oder man erkennt wie inkompetent die andere Person im leben ist und keine anständige Lebensweise vorzeigen kann? Wer von euch lässt nicht gern mal sein Kind länger im Hort? Weil es einen nervt, oder reagiert selbst unangebracht in allerlei Situationen, wie man es hier gut sieht?. Ich wäre eher dafür das es eine art Eltern-Führerschein geben sollte, dann wären einige ziemlich arm dran, wenn man euch zeigt das ihr alles andere als Perfekt seit x).

Und zu dir : selbst schuld, nicht ohne Grund gibt´s das Sprichwort "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser", es gibt genug Weiber die nichts auf die Reihe kriegen im Leben, und deren einzige chance darin besteht ihr leben zu führen, indem Sie andere zahlen lassen.

Das einzige was tun kannst sind die Kosten gering zu halten, eine Einigung auf den Mindestunterhalt 130(Als Arbeitsloser) und 150 wenn Arbeitstätig bist. Wenn du nicht direkt an Sie zahlen willst kannst du das auch so Vereinbahren das dich um die Klamotten und co kümmerst für die Summe die festgelegt ist (heb die Belege auf, Sie hat dich schon einmal aufs Kreuz gelegt). Falls von Ihrer Seite nur Ablehnung kommt nimm dir ein Anwalt und Prügel das durch. Dich um dein Kind zu kümmern, kann auf viele arten Passieren. Du wirst dein weg schon finden x).

Jeder Mensch, der Sex hat, geht das Risiko ein, dass ein Kind dabei entsteht und für dieses hat er auch Verantwortung!

Es gibt kein Recht auf sorglose Rumhurerei!

0

ich sag ja nicht das i mich nicht drum kümmern würde wenns da is u schon gar nicht das sie abtreiben soll i hab selbst ne freindin mit kind u würde dies niemlas verlangen...aber sie hat mir versichert das sie verhütet u sagt jetzt nicht das ihr ALLE mit weiteren mitteln verhüten würdet wenn euch der sexpartner dies versichert das würde i hier vll 20%glauben ... i versteh diese krasse wut nicht die hier einige aufbringen... die frauens habens da ja leichter der vater wird zum zahlen gezwungen u darf wahrscheinlich nicht mal das kind sehen da frag i mich wie armselig das ist... hätte sie sich doch jemanden aussuchen sollen den sie u der sie gern hat u nicht einfach jemanden der grad da war.... vll kommt hier nun etwas mehr verständnis für meine frage ... danke

"aber sie hat mir versichert das sie verhütet u sagt jetzt nicht das ihr ALLE mit weiteren mitteln verhüten würdet wenn euch der sexpartner dies versichert ..."

Mein Credo ist:

Wer keine Kinder will gleichgültig ob Mann oder Frau sollte selbst für die Verhütung sorgen ... oder mit dem Ergebnis leben.

Sich auf andere verlassen, macht wenig Sinn.... und birgt Überaschungen

0

Was möchtest Du wissen?