Ich will alleine sein und bin genervt von Menschen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf Dauer ist es nicht gut. Man vereinsamt und verliert sich immer mehr in seiner Isolation.

Keiner verlangt von dir, dass du allen Menschen vertrauen oder alle mögen musst. Aber allen Menschen misstrauen wird ihnen auch nicht gerecht. Damit scherst du alle über einen Kamm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man durchlebt im Leben unterschiedliche Phasen. Du scheinst im Augenblick von anderen Menschen enttäuscht zu sein und hast dich deshalb zurückgezogen. Damit geht es dir gut, wie du schreibst. Dann ist deine Zurückgezogenheit zum jetzigen Zeitpunkt für dich richtig.

Irgendwann wirst du wieder anders denken und Kontakt zu anderen Menschen suchen. Insbesondere, wenn du neue Menschen kennengelernt hast, die du magst und zu denen zu Vertrauen faßt.

Mache weiter so, solange du zufrieden bist, und ändere dein Leben wieder, wenn du es möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann jeder selbst entscheiden, aber es gibt so viele Menschen auf der Welt, die sicher nicht alle "bösartig" sind. Viele sind auch nur mit sich selbst unzufrieden und trampeln auf anderen rum, damit die sich selbst besser fühlen^^ Also ich würde mit den "Bösen" eher Mitleid haben. Vielleicht ist denen auch was Schlechtes passiert und jetzt sind die so? Wenn du grad allein sein willst sei es einfach. Wenn du dann wieder Lust hast auf andere Leute kannst du ja wieder mehr mit denen zutun haben. Ich glaub man soll seine Launen nich überbewerten, sondern das machen wonach einem ist. Und sich nicht mit anderen vergleichen LG ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde sagen das ist die Reizüberflutung, es ist so viel was wir täglich erleben müssen und da braucht der eine oder andere Mensch einen größeren Ruhebedarf.

Eine Zeit in der man selber soviel Streß von außen aufnimmt wie man sich selber vornimmt.

Also der Tagesbedarf an Streß ist bei jedem Menschen anders und auch der Streß ist für jeden Menschen anders, viele können sich allein nicht beschäftigen und sind mit sich selber überfordert , darum suchen sie die Gesellschaft von anderen Menschen.

Und dann gibt es halt Menschen denen die Gesellschaft von anderen Menschen einfach zuviel ist, zuviel Reiz, Streß, Gerede usw.

Ich persönlich kann das gut verstehen und bin auch sehr gern allein, das Gerede von manchen Menschen ist manchmal peinlich und vor allem oberflächlich und stupide.

Dazu kommt noch das Worte gleich auf die Goldwaage gelegt werden und schon hat man einen Streit vom Zaun gebrochen, obwohl es nicht bös gemeint war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?