Ich weiß nicht was ich machen soll Friseurin oder Verkäuferin!

10 Antworten

Eigentlich musst du einen Allergietest machen, bevor den Beruf zur Friseurin einschlägst. So war es bei mir zumindesten. Wenn dort nichts negatives auffällt, steht den Beruf der Friseurin nichts im Weg. Wenn es dein Traumjob ist, dann mach ihn auch. Was bringt es dir später, wenn du einen anderen Beruf gelernt hast, aber dort nicht glücklich wirst.

Wenn du für dich selbst sagst, dass dir Friseurin besser gefällt, dann mach das doch. Im Endeffekt macht Geld eh nicht glücklich. Ich habe auch mehrere Ausbildungen angefangen und keine zu Ende gemacht, weil mir nach einer gewissen Zeit aufgefallen ist, dass es nicht "Traumjob" ist... Zuletzt habe ich es mit Bürokauffrau versucht und ich habe mich darin echt wieder gefunden. Versuch einfach ein paar verschiedene Sachen mit Hilfe von Praktika. Dann wirst du schon sehen, was dir am besten gefällt. Manchmal sind es genau die Berufe die einem gefallen, woran man zuerst gar nicht gedacht hatte. Viel Glück =)

Ich würde dir eher zur Einzelhandelskauffrau raten. Mit der Ausbildung sind deine Möglichkeiten viel größer nach der Ausbildung eine Arbeit zu finden. Da kannst du in fast allen Branchen arbeiten. Als Friseurin ist das doch eher eingeschränkt.

Was möchtest Du wissen?