Ich werde Morgen zum ersten mal Onkel. Was bedeutet dass jetzt für mich? Muss ich mich jetzt anders verhalten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hab mich gefreut, wenn jemand mir im Haushalt geholfen hat, ich war durch die Geburt extrem angeschlagen, weil es ein Kaiserschnitt war. Vor allem sowas wie Einkaufen gehen oder Fenster putzen /Boden wischen hat mich total geschlaucht. 

Fürs Baby selber kannst du am Anfang wenig tun, ausser vielleicht spazieren gehen oder bei ihm sein, damit die Mutter mal in Ruhe ins Bad kann. Aber die Haushalts-Unterstützung hilft einer Mutter sehr, dafür wird sie dir ewig dankbar sein. Macht natürlich nicht so viel Spaß wie Kuscheln oder Babybespaßen, ist aber nicht weniger wichtig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an.  Hast du mit dem Kind viel zu tun?  Dann kannst du die Eltern unterstützen und dem Kind ein Vorbild sein als Onkel.

Wenn du es hingegen kaum siehst, ändert die Tatsache das du Onkel bist an sich nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

was es für dich bedeutet musst du selbst entscheiden.

Möchtest du mit dem Kind viel zu tun haben? Oder wenig? Wie sehen die Eltern das?

Möchtest du die Eltern unterstützen, z.b. durch babysitten? Oder eher nicht?

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerz7
14.09.2016, 00:39

Sicher werde ich die Eltern unterstützen

0

Nein Freue dich auf das was da kommt . Kinder lieben coole Onkels :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du hast mehr Verantwortung, du musst den Kind ein Vorbild sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?