ich werde verhaftet aufgrund eidesstattlichen versicherungs!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wegen der Schulden an sich wirst Du nicht verhaftet, sondern weil Du nicht bereit warst, dem Gerichtsvollzieher Einsicht in Deine Vermögenswerte zu geben. Dann erfolgt ein Haftbefehl und man kommt in Erzwingungshaft, bis Du endlich bereit bist, eine EV, also eine Eidesstattliche Versicherung, früher OE Offenbarungseid genannt abzugeben. Dann kommst Du wieder frei. Es sei denn, Du lügst bei den Angaben und man weisst es Dir nach. Wenn Du die Schulden beglichen hast komplett inklusive Gerichtskosten, und keine weiteren Schulden, dann wird der Gläubiger den Antrag zurück ziehen und es kommt deshalb nicht mehr zu Erzwingungshaft. Wieso man aber erst sooooo lange warten muss und alle Schreiben und Besuche missachtet und so tut, als ginge einem das nichts an, dass man jemand sein ihm zustehendes Geld nicht zahlt, das werde ich wohl nie begreifen. Warum braucht es erst einen Haftbefehl, bis es klappt. Das wäre vorher problemlos und viel billiger gegangen.

Ich hoffe, das war Dir eine Lehre und Du wartest das nächste Mal nicht so lang. Spart Zeit, Geld und Ärger.

Da Du es bisher vorgezogen hast auf die Zwangsvollstreckungsversuche des Gerichtsvollziehers und auf die Aufforderung zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung nicht zu reagieren, wurde auf Antrag des Gläubiger ein Haftbefehl gegen Dich erlassen.

Eine Eidesstattliche Versicherung heißt im Volksmund "Offenbarungseid". Das kannst Du auch googeln.

EV ist die Eidesstattliche Versicherung, früher Offenbarungseid. Diese musst Du ablegen, wenn ein vollstreckbarer Titel gegen Dich vorliegt und Du nicht zahlen kannst. Dabei legst Du Deine Vermögensverhältnisse offen und versicherst, keine Zahlungen leisten zu können und kein Vermögen verschwiegen zu haben. Lügst Du dabei, machst Du Dich der eidlichen Falschaussage strafbar. Die Verhaftung ist ein Mittel, Dich zur Abgabe der EV zu zwingen, wenn Du es nicht freiwillig tust. Wenn Du die Zahlung geleistet hast und es belegen kannst, ist die Sache vom Tisch.

Wenn Du der Zahlungsverpflichtung nachgekommen bist, hat sich das ganze normalerweise erledigt, sowohl die Erzwingungshaft, als auch die Eidesstattliche Versicherung.

Eidesstattliche Versicherung bedeutet hier, dass die an Eides statt (also ganz offiziell und so dass Du bei einer falschen Aussage bestraft werden kannst) Deine gesamten Vermögensverhältnisse offen legen müsstest, um zu zeigen, dass Du nicht zahlen kannst, oder dass der Gläubiger erkennen kann, wo es doch noch was zu pfänden gibt.

also in den Knast kommt man, wenn man nicht zahlt oder die Ev nicht abgibt.

Die Ev ist die eidesstattliche Versciherung. Wer die abgibt, sagt, daß er kein Geld hat und kommt dann erstmal nicht in den Knast. Dazu macht der Gerichtsvollzieher einen Rundgang in der Wohnung und schaut was er pfänden kann. Hätte das bar bei Gericht einbezahlt, aber ist wahrscheinlich egal.

was die EV genau bedeutet kannst du am besten bei google nachlesen. wenn du bezahlt hast dann müsste die sache aus der welt sein. es sei denn da kommt noch was anderes nach. EV abgeben heißt das bei dir nix zu pfänden ist und das du nix hast. verhaftetwirst du nur wenn du nicht bereit bist die EV abzugeben, das nennt man glaub ich erzwingungshaft, das du solange sitzen bleibst bis du unterschreibst.

Irgendwie werde ich aus deinen Formulierungen nicht schlau. Du hast kein gutes Deutsch, leider.

Wenn du schon so offen bist und in einer anderen Frage deinen genauen Schuldenstand angibst, dann tipp doch einfach den genauen Wortlaut des Briefes ab, natürlich ohne deinen Namen. Dann wären wir alle schlauer und wüssten, warum du beim Amtsgericht erscheinen musst.

