ich werde verrückt! hab angst vor mir selber

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also, es ist schon mal sehr gut das du eine Therapeutin hast, aber Du solltest ihr auf jeden Fall von allen Problem erzaehlen, ausnahmslos. Schreib ihr vielleicht erstmal einen brief oder email? Du solltest auf jeden fall auch Deinen Psychiater informieren! Fallst du wirklich Angst hast , das Du Selbstmord begehen koenntest, fahre bitte bitte SOFoRT in ein Krankenhaus, am besten mit Psychiatrischer Station. Hoert sich bloed an , aber mir hat es das leben gerettet. Ich wuensche Dir alles gute.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Backmischung
29.10.2012, 14:02

Oder geh noch heute zu einem psychiater, der kann dir erstmal etwas akut gegen die panik verschreiben!!!!!

0

Hab zwar keine Ahnung was du genau hast, aber es gibt bestimmt Probleme die das alles ausgelößt haben,oder? Ich glaub, dass beste ist es einfach so schnell wie möglich professionelle Hilfe zu holen! ich wünsch dir alles Gute :) einfach mal ein bisschen beruhigen, nicht immer an das Schlechte denken, dass hat mir selbst auch sehr geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluffigissesja
29.10.2012, 14:49

ja also es gibt mehrere Probleme die ich (aber schon länger hab) also probleme in der familie und angststörungen und so..aber war eigentlich nichts akutes was das so ülötzlich ausgelöst hat, das war das schlimme...danke !! :-)

0

Das hört sich ziemlich deutlich nach Depressionen an. Geh schleunigst zu einem Arzt (Psychiater am besten), sprich das mit deiner Therapeutin ab. So etwas sollte rechtzeitig proffessionell behandelt werden, nur dann kann dir effektiv geholfen werden. Und lass das Ritzen, das bringt dich da nur immer mehr hinein. Ich hoffe, dir gehts bald wieder besser, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du steigerst dich da gerade in etwas hinein. Versuche tief durchzuatmen und alles "objektiver" zu betrachten. Guck aus dem Fenster, beobachte und versuche dich daran zu erinnern, wie sich alles normal anfühlt. Konzentriere dich auf andere Dinge.

Sprich mit deiner Mutter und deiner Therapeutin darüber, um die nächsten Schritte zu planen. Das wird alles wieder, vertraue dir selbst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fluffigissesja
29.10.2012, 14:47

danke, diese antwort hat mir am meisten geholfen ..meine mutter hat mich auch "auf den boden der tatsachen" zurückgeholt indem sie mich erst einmal in den arm genommen hat und mir gesagt hat dass alles gut wird und dann meinte sie "mach dich fertig wir gehen jetzt einkaufen, und du musst mitkommen" was natürlich ein bisschen harsch klingen mag aber mir total geholfen hat weil es mir irgendwie gezeigt hat, dass es normal weitergehen muss...ich werde meiner therapeutin eine e-mail schreiben und hoffe dass das alles wieder gut wird...hab nur angst dass es wiederkommt

0

Ich denke mit einer Therapeutin ist es einfacher darüber zu reden, sie weiß was sie machen muss. Natürlich ist es auch wichtig das deine Mutter das weiß. Setzt euch zusammen und redet darüber. Leider kann ich jetzt auch nicht sagen was du hast.. Aber du kannst dich ja mit Daniela ablenken:

Schau einfach RTL, die sind so lächerlich da lenkst du dich erst einmal ab bis deine Mutter wieder da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst es ihr erzählen. ruf auch mal bei deiner therapeutin an, vielleicht bekommst du ja die nächsten tage gleich einen termin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte dir jetzt sagen, dass du zum Psychologen gehen sollst. Da ich aber ein gläubiger Mensch bin, bete einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oh ok gut mein tipp an dich such mit deiner mutter umgehen ein terapeuten oder die psychiatrie auf schon aleine das du dich ritzt und dich selber schlägst ist nen zeigen für ne psychose

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?