Ich will, dass mein Arbeitgeber mir kündigt. Wie kann ich ihn dazu bringen?

7 Antworten

Bei Arbeitslosigkeit gibts Arbeitslosengeld 1. Bei Aufnahme einer Selbstständigen Tätigkeit gibts das 6 oder 9 Monate lang weiter, in meinem Fall rund 1300 EUR pro Monat zzgl. 300 EUR Gründungszuschuss! Wenn ich selber kündige, muss ich erst drei Monate warten, bis es ALG gibt und somit auch die Zuschüsse während der Gründung. Ich find das normal, dass man diese Möglichkeit nutzt, schließlich hat der Staat auch was davon, wenn das Geschäft hinterher klappt. Klar kann man sich über Sozialstaat streiten, aber den haben wir nun mal und auch ich habe ihn mitfinanziert, warum soll er mir dann nicht auch mal was zahlen?

Wenn Du Dich nicht 3 Monate über Wasser halten kannst ohne Gelder vom Staat solltest Du es so oder so lassen. Sozialstaat bedeutet in meinen Augen, dass Menschen geholfen wird, die in Not geraten und nicht denen, die sich bewusst in Not bringen.

0

bjoernhh, das ist doch wohl nicht Dein Ernst. Es gibt viele Menschen, die auf staatliche Hilfe angewiesen sind. Du gehörst nicht dazu, sondern willst Dich bewusst in so eine Situation bringen. Du hast wirklich eine sehr seltsame Einstellung zu diesen Dingen. Lass' es sein mit Deiner Selbstständigkeit oder finanziere Dich selbst.

0

Korrekt! Es ist im Erfolgsfall, sagen wir mal, einfach eine kurzfristige Umverteilung der liquiden Mittel. Die fließen ja später über Steuern, Abgaben und Arbeitgeberanteil an der Sozialversicherung reichlichst zurück. Mit Sozialstaat ausbeuten hat das in meinen Augen nichts zu tun, denn der Erhalt der Liquidität in der Gründungsphase ist das A+O und deshalb ist deine Herangehensweise schlichtweg vernünftig. Das Problem mit deinem Arbeitgeber kannst du aber nur direkt lösen, denn wenn du schuldhaft gekündigt wirst, bekommst du auch eine Sperre. Entweder du sparst jetzt für die Sperre an und kündigst oder aber du schaffst es, deinem Arbeitgeber klar zu machen, dass man Reisende nicht aufhalten soll.

0

Lieber bjoernhh,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Verena vom gutefrage.net-Support

0

Nutze Deine Freiheit zum Wohle der Firma Deines Chefs. Du kannst es Dir erlauben, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Das hilft der Firma und meistens auch Dir.

0

Hallo, hab ein ähniches Problem, mein Arbeitgeber ist nicht dazu geneigt mir zu Kündigen. Das Problem ist das Dieser mir versprechnungen gemacht hatm, ausreichend Geld zu verdienen. Jetzt hab ich ca. einen durchschnitslohn von 750€ netto. Das reicht bei weitem nicht aus um meine zwei Kinder zu ernähren. Ich habe eine ziehmlich gute Geschäftsidee und würde diese auch umsetzten, das Problem ist das die Selbständigkeit zu Beginn sehr schleppens läuft und du schon alleine für die Soziale absicherung viel Geld brauchst. Der Gründungszuschuß ist dazu da, diese Anfangsschwierigkeiten zu erleichtern. Das ist auch keine Ausbeutung von Staatlichen Geldern sondern bringt dem Staat auch Geld ein, idem ich zum Beispiel später Mitarbeiter einstelle. Wenn es so einfach währe, wie sich das manche hier vorstellen, könnte es doch eigentlich jeder machen. LG Falko

Was hast Du denn für Berater ? Mal ganz abgesehen was ich von dieser Vorgehensweise halte, erkundige Dich mal wieviel Förderung es bei Arbeitslosigkeit überhaupt noch gibt. Da hat sich in den letzten Jahren viel geändert und eine eigene Sache solltest Du erst anstreben, wenn Du genug Sicherheit hast, um auch beim Scheitern nicht völig den Boden unter den Füssen zu verlieren. Und die Mittel dafür, bekommst Du durch Dein Gehalt.

Kündigung 8 Wochen zum Quartalsende zum 31.12.09, wann kann man kündigen?

Muß es der Tag genau sein vom 31.12. (denke eher nicht), oder kann man auch ein paar Tage vorher die Kündigung abgeben, also Ende November/Anfang Dezember? Wenn ja, wieviele Tage höchstens vorher? Ware 29.12. oder 03./04.12.09 gut? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Arbeitgeber kündigt mich, muss ich weihnachtsgeld zurückzahken?

wenn ich im feb von meinem Arbeitgeber gekündigt werde, muss ich ihm das weihnachtsgeld zurückzahlen?

