ich will am hamburger flughafen polizist werden was muss ich tun ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo mark18,

zunächst einmal gibt es am Hamburger Flughafen zwei polizeiliche Dienststellen

  1. Landespolizei
  2. Bundespolizei

Die Landespolizei ist zuständig für die allgemeinen polizeilichen Aufgaben, wie

  • Aufnahme von Diebstählen,
  • Unfällen,
  • Raubüberfällen,
  • Parkvergehen,
  • Betrug,
  • etc.

Die Bundepolizei ist zuständig für

  • grenzpolizeilichen Aufgaben, wie die Einreise.- und Ausreisekontrolle der Fluggäste
  • Luftsicherheit die die Kontrolle des Flugplatzes, einschließlich des Vorfeldes wie auch der Rollbahnen
  • bahnpolizeiliche Aufgaben des am Flughafen befindlichen S-Bahnbereiches der S-Bahnlinie S1

Du müsstest Dich also zuerst entscheiden zu welcher Polizei Du willst.

Ist diese Entscheidung gefallen, müsstest Du bei der entsprechenden Polizei Deine Ausbildung (mittlerer Dienst) / Polizeistudium (gehobenener Dienst) absolvieren.

Zum Ender der Ausbildung kannst Du dann Verwendungswünsche angeben. Ob diesem Wunsch dann entsprochen wird, steht aber auf einer ganz anderen Karte, denn vor allem muss erstmal am Flughafen eine Stelle frei sein. Ohne freie Stelle kann dem Wunsch auch nicht entsprochen werden.

Bei der Landespolizei hättest Du aber wenigstens den Vorteil, dass Du auf jeden Fall in Hamburg Deinen Dienst versiehst, denn die Landespolizei ist ja keine Bundesbehörde. 

Bei der Bundespolizei ist es so, dass Du Dich nicht für einen bestimmten Standort entscheiden kannst. Du kannst Dich noch nicht einmal für ein Bundesland entscheiden, denn die Bundespolizei ist eine Bundesbehörde und man kann sich dementsprechend nur für die Bundespolizei bewerben. Die Bundespolizei kann Dich aber überall in Deutschland einsetzen. Das heißt, rein theoretisch kannst Du auch nach Hamburg an den Flughafen kommen. Aber die Praxis sieht so aus, dass die Bundespolizei ihre beamten dort einsetzt wo sie sie braucht. Das kann von der dänischen Grenzen, über die Schweizer Grenze, über Berlin bis hin zu Cuxhaven überall sein. In den letzten Jahren hat ein Großteil der Dienstanfänger nach der Ausbildung die Stelle am Frankfurter Flughafen bekommen, denn die hatten und haben immer noch einen enormen Personalbedarf und keine freiwilligen die dort hin wollen, also setzen sie die Beamten einfach gegen ihren willen dahin.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewerbung ans Bundespolizeipräsidium Nord, angenommen werden, Ausbildung überstehen (da kommst dann schon 3 Wochen fürs Flughafenpraktikum hin mit Glück), danach die Zeit beim Verband überstehen und Glück haben das Du hinterher dort landest 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
27.08.2015, 10:02

Dein Thread vermittelt den falschen Eindruck, als wenn man sich für den nördlichen Bereich der Bundespolizei bewerben kann. Das geht ja nun mal leider nicht.

Man bewirbt sich für die Bundespolizei (bundesweit).

Die Ausbildung für den mittleren findet dann in:

  • Walsrode,
  • Neustrelitz,
  • Eschwege,
  • Oerlenbach,
  • Swisttal.

bzw. das Studium für den gehobenen Dienst findet dann

  • in Lübeck

statt.

Wo man dann nach Beendigung der Ausbildung / des Studiums hinkommt steht dann in den Sternen. In den letzten Jahren mussten die meisten Dienstanfänger ihre Stelle in Frankfurt antreten.

Oben im Norden gibt es nur sehr sehr wenig bis keine freie Stellen bei der Bundespolizei, so es fast ausgeschlossen ist als Norddeutscher auch im Norden zu bleiben.

Und zum "Bundespolizeipräsidium Nord"

Es gibt kein Bundespolizeipräsidium Nord, sondern es gibt nur "Das Bundespolizeipräsidium" mit Sitz in Potsdam welches als Oberbehörde für die Dienst- und Fachaufsicht sowie die polizeilich-strategische Steuerung der Bundespolizei zuständig ist.

0

Auf jeden Fall nicht wegziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?