Ich werde seit kurzem von einer großen Welle an Spam E-Mails überrollt, wie kann ich mich schützen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Leider kannst Du da realistischerweise nicht viel tun. Außer Spamfilter trainieren und evtl. Filterregeln schreiben, die irgendeine Gemeinsamkeit des Mists ausnutzen (evtl. ein Spamlevel-Header, wenn Dein Provider einen Filter einsetzt, der das einfügt?). Eine Bitte um Hilfe an den Support Deines Providers kann natürlich nicht schaden, aber es ist nicht gesagt, dass die was tun können oder wollen.

Es gibt Dienste wie Spamcop, mit denen man Spam analysieren lassen und halbautomatisch Beschwerden an die Provider der (vermeintlichen) Urheber oder der enthaltenen Links schicken kann. Aber bei großen Mengen ist das nicht praktikabel und sonderlich hilfreich ist es am Ende meist auch nicht.

Die Mails ähneln sich ziemlich, könnten also alle aus dem selben Dunstkreis stammen. Vielleicht hast Du Glück und Du bekommst wieder Ruhe, wenn diese Welle abebbt.

Es könnte aber auch sein, dass Deine Adresse jetzt in einer der üblichen Adresslisten gelandet ist und rege weiterverkauft wird. Dann wird Dir mittelfristig nur ein Wechsel der Mailadresse bleiben.

Das einzige, was gegen Spam hilft, ist sehr, sehr vorsichtig mit seiner Adresse zu sein: Nicht verwenden, um sich irgendwo anzumelden, nirgends lesbar posten, darauf achten, dass sie nirgendwo im Web auftaucht. Immer eine Handvoll Wegwerfadressen parat haben, für die Fälle, wo man eine Mailadresse angeben muss. Die kann man dann jederzeit abstellen, wenn sie zum Spamziel geworden sind. Das hilft aber natürlich nur vorher, nicht jetzt.

Und, aber das wird Dir sicher sowieso klar sein, keine Anhänge öffnen, die mit Spammails kommen.

Viel Glück, wünsche ich Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dir zwar auch keine Hilfe anbieten, aber ich finde es eine absolute und katastrophale Schweinerei, dass eine der tollsten Erfindungen der letzten Jahrzehnte, nämlich das Internet, mehr und mehr durch miesen Spam von unseriösen Abzockern verstopft und zum Teil fast unbrauchbar gemacht wird. Leider sind noch keine wirklich nützlichen und nachhaltigen Gegenmittel vorhanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da mir das bei der Telekom genauso ergeht, rollt wohl gerade wieder eine Spam-Welle über uns  hinweg. Du kannst leider nichts dagegen machen, weil die Absender immer wieder Veränderungen vornehmen, die zur Folge haben, dass Deine Antispam-Maßnahmen wirkungslos sind. Obwohl ich ein ganz friedliebender Mensch bin und noch niemanden geschlagen habe, dürfte mir von diesen Typen niemand vor die Fäuste kommen. Ich finde diese Spamerei sowas von mies....Eine Steigerung ist nur noch  Hacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du keine kontodaten angegebn hast und nichts bestellt hast und nirgends mitgemacht hast, einfach ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend wurde deine E-Mail an Dritte weiter verkauft, die nur auf dein Geld aus sind. Wenn du dir eine Mail anschaust, findest du vielleicht weiter unden einen Button (Abbestellen) Da mal draufklicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pythonpups
22.02.2017, 19:58

Nein! Auf keinen Fall Abbestellen klicken. Damit machst Du nur die Mailadresse wertvoller für Spammer, weil man daran erkennen kann, dass diese verwendet und gelesen wird. Damit erhöht man das Spamaufkommen nur, abbestellen kann man das nicht. Wenn's mal nur so einfach wäre.

Und wenn Du Pech hast, führt Dich der Link außerdem auf eine Webseite, auf der schon ein Virus per Drive-by-Infection auf Dich wartet.

1
Kommentar von eddiepoole
22.02.2017, 21:01

um gottes willen, was ist das denn für ein ratschlag? wer illegal an deine email-adresse rangekommen ist, wird sicher keine rücksichten auf deine abbestell-wünsche nehmen. im gegenteil diese "abbestell-funktion" ist dafür da, um zu bestätigen, dass die mailadresse nicht tot ist, sondern aktiv genutzt wird.

lieber tot stellen.

1

Ich würde diese EMails an deinen Provoider weiterleiten, da wenn die Betreffs mit der Strafe etc. nicht echt sind, rechtswiedrig sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?