Ich werde immer ausgeschloßen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey, als erstes, klingt jetzt vielleicht blöd aber selbstmord ist keine lösung. Ich kann dich wirklich verstehen, so etwas ist einfach nur fies. Hast du keine Freunde in der Klasse oder wenigstens Leute mit denen du dich halbwegs verstehst? Gesell dich doch zu denen. Lass dich nicht unterkriegen, lächel einfach und sei stark, das ist für die nur so lange interessant, wie du mitspielst. Wenn du denen zeigst, dass dir das egal ist, werden sie es lassen. Auf Klassenfahrt? Na ja...in irgendein Zimmer wirst du sicher kommen oder? Versuch dich einfach mit diesen Leuten anzufreunden, wenn sie erst mal sehen wie du wirklich bist ohne von diesem Mädchen eingeschüchtert zu werden... Du hast geschrieben Schulwechsel. Hast du deinen Eltern schon mal davon erzählt? Ich kann mir vorstellen wie unangenehm das sein muss, aber bevor es dort wirklich nicht mehr geht ist ein Neuanfang vielleicht wirklich gut. Und wie es scheint brauchst du auch ein wenig mehr selbsvertrauen...wie wärs wenn du in einem verein anfängst? Man findet freunde, hat spaß und wird selbsbewusster. ;)

Bring dich auf keinen Fall um :o . Ich bin über 3 Jahre lang immer gemobbt und heruntergemacht worden und hab auch darüber nachgedacht, vom Gymi in die Hauptschule zu wechseln, da da ja noch meine alten Schulfreunde waren... :/ Natürlich war das für mich schwer, aber ich habe mich den Typen gestellt und mich an eine Basketballmannschaft angemeldet, um mich abzulenken...
Später gab es den Wechsel zwischen Mathe und Sprachenzweig, schloss mich den "Nerds" an und sie sind jetzt meine besten Bros :) Trotzdem kamen die anderen von der (jetzt halt) Parallelklasse immer her um mich zu dissen, aber ich nahm mir ne neue Lebenseinstellung an : "Es ist egal, was andere Leute über dich denken", und ignorierte sie einfach. Irgendwann wurde es ihnen zu blöd... ^^

Vielleicht konnte ich dich mit meiner Lebensgeschichte was zum Nachdenken geben, und vielleicht noch ein Rat von mir: "Stell dich deinen Ängsten" PS.: Bin 14 und ein Junge (weiß nicht ob das bei Mädchen anders mit dem Mobben ist :/ )

Joa so ungefähr kenn ich's auch... Aber bedenke: solange du nix richtig peinliches gemacht hast oder die in deiner Klasse nicht leichtgläubig sind, gibt es immer welche die sich von den Idiotisten abtrennen bzw es im Hinterkopf scheseiße finden wie die dich behandeln... Ansonsten ignorier sie einfach nach dem Motto "ich bin so wie ich bin und wer sich nicht damit abfinden kann kann mich mal":) aber dann musst du auch Freunde finden, bei denen du sicher bist, dass du denen vertrauen kannst und dass die mit diesen Methoden nicht einverstanden sind. Bei Fragen etc vllt nachricht ;)

MFG Da Shaggi

wechsel die schule das ist das beste für dich und für dein gewissen

ps ich weiß zwar nicht wie du dich fühlst aber ich hoffe ich konnte dir helfen

0

KEIN SELBSTMORD!!!

Aber, das mit dem Schulwechsel hört sich gut an :) Red mit deinen Eltern darüber, sie werden dich verstehen.

Viel Glück!!

Was möchtest Du wissen?