...zur Frage

Ausscheiden aus dem Betrieb, wenn Zeitpunkt bekannt ist

Hallo liebe Community,

ich habe folgende Situation:

ich habe seit knapp 2 Jahren einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Nun möchte ich nächstes Jahr im März einen Neuanfang in einer neuen Stadt wagen. Da es keine Versetzungsmöglichkeiten gibt, werde ich mir einen neuen Job suchen müssen, was auch nicht weiter tragisch ist, da ich sowieso in eine andere Branche wechseln möchte.

Da ich mit meinem Arbeitgeber recht gut kann, habe ich mein Ausscheiden aus dem Betrieb angekündigt.

Einerseits, weil ich mir selbst ein wenig Druck machen möchte und andererseits, da ich Farbe bekennen möchte und Versteckspielchen nicht mag.

Wie dem auch sei. Mein Chef bedauerte meine Entscheidung ein wenig, er würde einen guten Mitarbeiter mit mir verlieren, bla bla bla...Nichtsdestotrotz würde er mir mit einer Kündigung entgegenkommen, damit ich keinen Lohnausfall habe.

Wo bitteschön, kommt er mir so entgegen? Ich werde natürlich selbst dann kündigen, sobald ich was anderes habe. Dafür habe ich mir einen Termin gesetzt. Bis dahin, sollte ich es schaffen, einen neuen Job zu bekommen. Außerdem braucht mein Chef eine gute Begründung für die Kündigung und diese würde sich auch höchstwahrscheinlich nachteilig auf meinen weiteren beruflichen Weg auswirken.

Nun gibt es aber auch den Weg des Aufhebungsvertrages mit anschließender Abfindung und ggf. Kündigungsfrist, um eine Sperrfrist zu umgehen. Fakt ist - ich habe am Montag ein Gespräch und muss ihm meine Entscheidung mitteilen. Wie mir schon zu Ohren kam, hätte er angeblich ein gutes Angebot für mich, welches er mir am Montag offerieren möchte. Hinzu kommt noch, - ein vllt. nicht unwichtiger Apekt - dass ich bereits ein Zwischenzeugnis beantragt und es auch schon bekommen habe. Nur leider entspricht es nicht ganz meinen Vorstellungen, da ich in zwei Beurteilungskriterien mit einer 3 abschneide. Der Rest ist zwischen 1-2. Dieses werde ich natürlich anfechten und einen Vorschlag schicken, gar keine Frage.

Die einzige Frage, die sich mir stellt, ist - Welcher Weg bietet die bestmögliche Lösung für alle Beteiligten, insbesondere mir?

Ich möchte eigentlich im Guten mit der Firma auseinandergehen, zumal ich ein recht gutes Verhältnis zu meinen Vorgesetzten und Kollegen pflege. Umso enttäuschter bin ich über dieses Zwischenzeugnis, als Dank für meine Offenheit und Loyalität.

Es ist eine etwas knifflige Lage, in der ich mich momentan befinde.

Über Lösungsvorschläge wäre ich sehr dankbar !

Vielen Dank.

...zur Frage

Bekommt man Arbeitslosengeld wenn man selber kündigt?Im ersten Berufsjahr?

oder wenn der Arbeitgeber kündigt?

...zur Frage

Muss mein Vater obwohl er krank geschrieben ist das Auto in die Firma bringen?

Hallo. Mein Vater ist gestern Abend ziemlich krank geworden und wurde für eine Woche krank geschrieben. Er war noch nie so lange krank geschrieben. Da er weiter von dem Arbeitsplatz weg wohnt und auch viel ausliefern muss und unterwegs ist , verzichtet er auf den vollen Gehalt und darf somit mit dem Firmenauto nach Hause fahren. Jetzt hat sich sein Arbeitgeber gemeldet und meinte sehr unhöflich! Mein Vater soll das Auto auf den schnellsten Weg in die Firma bringen und dann mit einem Zug oder wie er auch immer heim kommen soll, zurück fahren. Er drohte ihm jetzt dass er ihn kündigt und das Auto einzieht. Ist das Rechtens? Mein Vater ist krank geschrieben und ist nicht fähig mit dem Auto zu fahren , geschweige denn sich auf einen Weg von 150km machen.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen selber kündigen und gekündigt werden?

Bin in der Ausbildung Probezeit aber mag den Beruf,Chef und Mitarbeiter nicht gibt es unterschiede wen man selber in der probezeit kündigt oder mein Arbeitgeber mich kündigt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?