Ich weiß nicht wie ich drüber wegkomme?

4 Antworten

Also machen wir es mal relativ kurz:

Mit 15 ist das normal und keineswegs irre oder krankhaft.

Gehört zum Übergang vom Kind zum Erwachsenen .

Nennt sich Pubertät.

Aber nun zu dir :

Tipp und Rat : Aushalten, Aushalten und mit Freunden reden . Keine Freunde ? Keine Panik . Es kann auch mal eine Zeit ohne Freunde geben.

Das ist mir vor 2 Jahren passiert (bin 27), da wurden die Kontakte auch immer weniger. Davon ließ ich mich nicht entmutigen. Habe die Zeit genutzt, an mir zu arbeiten und zum Schluss bin ich einfach raus gegangen, um neue Leute kennenzulernen. Ich bin zwar sehr introvertiert und auch schüchtern, aber ich dachte mir ‚scheiß drauf, einfach machen‘. Und das hat auch geklappt. Denn so habe ich nicht nur einen neuen Freundeskreis aufgebaut, sondern habe jetzt auch noch nen Partner an meiner Seite (was sich eher zufällig ohne Suche ergab).

Du musst dich einfach trauen und ins kalte Wasser springen.

Ich finds immer wieder traurig, dass grad junge Menschen solche fragen stellen müssen....

Menschen, deren Leben erst beginnt, Menschen, die eigentlich noch alles vor sich haben - und sich doch schon am Ende wähnen...

Klar bin ich noch jung grade mal 15 aber ich habe überhaupt keine Freunde ich sehe ständig alle mit ihren besten Freunden Spaß haben und ich sitz immer alleine rum

1
@KawaiiPotato62

Du könntest dir überlegen bei einem Verein beizutreten. Da lernt man neue Leute kennen und vielleicht ergibt sich hieraus eine neue Freundschaft. Zudem werden im rahmen der vereinsaktivität immer wieder Aktionen geplant, wodurch du zumindest Kontakt zu anderen Menschen in deiner Freizeit hättest. Ich drücke dir die Daumen!!

0
@KawaiiPotato62

Im Endeffekt wurde ich von meinen "Freunden" immer nur enttäuscht. Wenn man das mal rückblickend betrachtet. Du wirst bestimmt noch welche finden. 🙂

1

Was möchtest Du wissen?