ich werfe leider noch zu viele Lebensmittel weg - wie vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mach dir nen einkaufszettel, kaufe dir paar haltbare dinge wie zB
Mais
Bohnen
Karotten
Kartoffeln
Mach dir aus denen nen eintopf. Den kannst du auch einfrieren. Kaufe brot und lagere es gut dann kannst dus ca 5-7 Tage nach kauf noch geniessen. Wenn es trocken ist mach croutons draus oder mach ne suppe und tunks rein :) oder aus den tomaten die weich sind kannst dj ne gemüsepfanne machen oder sie pasieren und auspeppeln und auf nudeln geben. Man kann reste sooo gut verwerten. Gib mal im internet Resteverwertung ein, das hilft. Lg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nur eines: Nur das einkaufen was du wirklich brauchst in der Menge die du brauchst. Oder einfach mal nicht einkaufen gehen und nur das Verwerten was du zuhause hast und dir genau überlegen was du daraus kochen könntest. So mach ich das öfters im Monat und so werfe ich so gut wie nichts mehr weg. 

Aus weichen überreifen Tomaten mach ich Tomatensoße oder verarbeite sie zu Bruschetta, altes Brot/Brötchen was schon hart ist wird zu Paniermehl verarbeitet, Reste die vom Essen übrig bleiben kommen in den Kühlschrank und werden am nächsten Tag noch mal aufgewärmt gegessen (oder für später eingefroren) usw usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Resteverwertung aus Gemüseresten kann gut zusammen  kochen, Brühe drüber dann pürieren, Rest einfrieren.

Zu einem anderen Zeitpunkt auftauen.

Lebensmittel Freunden und Verwandten schenken.

Frische Gemüse weniger kaufen dafür TK-Ware, Konserven, Geräuchertes!

Fleisch sofort einfrieren nur die benötigte Menge auftauen.

Rest nochmal morgen essen!

Gemüse richtig lagern: Bananen nicht mit Äpfel und nicht im Kühlschrank, Karotten im Kühlschrank im Gemüsefach aufbewahren.

Bei diesen Wetter verdirbt alles schneller!

Liebe Grüße

Candy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Einkaufszettel ist weniger wichtig, wenn du genau weißt, dass du einkaufen willst. Überschlage, was du kochen oder was du in den nächsten Tagen verbrauchen willst. Statt sechs Tomaten, kaufe lieber nur drei und statt eines frischen Blumenkohls, kannst du gefrorenen kaufen, den du portionsweise entnehmen kannst. So kannst du auch mit andere Lebensmitteln verfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht fängst du an, dir einen Einkaufszettel zu schreiben und dir zu überlegen, was du in den nächsten Tagen essen möchtest. Zudem gibt es doch auch noch foodsharing, falls du bemerken solltest, dass du doch etwas nicht essen möchtest. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klein schneiden, ( wenn möglich vakuumieren) und einfrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?