Ich weiß nicht wie ich für das Geschichtsabitur lernen soll?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit Auswendiglernen kommst du nicht mehr weit, wenn es auf´s Abi zu geht, genauso wenig wie später an der Uni. Du sollst die Inhalte verstehen und dir selbstständig Gedanken machen können.

Also: Auswendiglernen abhaken, Unterlagen und Bücher rauskramen, lesen, Notizen in eigenen Worten machen, Überlegen, wenn du etwas nicht verstehst, das Wichtige vom Unwichtigen trennen. Stur ins Hirn prügeln musst du dann nur noch ein paar wichtige Zahlen und Namen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es schwieriger Schulstoff auswendig zu lernen, als sich Sachen durchzulesen und diese umzuformulieren, es einfacher gestalten und aufschreiben. So bleiben mir die Sachen für Klausuren gut im Kopf und ich schreibe vom Lernmaterial nicht 1 zu 1 ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab es versucht zu verstehen und nicht auswendig zu lernen. Hat mit einem 1er ganz gut geklappt. Schau dir zu Anfang auch Videos an. Die Einzelsachen kommen dann schon ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in Geschichte eine Zusammenfassung geschrieben, die ich auswendig gelernt habe. Aber das dauert ziemlich lang...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du guckst dir die vorgaben an und fasst alle themen in stichpunkte zusammen (nur das wichtigste) dann lernst du alles auswendig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?