Ich werde in meiner Klasse augegrenzt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also, ich war ja bis vor kurzem selber Mobbing Opfer und das hat damit aufgehört dass es ein Gespräch den 2 Lehrerinnen mit der Klasse gab, das haben meine Lehrerinnen, meine Mutter und ich innerhalb kürzester Zeit organisiert, die haben sich alle per Brief bei mir entschuldig, jetzt komms, die hatten selber die Idee mit dem Brief!
Ich hatte halt per Email einen Brief an meine Klassenlehrerin geschrieben und die hat ihn der Klasse vorgelesen (Ich hatte auch reingeschrieben dass ich mich total verarscht fühle).
Wäre eine Möglickeit dass ihr auch sowas organisiert.
Ansonsten würde ich sagen: schule wechseln.
Dass du ausgeschlossen wirst geht nämlich gar nicht!!!
Und ich weiß wie du dich fühlst...

Viel Glück! :-)
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr schwierig. Mir ging es auch einmal so, ich würde aber nicht aufgeben und die Schule wechseln. Du musst dir immer denken, dass sie so nicht durchs leben kommen werden. Wenn du irgendwann nen guten Abschluss hast sind die neidisch. Also nicht Schwanz einziehen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch die Schule gewechselt und es hat gut funktioniert! Also keine Scheu davor 

Wegen den Noten ... Es soll anderen egal sein was du für Noten schreibst und denk an deine Zukunft in 2-3 Jahren siehst du die idioten wahrscheinlich nie wieder. Also konzentriere dich am besten auf dich und zeig es denen irgendwann mal wenn du erfolgreich bist weil du so gute Noten hattest und die nicht weil die sich nicht angestrengt haben ! Das ist die beste Rache :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es vielleicht einen Vertrauenslehrer an deiner Schule? wenn ja dann wende dich an ihn. du kannst entweder nach dem Motto weitermachen "sch* drauf, in 2 jahren hab ich mein abi und dann sind mir meine Mitschüler sowieso sch* egal" oder wenn du was ändern willt, klar schule wechseln oder vllt reicht Klasse wechseln? sind die  mitschüler von der paraklasse netter? das müsste man dann mit dem Rektor ausmachen. Viel erfolg noch!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

also erstmal ist deine Klassenlehrerin dazu verpflichtet dir zu helfen oder zumindest die Vertraunslehrerin deines Gymnasiums.Versuche die Schularbeit als Ablenkung von dem Mobbing zu nutzen und ehrlich SmCmHmEmImSmS AUF DIE ANDEREN! Nutze deine Freizeit um in der Schule wieder in die Spur zu kommen.Geh mal gedrückt und mit verzeihender trauriger aber nicht wütender Laune zu deinen ehemaligen guten Freunden und bitte um Entschuldigung.Versuche auch ein 4 Augen Gespräch mit der Person zu arangieren.

Der Klügere gibt nach.

Und glaub nicht irgendein Depp schreibt dir,ich gehe auch auf die ).Klasse eines Gymnasiums und ich hatte auch 1,3 Jahre voll Mobbing,aber die Zeit hatte ich für Schule und Fußball genutzt,jetzt habe ich einen 1,2 Durchschnitt und spiele in der Jugend von VfL Wolfsburg (auch weil ich dort wohne).Ich habe es trotzdem  dazu geschafft dass ich mit 17 in den Profifußball gehen werde,das haben mir alle vom VfL gesagt.

Aber wie kann das das Mobbing stoppen fragst du?                                       
Ich bin mit trauriger Stimmung zu meinen Ex-Freunden und hab gefragt ob sie meine Entschuldigung bitte annehmen würden,es tut mir sehr leid aber ich kann einfach nicht mehr wenn ihr mich so mobbt.Könnt ihr mir eine zweite chance geben?

Meine Geschichte hab ich nur gesagt um zu zeigen wie du das machen kannst.

PS:Ich wurde gemobbt weil ich mal auf meinen besten freund verliebt war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frage deine klassenkolegen was sie gegen dich haben, wenn sie nicht antworten oder dich auslachen geh zum lehrer/ zu deinen eltern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man braucht keine Freunde, kein Wunder, dass diese Komiker ein Schaf ausgrenzen, welches seine Fahne nach ihnen wehen lässt.

Und es ist albern und naiv, wenn du glaubst, dass du deine Leistungen für Leute erbringst, die du eh nie wieder siehst. Nein, seine Arbeit tut man ja auch nur, um anderen zu gefallen und nicht etwa, um davon zu leben.

Wenn ich so etwas unselbstständiges sehe, würde ich fast schon behaupten, du solltest noch einmal in den Kindergarten wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man die Schule nicht jederzeit wechseln wie man will? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?