Ich weiß nicht welche Ausbildungsberuf ich ausüben soll?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lieber Falkensinn,

das hängt ja auch davon ab, wofür du dich interessierst und wo deine Fähigkeiten und Stärken liegen.

In der Ausdrucksfähigkeit liegt sie schon mal nicht. Du schreibst ohne Punkt und Komma. Andererseits ist dein Deutsch ganz gut, es sind davon abgesehen nur 3 Rechtschreib- bzw. Flüchtigkeitsfehler enthalten. Bist du auch in der Schule gut in Deutsch? Wie wäre es mit Rechtsanwalts-  und Notariatsgehilfe? Oder sonst als Sachbearbeiter in einer Behörde (Finanzamt, Sozialamt, Ordnungsamt uaw.) oder bei einer Versicherung (Krankenversicherung, Haftpflichtversicherung usw.) ?

Soweit ich weiß, sind deine Eltern verpflichtet, dir eine Ausbildung zu ermöglichen, bis du 25 Jahre alt bist. Auch wenn die dann Schulgeld kosten sollte. Natürlich nur, wenn sie sich das leisten können. Aber evtl. bekommst du ja Zuschüsse wie BaFög? Wenn du dich schon mal für PTA interessierst?!

Oder wie wäre es mit z.B. Röntgenasssistent oder Chemielaborant oder Lebensmitteltechniker oder technischem Zeichner?

In welchen Schulfächern bist du besonders gut?

Ansonsten: Hast du vielleicht Hobbies, die ein Hinweis darauf wären, was die beruflich liegen könnte? Ich habe mich damals für Medizin und den menschlichen Körper interessiert. Ich hatte aber auch nur mittlere Reife, also nix mit Studium. Aber ich habe gerne gekocht und gebacken. Daraufhin habe ich dann Diätassistentin gelernt (ebenfalls keine Ausbildungsvergütung).

Setz dich doch mal mit deinen Kumpels hin und macht eine Liste! Nicht nur davon, was du nicht willst und kannst. Sondern davon, WAS du dir vorstellen könntest und was du sowieso schon gut kannst! Z.B., ob du viel Geduld hast, gerne am Computer sitzt, oder dich eher den ganzen Tag lang draußen bewegen willst. Deine Kiumpels kennen dich ja auch und können das beurteielen. Und dann geh mal zur ArGe. Damals gab´s vom Arbeitsamt so ein Berufs-Informationszentrum, wo man stöbern und sich informieren konnte. Teilweise auch mit Filmen zu dem entsprechenden Beruf. Das gibt es bestimmt heute noch....

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise geht man geschlossen mit der gesamten Klasse zur Arbeitsagentur und lässt sich informieren und beraten. Die meisten Schulen machen das heutzutage so. Es gibt dort auch Tests, die man machen kann, dann siehtst du was dir Spaß macht und wofür du dich eignest.

Geh doch mal alleine zur Arbeitsagentur und sprich mit denen.

Sinnvoll ist es auch Praktikas zu absolvieren. Vielleicht kannst du in den Ferienin in einzelne Betriebe reinschauen und mal eine Woche mitarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

werd Medientechnologe/Drucker

8h lang stehen und aufpassen das die maschine nicht anhält nen bisschen farbe nachschaufeln und weiter stehen.

einstiegsgehalt: 2200 euro brutto nach der ausbildung

in der Ausbildung: 600-1000 brutto

google es mal. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der Seite der Arbeitsagentur gibt so Beruffindungstests. Allerdings bist Du für einen Ausbildungsplatz dieses Jahr wahrscheinlich viel zu spät dran, da hättest Du Dich letztes Jahr schon drum kümmern müssen. Also suche Dir schnell eine weiterbildende Schule / berufsbildende Schule o.ä. Deine Schulpflicht ist schließlich noch nicht beendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkensinn
21.02.2016, 14:05

Doch ist die ich bin 20 Jahre alt

0

Was möchtest Du wissen?