Ich will Ausländerin sein aber nicht auswandern. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich habe mir auch deine andere Frage durchgelesen. Ich kenne deine persönliche Situation natürlich nicht. Mein Eindruck ist eher, dass du Probleme mit deinem konkreten sozialen Umfeld hast (das hat eher wenig mit "Deutschland" zu tun, sondern mehr mit dem lokalen Umfeld, was wir aber natürlich nicht genau kennen können).

Vielleicht würde ja auch ein Wechsel innerhalb von Deutschland helfen? Nicht alle Deutsche sind so, wie du es beschrieben hast (und da du es so verallgemeinerst, nehme ich mal an, dass du Deutschland als Ganzes noch nicht so wirklich kennst). Du kennst wenige Deutsche, die für dich schlechte Eigenschaften haben. Das kann dir aber auch in jedem anderen Land ebenso passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist das dir die Mentalität nicht gefällt und wenn du einen anderen Pass hättest, würde es dir dann helfen? Auch wenn du Ausländer wärst ist die Mentalität der Menschen in deinem Umfeld genau die selbe. Ausser du würdest Auswandern was du auch innerhalb der EU machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlliBjoern
29.10.2016, 20:20

Ja. Aber es gibt nicht "die (eine) Mentalität" in Deutschland, es gibt sehr unterschiedliche Menschen hierzulande. Das ist in Russland auch so, auch da gibt es verschiedene Mentalitäten.

0
Kommentar von Slatkimeda
29.10.2016, 20:28

Ich habe nicht geschrieben das es eine Mentalität ist, sondern die Mentalität in dem Ort wo die Person lebt also das Umfeld ist damit gemeint. In Deutschland ist es zwar Multikulti aber dennoch im grossen und ganzen merkt man Unterschiede von Land zu Land. Und wie das in Russland ist weiss ich nicht, ich komme nicht aus Russland.

0

Um eine andere Staatsangehörigkeit zu beantragen, mußt du von Land zu Land unterschiedliche Kriterien erfüllen. Meistens geht das erst nach einem langjährigen Aufenthalt in dem jeweiligen Land. Häufig mußt du deine finanzielle Unabhängigkeit nachweisen. Viele Staaten wollen auf diese Weise verhindern, dass du sofort oder später die staatlichen Sozialleistungen in Anspruch nehmen willst.

Die meisten Länder erlauben nur eine Staatsangehörigkeit. Dann mußt du die deutsche abgeben.

Du kannst nicht einfach irgendwann und irgendwo eine andere Staatsbürgerschaft beantragen bzw würde sie abgelehnt werden, nur weil du im Augenblick keine Lust hast, Deutsche zu sein. Deine Vorstellung ist sehr naiv. :-))

Kein Land wartet auf dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo nochmal)
Du kannst leider nur einen Pass haben wenn du hier geboren bist und leben wirst.
Du kannst lügen aber das würde ich nicht empfehlen.
Lebe einfach dein Leben so wie es ist und die Nationalität spielt dann keine Rolle)

LG Palina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon5
29.10.2016, 15:35

Selbst mit Lügerei würde ihr kein Land die Staatsbürgerschaft unter diesen Voraussetzungen erteilen. :-))

0
Kommentar von fiwaldi
29.10.2016, 15:39

Zwei Pässe sind kein Problem. Meine Frau hat jetzt den deutschen UND lettischen Pass

0
Kommentar von Petruschkaa
29.10.2016, 15:44

fiwaldi warscheinlich ist sie dort geboren oder? dann dürfen sie den Pass behalten)

0

Ja Natürlich du kannst einfach selber sagen zu jedem beliebigen Land das sie dir gefälligst deren Staatsbürgerschaft geben sollen ohne das du aus diesem Land kommst oder damit irgendwas zutun hast . .

Was für eine Glorreiche Frage Mädel . . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer anderen Frage schreibst du, dass du Deutschland hasst (*). Daran würde sich nur durch eine andere Staatsangehörigkeit auch nichts ändern, mal davon abgesehen, dass du auch nicht so einfach eine andere bekommen würdest..

Einzige Möglichkeit: Auswandern. Vielleicht gibt es ja einen Staat, der deinen anscheinend recht hohen Ansprüchen eher genügt.

(*) https://www.gutefrage.net/frage/ich-hasse-deutschland-was-kann-ich-tun?foundIn=user-profile-question-listing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die deutsche Staatsangehörigkeit kann nicht entzogen werden, wenn die Folge davon ist, daß der Betreffende staatenlos ist. Die einzige Möglichkeit besteht also darin, zuerst eine andere Staatsangehörigkeit anzunehmen. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, daß irgendein Land das zuläßt für jemanden, der die Absicht hat, weiterhin in Deutschland leben zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und warum genau willst du dir solche rechtlichen nachteile antun? völliger unsinn.

wandere aus, alles andere ergibt keinen sinn. und selbst dann bekommst du nicht ohne weiteres eine andere staatsbürgerschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fiwaldi
29.10.2016, 15:37

Ich glaube IS ist da derzeit ziemlich großzügig und die brauchen auch ständig Jungfrauen für die Kämpfer

1

Leg dir noch einen passenden Akzent zu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fiwaldi
29.10.2016, 17:00

ich liebe Sächsisch, aber die verteilen noch keine eigenen Pässe.

Mit AfD gelingt vielleicht der Umschwung ;)

0

Auswandern ist einfacher. Ist auch besser, wenn Leute, die ihr Land/Nation nicht mögen, verschwinden.

2. Variante: Einen Ausländer heiraten, dessen Land doppelte Staatsbürgerschaft zulässt.

Adoption von einer ausländischen Familie könnte viellecht auch klappen. Aber warum den deutschen Pass behalten?

Klar, sofern es kein Doppelbesteuerungsabkommen gibt, darfst du hier und im neuen Heimatland steuer löhnen. Find ich echt prima!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?