Ich will anfangen zu meditieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,
Ich bin 15 und habe auch mit 14 angefangen zu meditieren :)
Ich bin immer noch ,,Anfänger" aber ich kann dir ein paar Tipps geben.

1.-------------
Ich kann die als Einstieg geführte Meditationen empfehlen. Gib in YouTube einfach mal ,,Mojo Di" ein. Der Kanal hat viele geführte Meditationen gemacht, und die Stimme (weiblich) ist sehr angenehm. Und du kannst alle Meditationen kostenlos downloaden (empfehle ich dir sehr, sonst bricht die Meditation plötzlich ab, wegen schlechtem Internet, und du kannst von neu beginnen ;).

Da gibt es im Prinzip ,,Chakren Meditationen" (also Meditationen mit Energie). ,,Phantasiereisen" (zur Entspannung) und ,,helfende Meditationen", die dir bei ganz bestimmen Problemen helfen (Wut, Übelkeit, Traurigkeit,....).

Der Kanal ist auf jeden Fall ein schöner Einstieg. Fange ganz locker an, mache dir keinen Stress.

2.--------------
Was du auch machen kannst, ist dich einfach hinsetzen/hinlegen, Augen zu machen und einfach nur deinen Atem beobachten. Keine Musik, keine Störungen.
Lasse einfach alle Gedanken weiterfließen und konzentriere dich auf den Atem. Dadurch erreichst du die Gedankenstille, die für die Seele sehr entspannend ist. Dein Verstand wird sich aber schnell langweilen und anfangen zu plappern (Gedanken), aber dann gehst du einfach zurück zum Atem.

3.------------
Aber das, was mir am meisten gebracht hat, ist ,,Achtsamkeit". Dazu kann ich dir die Kanäle ,,Zwischen den Gedanken" und Michael Bastinac" empfehlen.
Bei Achtsamkeit geht es darum im Hier und jetzt zu leben. Klingt vielleicht kitschig ist aber super! Du bist wahrscheinlich zu 95% immer in Gedanken gefangen. Du machst dir Gedanken über die Vergangenheit, was du hättest machen/sagen sollen, und machst dir Sorgen um die Zukunft. Aber weder Zukunft noch Vergangenheit sind real, sie existieren nur in deinen Kopf. Nur die Gegenwart ist real.

Aber das können dir die Kanäle auf YouTube besser, trotzdem kannst du mich gerne über alles fragen :)

Genug geschrieben. Viel Spaß und Erfolg beim Meditieren. Ist echt seien tolle Sache!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kampfsport15
22.05.2016, 22:53

Bei dem Kommentar war ich nicht im Hier und Jetzt, mir sind nämlich einige Schreibfehler passiert ;)

0

Hallo,

ich meditiere bereits seit 25 Jahren und habe hierbei sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich kann Dir nur empfehlen, die Meditation alleine im Stillen selbst zu üben. In Gruppen usw. wirst Du nur abgelenkt. 

Wichtig ist, dass Du erst einmal Übungen machst, die Dich entspannen. Hierfür gibt es sicherlich im Internet Meditationsanweisungen. Das heisst aber nicht, dass Dir diese Übungen auch gut tun.  Wichtig ist dass Du bei Deiner Meditation die Gedanken ausschliesst. Dies geht z.B. mit Visualisierungen. Irgendwann (nach langer Übung) geht die Entspannung von alleine, sobald Du Dich in die Meditation begibst. Wenn dieser Zustand erreicht wird, können weitere (neue) Übungen gemacht werden. Schritt für Schritt ist die Devise, denn die Meditation verursacht einen Energiewandel (positiv!) und muss langsam fortgeführt werden   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

pmr kann ich dir als einstieg empfhelen ist zwar nicht direkt meditation wirkt aber wissenschaftlich bewiesen und ist total eifach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?