Ich weiß nicht was ich werden soll muss mich bewerben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Tagesmutter, Lehrerin, Sozialarbeiterin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon im Hinblick auf Deine Bewerbungen solltest Du Dir angewöhnen, Dein Alter, Deine Schulform und den angestrebten Abschluss zu nennen. Es macht natürlich einen Unterschied, ob Du den Hauptschulabschluss, einen Realschulabschluss oder einen qualifizierten Sekundarabschluss hast, der den Besuch einer Fachoberschule oder des (beruflichen-)Gymnasiums ermöglicht.

Da Deine Schule keine Orientierung bietet, musst Du wohl selbst tätig werden. Bewerbungsschluss für eine betriebliche aber auch für eine schulische Ausbildung ist in der Regel bis spätestens 15.Januar 2017. Daher finden jetzt in jeder größeren Stadt Ausbildungsmessen statt, auf denen sich lokale Ausbildungsbetriebe präsentieren.

Erste Anlaufstelle ist die Lehrstellenbörse der Industrie-und Handelskammer.

https://www.ihk-lehrstellenboerse.de/

Für orientierungslose Jugendliche bietet sich auch die Arbeitsagentur an, die zahlreiche Angebote zur Berufswahl hat, auch online.

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/ArbeitundBeruf/Berufswahl/Berufsberatung/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI486019

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/ArbeitundBeruf/Berufswahl/Berufsinformationszentren/index.htm


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kranken bzw.Alten Pfleger der job hat Zukunft den Deutschland wird immer älter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade in dem Bereich empfehle ich dir ein Praktikum. Ich dachte auch mal, unbedingt was mit Menschen machen zu wollen, jedoch hat meine Arbeit im Krankenhaus und in einer Psychiatrie meinen Berufswunsch ganz schnell verändert. Wenn du noch keine Ahnung hast, mach doch erst einmal Abitur und geh studieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir noch zu unsicher bist was du willst, würde ich dir im Moment nicht zu einer Ausbildung raten.

Welchen Abschluss strebst du denn an?

Evtl. würde ich einen höheren Abschluss machen. Hiermit vergrößerst du deine beruflichen Chancen und du könntest in der Zeit auch Praktika absolvieren um weitere Erfahrungen zusammeln.

Eine andere Möglichkeit wäre ein FSJ oder ein BFD. Dies macht sich im Lebenslauf ganz gut und du sammelst weitere praktiksche Erfahrungen.


Ich arbeite sehr gerne mit menschen und Kindern zusammen (aber
Kindergarten ist nicht so meins) ich bin sehr sympathisch und nett ich
helfe auch gerne anderen menschen, mir wurde auch gesagt ich wäre sehr
kreativ und mitfühlend.

Eine Möglichkeit wäre Heilerziehungspflegerin an einer Förderschule zuwerden. Oder du machst zumindest Fachabitur und wirst Sozialarbeiterin o.ä.. Möglichkeiten gibt es da einige.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir im Internet oder beim Arbeitsamt einen Berufsfindungstest, bzw. eine Beratung zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Austauschschülerin im Ausland - wäre nee Möglichkeit. Auch Kibbuz in Israel ginge etc. Auf jeden Fall hast das Richtige erkannt der Beruf soll Spass machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aceliaaaa
09.08.2016, 19:35

und was macht man dann im Ausland ?

0

Krankenschwester in der Psychiatrie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?