Geht es um die Schulden oder geht es um eine eidesstattliche Vesicherung, die du schon mal nicht geleistet hast? Das heißt, du bist aufgefordert worden, eine EV abzugeben und hast das ignoriert oder dich verweigert. Dann wirst du per Haftbefehl vorgeladen.

Du musst zum Amtsgericht gehen, deine Quittung vorlegen, deine Ermahnung anhören und es kann sein, dass du auf den Kosten für das Verfahren sitzen bleibst.

Hallo. EV bedeutet Eidesstattliche Versicherung.Das bedeutet du hast kein Geld.Der geschuldete Betrag wurde von deinem Vater bezahlt.Da die vertraglichen Schulden auf deinen Namen laufen und bezahlt wurden wird davon ausgegangen das du doch Geld hast.Und das ist Strafbar.Schilder deinen Fall dem Richter und du müßtest straffrei ausgehen.Tipp:Benehm dich vernünftig.Keine Ausraster und nicht laut werden.Sowas sehen Anwälte und Richter nicht gerne. Viel Erfolg. Gruß Ralf

bigsur 20.09.2012, 22:39

Er hat die EV doch gar nicht gemacht. Was ist da strafbar? Der Haftbefahl wurde auf Antrag des Gläubigers ausgestellt, das ist doch keine Strafsache - keine Ahnung von nix, Fragen nichtmal gelesen oder vertanden, aber mitreden!

0
user1481 21.09.2012, 07:51
@bigsur

Hallo Die Frage des Fragestellers mal genau lesen und die Beschreibung des Fragestellers .Dann klappt es auch mit dem Kommentieren. Gruß Ralf

0
petrapetra64 21.09.2012, 20:17
@user1481

Hallo Rallef, ich denke, Du solltest mal die Frage genau durchlesen, er hat in der Tat die Ev noch nicht abgegeben, er hat sich nur dem Gerichtsvollzieher verweigert. D.h. also nicht aufgemacht oder der Einladung zur EV nicht nachgekommen. Daher wir ein haftbefehl erlassen, um ihn zu zwingen, eine abzugeben (Erzwingungshaft). Hätte er eine unwahrheitsgemäß abgegeben, dann wäre das strafbar, habe er stand ja noch davor. Hätte er sie abgegeben, dann würde der Haftbefehl ja aufgehoben werden. Allerdings, selbst wenn er die EV bereits abgegeben hätte. das Geld hat er sich von seinem Vater geliehen, das bedeutet, er hatte es nicht, von daher hätte er in der EV nichts falsches behauptet. Zumindestens kann man das aus der Frage heraus nicht entnehmen. Also solltest Du dir deine eigene Antwort zu Herzen nehmen, erst genau lesen, dann klappt es auch mit dem Kommentieren!

0
user1481 21.09.2012, 20:57
@petrapetra64

Hallo. Ich habe mich an Beschreibung und Hinweis des Fragestellers gehalten. Zudem kommt die Frage des Fragestellers:und was heisst es EV abzugeben ? Darauf habe ich korrekt geantwortet. Also solltest Du dir deine eigene Antwort zu Herzen nehmen, erst genau lesen, dann klappt es auch mit dem Kommentieren! Gruß Ralf

0

Das ist so eine Art Erzwingungshaft. Das heißt wenn du den Betrag nicht bezahlst oder die EV nicht unterschreibst kommst du in Haft.

CussyBussyKax 20.09.2012, 21:22

ich hab aber heute alles überwiesen. ALso kann doch nichts mehr passieren oder ?

0
Dinikini 20.09.2012, 21:25
@CussyBussyKax

Eventuell musst du die Gerichtskosten noch bezahlen. Aber wenn du die Quittung hast das alles bezahlt ist, wird alles gut.

0

jemanden wie dich braucht ein Geschäftsmann wirklich nicht. du verursachst Arbeit, Umstände, Unkosten und Ärger. gut dass man dich in deine Schranken verwiesen hat und du endlich gefressen hast, wo die Glocken hängen. warum hast du nicht gleich bezahlt?

Wenn du die Beahlung nachweisen kann, dann brauchst du keine EV mehr abgeben.

evalona 22.09.2012, 00:23

glaubst du das märchen?

0

dann wirst du nicht verhaftet, aber mußt gerichtsgebühren zahlen.

Was möchtest Du wissen?