Ich werde oft Verarscht weil ich Griechin bin.

4 Antworten

Ignorier diese Leute, sie sind es nicht wert, sich auch nur über sie aufzuregen. Und ganz sicher solltest du dich niemals für deine Wurzeln schämen, egal woher du kommst, aber am wenigsten wenn du Griechin bist.

Das griechische Volk hat der Welt und speziell Europa so viel gegeben: Die Griechen haben die Demokratie erfunden (natürlich noch nicht ganz perfekt ;) sie haben die gesamte europäische Literatur begründet (Epos, Tragödie, Komödie, etc. bis zum schnulzigen Liebesroman), sie sind die Erfinder der Philosophie (zumindest für uns im Westen, neben China, Indien etc.) und der Naturwissenschaft (auch wenn Bio etc. nicht an moderne Massstäbe heranreicht, Mathematik und Geometrie waren sehr viel höher entwickelt als z. B. bei den Ägyptern). Ihre Literatur, ihre Architektur, ihre Kunst haben alle europäischen "Renaissancen" seit der im 15. Jh. inspiriert. Ihre Religion war niemals dogmatisch und hat - weil ihre Mythen von Dichtern geschaffen wurden - einerseits zu Kritik herausgefordert, was dazu führte, dass alte Vorstellungen (z. B. Zeus als Schürzenjäger) revidiert wurden, andererseits die Künste inspiriert, was zur Folge hatte, dass eine ganze Literaturwissenschaft entstand, die versuchte, diese Dichtertexte z. B. metaphorisch zu interpretieren. Ohne die hätte es später auch keine christliche Theologie gegeben. (Der Originaltext des Neuen Testaments ist übrigens auch in Griechisch, damals die Umgangssprache im ganzen Osten des römischen Reiches.)

Denk daran: Trotz langer Epochen der Fremdherrschaft (von den Makedonen angefangen bis zu den Türken) haben die Griechen ihre Sprache und damit den zentralen Teil ihrer Kultur nie aufgegeben. Sie waren immer stolz auf ihre Identität.

Natürlich geht es im Moment dem griechischen Staat und damit auch dem griechischen Volk nicht gut. Aber solche Krisen gehen vorüber. Die griechische Kultur und das griechische Volk haben schon viele und schwerere Krisen überlebt.

Stimme dir bei fast allen Punkten zu, außer bei der Sache mit den Makedonien, denn auch die Makedonien waren, sind und werden immer Griechen sein. PS: Wenn sich jemand für seine Wurzeln schämen muss dann wissen wir ja alle wer das sein muss...

0
@EuroMaster2008

Hi EuroMaster, ich wollte hier keine Diskussion über Makedonien lostreten, meine Bemerkung bezog sich auf die antiken Makedonen (darum ohne i), v. a. auf deren Könige Philipp und Alexander. Deren Sprache war zwar zweifellos auch ein griechischer Dialekt, womit wir sie wohl als Griechen ansehen würden. Unter ihren griechischen Zeitgenossen war das aber äusserst umstritten: Je nachdem, ob man politisch auf ihrer Seite war oder nicht, akzeptierte man sie als Griechen oder lehnte sie als Barbaren ab. Die Frage war nämlich damals auch nicht, ob Makedonien ein Teil von Griechenland sei, sondern ob Griechenland ein Teil von Makedonien werden sollte (auf Grund der aggressiven Eroberungspolitik von Philipp). Auch die Frage, wie man bestimmt, wer zu welchem "Volk" gehört, ist nicht einfach mit dem Hinweis auf die Sprache zu lösen (sonst wäre z. B. die Schweiz ein Land ohne Volk und die Deutschschweizer alles Deutsche). Für viele Griechen dieser Zeit gehörte z. B. das politische System zu den wichtigsten Unterschieden zwischen Griechen und Nicht-Griechen.

0
@EuroMaster2008

Zu deinem PS: Gerade weil lalaa2 auf diese unfaire Weise angemacht wird, wollte ich nicht, dass sie in ihrer Reaktion auf dasselbe Niveau sinkt. Den Deutschen unserer Generation einfach zu sagen, dass sie sich für die dunklen Kapitel ihrer Geschichte zu schämen hätten, wäre genauso unfair, wie lalaa2 griechische Staatsdefizite und Steuerhinterziehung vorzuwerfen. Schämen sollte sich aber, wer diese Geschichte kennt und nichts daraus gelernt hat, z. B. Toleranz gegenüber Mitmenschen anderer Herkunft.

1

Immerhin haben wir Griechen Kultur, Traditionen :) wir haben Bräuche, sind so gut wie alle Familienmenschen, wir können stolz drauf sein, dass man in Griechenland wegen der Sonne aufwacht, die einem ins Gesicht scheint oder weil irgendein Opa "Karpuzia, Peponi, Karekles" schreit :D Wenn man gut essen gehen will dann garantiert nicht in einem Deutschen Restaurant sondern, Griechisch, Italienisch... Sei selber stolz auf dein Land :) und wenn dir jemand mit Pleite kommt, dann sei mal froh das wir nicht die Merkel haben :'D und Spanien, Italien und auch die lieben DEUTSCHEN haben Schulden... Frag mal in der Schule nach was passieren würde wenn Griechenland keinen Euro mehr hätte.. Mein Lehrer hat gesagt das hätte fatale Folgen!! Also sag deinen Freunden das sie ohne uns nichts wären, die Ausländer haben geholfen Deutschland wieder aufzubauen!! :D

sag ihnen, dass während deine vorfahren schon philosophie geschrieben und die akropolis gebaut haben, deren vorfahren noch auf den bäumen saßen. :)

Was möchtest Du wissen?