Ich werde wegen schimmelpilzbildung beschuldigt wegen falschen lüften und heizen, brauche dringend euren Rat?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Hausverwaltung macht das natürlich so. Dass Du falsch lüftest und heizt ist eine reine Mutmaßung, was man daran erkennt, dass man einen Gutachter schicken will.

Keine Angst: Die Gutachterkosten musst Du keinesfalls zahlen. Der Gutachter bekommt lediglich die Aufgabe, sich ein Bild zu machen vom Ausmaß des Schimmelbefalls und durch Wandfeuchte- und Luftfeuchtigkeitsmessungen festzustellen, woher die Nässe kommt, die zum Schimmelbefall führt. Zahlen muss den Gutachter auf jeden Fall die Hausverwaltung. Ob der Gutachter nun "befreundet" ist oder nicht, spielt erst einmal keine Rolle.

Kommt als Ergebnis raus, dass Du schuld bist, wird man versuchen, die Kosten des Gutachters auf Dich abzuwälzen. Dann gehst Du zum Rechtsanwalt und gehst dagegen an. Sofern es zu einer Klage kommt, während hoffentlich die Wohnung schon saniert wird oder ist, wird das Gericht beurteilen, ob es sich bei dem Gutachten um ein Gefälligkeitsgutachten oder um ein echtes, verwertbares handelt. Normalerweise erkennen Gutachter nur Gutachten von gerichtlich bestellten Gutachtern an, also wenn das Gericht selbst einen Gutachter zur Beweissicherung beauftragt.

So kann es gut sein, dass in Eurem Fall die Wohnung saniert ist, kein weiterer Schimmelbefall mehr auftritt und auch ein gerichtlich bestellter Gutachter deswegen nichts mehr feststellen kann. Somit ist es eher wahrscheinlich, dass der Vermieter auf seinen Kosten sitzen bleiben wird, was aber nicht unbedingt zu seinem Schaden ist, denn wenn von nun an neuer Schimmelbefall unterbleibt, kann auch er nur froh sein.

Tritt aber Schimmelbefall erneut auf, wird es u. U. auch für Euch kritisch.

Meine Empfehlung: Lasst erst mal den Gutachter ran und wenn nichts passiert oder wenn man Euch die Kosten aufs Auge drücken will, könnt ihr immer noch zum Rechtsanwalt gehen, wobei man das auch schon vorsorglich tun könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man kann feststellen ob die Schimmelbildung von der Bausubstanz ausgeht , oder durch unsachgemäße Lüftung, trocknen von Wäsche in der Whg. usf.

insofern ist es doch gut das die Hausverwaltung dies abklären will, um ggf. eine gute Grundsanierung vorzunehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir empfelen auszuziehen, Schwarzschimmel ist nicht zu Spaßen,denn wie bei allen Schimmelsorten,wenn du ihn siehst,sind die Sporen schon weitgehend verteilt,und für dein Kind  ganz besonders Gefährlich in sofern für die Lunge,die Atemwege da die Abwehrkräfte noch nicht sehr stabil sind,kann es sowas wie Asthma Bronchiale auslösen...dies kann man zwar Bekämpfen,aber die meisten Bekämpfen es mit noch schlimmerer Chemiekeule,wo du dann ausweichen müßtest in eine andere Wohnung,ich würde aber jemand kommen lassen der die Wand auf Feutigkeit ausmißt,und wie fern es darunter aussieht,von der Bausubstanz,es kann von Nicht ausreichend Gedämmt bis Baupfusch,bis Feuchte Räume,...und lass dir von deinem Vermieter nicht aufquatschen du würdest nicht genug Lüften,das sind die meisten billigen Ausreden,so wie das aussieht wurde auf den Schimmel Gestrichen und dir eine Perfekte Wohnung angeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
29.10.2015, 10:52

Ganz schlechte Antwort. Schlechtes Deutsch und fatal falscher Inhalt.

0

Da hat dein Anwalt recht. Schimmel durch falsches Lüften und heizen bildet sich idR an Deckenwänden in den Ecken. Das kommt ziemlich eindeutig von unten. Keller oder so. Ausserdem ist bei dem Zweiten Bild eindeutig Feuchtigkeit zu erkennen. So nass wird es nicht, wenn man nicht ordentlich lüftet.
Gutachter hat der Vermieter zu zahlen! Erst wenn er nachweisen kann, dass du daran Schuld bist, kannst du zur Verantwortung gezogen werden.
Am besten direkt an den Vermieter schreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
29.10.2015, 10:54

Nur der Satz mit den Gutachterkosten ist richtig. Sonst ist die ganze Antwort leider falsch. Weder ein Rechtsanwalt, noch ein Lord2k14 können aufgrund der Bilder die Ursache der Schimmelbildung feststellen und diesbezüglich Behauptungen aufstellen.

0

du solltest dich mal am Vormieter wenden, ob der es auch schon gehabt hat, oder die letzte Zeit am Hausbau (z.B. Isolierung)  eine Veränderung stattgefunden hat, an dir liegt es nicht ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
29.10.2015, 10:54

Eigentlich eine gute Antwort, aber der letzte Satz ist schlicht falsch. Das kann nämlich niemand von seinem Bildschirm aus beurteilen.

0

Sind das Innen oder Aussenwaende? Wie schaut`s in den anderen Wohnungen aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlinaGucci9
28.10.2015, 13:36

Es sind Innenwände und in den anderen Wohnungen scheint kein Schimmel zu sein, doch laut der Nachbarin war die Wohnung Schonmal von Schimmel befallen doch das streitet der Vermieter ab

0

Ist doch merkwürdig das es immer nur unten ist, oder? Schau mal hier Mädel:

http://www.schimmel-im-haus.ch/schimmel-an-fussbodenleisten.htm

oder hier

schimmel-im-haus.ch/schimmel-in-der-ecke.htm


Ich glaube nicht das es Deine Schuld ist!!  ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
29.10.2015, 10:55

Glauben heißt, nichts wissen. Schreib erst wieder, wenn Du "weißt".

0
Kommentar von RAWshooter
29.10.2015, 11:17

Das kann hier keiner über Ferndiagnose wissen du Held. Dazu muss man die Substanz und Bauart kennen. Dazu die Lage (Wetterseite, ...), welches Stockwerk und so weiter... Aber Hauptsache mal rausgelabert.

1

rede mal mit der verbraucher zentrale die haben fachleute.

versuche auch mal mit dem vormieter zu reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?