Ich werde traurig wenn ich an meine Zukunft denke, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mach dich nicht damit runter

Keiner sagt das du mit 18 sofort ausziehen musst. Auch mein Bruder ist 26 und zieht erst jetzt aus.

Selbst wenn euch nicht das größte Glück erwischt hat kannst du dafür kämpfen deine Familie zu ernähren.

Deine Eltern machen sich natürlich sorge aber zeig Ihnen das du es schaffen kannst außerdem kannst du in Deutschland schon mit 17 mittelmäßig arbeiten. Jedes Geld für euch bringt euch einen Schritt weiter

Selbst wenn du nicht viel verdienst wird es mit der Zeit mehr. 

Bei meiner Familie lief es vor 5 Jahren sehr schlecht.

Meine Eltern stritten sich oft und so

Aber jetzt wo wir alle darfür gekämpft haben ist es sehr viel besser

Genieße das Leben denn du kannst auch mit wenig Geld glücklich sein.

Du hast eine Familie die dich Unterstützt. Das muss nicht mit Geld gehen sondern dich jeden Abend fragen wie es dir geht und so

Das wird schon gib einfach nicht auf denn wenn du in München bleiben möchtest dann setze es dir als Ziel und gebe alles dieses Ziel zu erreichen 

Ganz Viel Glück dabei ;)

Deine Aurella

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dir das echt so große Sorgen bereitet, dass dir 2000 nach Steuern viel zu wenig sein könnte, dann zieh doch nach deiner Ausbildung nach Berlin, dort sind z.B. die Wohnkosten nicht so hoch, deshalb kommst du mit diesem Betrag deutlich besser über die Runden als im Großraum München, der tatsächlich eines der teuersten Pflaster in Mitteleuropa ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Orientiere dich doch erst mal daran was du willst. Andere haben und machen viel wenn der Tag lang ist. Entscheide dich für ein einfaches Leben und finde andere lebenswerte Dinge als die Materialistischen. Sei dankbar für die kleinen Freuden im Leben. Hierzu kann ich dir das Buch "Walden: oder Leben in den Wäldern" von Thoreau empfehlen.

Mit 17 noch keine Freundin zu haben ist kein Weltuntergang. Und wenn du im Leben stehst und deinen Weg gehst finden dich Frauen auch interessant und irgendwann findest du eine Freundin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lese und verstehe bitte, was ich sagen möchte: Verzweiflung ist ein weit verbreitetes Übel der Menschen, und Suizid-Gedanken ebenso. Ich werde bald 90 Jahre alt, war 70 Jahre mit einer geliebten Frau verheiratet, es leben noch 2 Töchter. ABER--: Meine Erstgeborene Tochter wurde im Alter von 4 Jahren von einem Englischen Militär-LKW tödlich überfahren. Kannst Du Dir vorstellen, wie ich mich danach fühlte? Und jetzt, nach den vielen glücklichen Jahren liegt an einem Morgen meine Frau mit einem Schlaganfall im Bett und stirbt 6 Wochen später. Ich war und bin verzweifelt und denke nur entfernt an Selbstmord, würde es aber nie machen, weil ich damit die Familie mit 6 Menschen zerstören würde. Und hier kommt mein Rat: Kämpfe für Dich! Schau in den Spiegel und frage Dich selbst: Ist es das Wert, sich selbst umzubringen? Ganz sicher nicht. Es mag Dich nicht trösten, aber Tausend Millionen Menschen haben Leid zu ertragen, denen es wesentlich schlechter ergeht als Dir. Wenn Du ruhiger und zufriedener werden willst, schließe Dich einer Hilfsorganisation an und helfe kranken Menschen im Altersheim. Wenn Du es schaffst, bekommst Du eines Tages Dank und Beifall und damit auch Freunde. Du schaffst es!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist traurig zu hören. Jedoch ist es nicht traurig, dass es dir ja so "schlecht" geht, sondern das du diese Einstellung hast. Jeden Tag riskieren tausende von Menschen ihr Leben, um nach Deutschland zu kommen und das Leben zu haben, welches du hast. Und du jammerst hier rum, wie schlecht dein Leben doch ist.

Ich könnte kotzen. Wenn es dir hier nicht gefällt, steht es dir frei, mit 18 Jahren woanders hinzugeben und dir ein "besseres" Leben aufzubauen.

Genau aus diesem Grund sind viele Menschen so schlecht auf Ausländer zu sprechen. Sie kommen hier hin, haben ein gutes und sicheres Leben, und wollen trotzdem noch mehr. Was glaubst du eigentlich, wo das alles herkommt.

Man bekommt im Leben nichts geschenkt, sondern muss es sich erarbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?