Ich werde behandelt wie ein Kleinkind - was soll ich dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Beweisen dass Du keines mehr bist. So einfach.

Meine Mutter wäre nie auf die Idee gekommen mich wie ein kleines Kind zu behandeln. Aus einem ganz einfachen Grund: Wenn eine Aufgabe anstand die sie aus Zeitgründen nicht selbst erledigen konnte so konnte sie diese ohne weitere Worte an mich delegieren und sie wurde erledigt. Es reichte bei einer neuen Aufgabenstellung ein einziges Mal aus dass sie delegierte und ich übernahm sie fortan selbstverständlich immer dann wenn sie verhindert war. 

Ich lese und höre heute oft die Behauptung von Heranwachsenden sie seien keine kleinen Kinder mehr.Wenn es aber darum geht den Beweis anzutreten sind sie in der Regel vollkommen überfordert. Das verstehe ich nicht. Wenn ich wie eine erwachsene Person behandelt werden will dann verhalte ich mich auch entsprechend. Das versteht sich doch von selbst. Wenn ich also länger draußen sein will dann dürfen doch meine Eltern mit gutem Recht erst mal den Nachweis erwarten dass ich verantwortungsvoll und aufmerksam genug bin um so lange draußen bleiben zu können ohne möglichen Schaden nehmen zu können. - Als Beispiel. 

Kuscheltieranhänger als Geschenk? Das war mal eine Mode unter den Pubertierenden.Wenn sie sich geändert hat hilft eine Geschenkliste doch enorm dagegen. Das wäre dann so ein Beweis der geführt werden kann. Und, selbstverständlich: So eine Geschenkliste wird keinen Erfolg zeitigen ist sie nicht entsprechend gemacht. Wie lässt sich im Netz recherchieren. 

Was genau meinst du? Kannst du ein Beispiel nennen? Wenn ich an mein Kleinkind denke, heißt das: Kind wickeln, Schnuller zur Schlafenszeit bereit legen, Essen kleinschneiden und Kind ggf. füttern. wenn deine Eltern dich mit 13 Jahren so behandeln, ist das in der Tat bedenklich und du solltest dir Hilfe von Außenstehenden suchen!

Lenzioma5000 10.11.2015, 22:09

Nein das meine ich nicht sie benehmen sich nur peinlich den zu Weihnachten Ostern oder anderen festen schenken Sie mir Kuscheltieranhänger für den ranzen und so 

0
maulmau 10.11.2015, 22:17

Ach so. Dass deine Eltern dir peinlich sind, wird leider in den nächsten Jahren so bleiben und eventuell sogar schlimmer werden. Ist Teil der Pubertät, da müssen wir alle durch. Nicht schön, gibt sich aber mit dem Alter wieder.
Und zu dem Beispiel mit den Geschenken: da musst du deine Eltern direkt drauf ansprechen, dass du weißt, das sie es ja nett meinen, aber du nicht mehr auf Plüschtiere stehst. ihnen ist vielleicht tatsächlich nicht bewusst, dass du schon so groß bist und deine Interessen sich geändert haben.

0

abwarten- ich musste mich damals sogar bei meinen großeltern in die sonne setzen, damit meine haare trocknen^^

Behaupte Dich,sei erwachsen !! Die können nur das tun mit Dir,was Du sugerierst ! Und erlaubst ! 

Vernünftig kommunizieren: sachlich, ohne laut zu werden, und deinen Standpunkt vertreten.

Inwiefern denn? Du erwartet allen ernstes nen vernünftigen Rat ohne uns Infos zu geben? 

von wem denn? bei eltern ist das völlig normal

Lenzioma5000 10.11.2015, 22:00

Wenn du denkst das ist normal dann kennst du meine Eltern nicht (nagut die kennst du garantiert nicht)

0
KevinChekka 10.11.2015, 22:04
@Lenzioma5000

musst du nicht so eng sehen. eltern machen sich eben sorgen... auch wenn das nervig ist...  du solltest eher dankbar dafür sein, denn das beweist, dass die dich wirklich lieben ^^

0

reg dich ab....ich bin 26 und werde Teilweise auch noch wie ein kleines kind behandelt :D

Was möchtest Du wissen?