Ich weiß nicht was ich machen soll, Depressionen?

7 Antworten

(Leider spinnt meine Kommentar/Antwortfunktion, deshalb antworte ich neu.)

Eine Therapie kann ich dir ebenfalls nur empfehlen, allerdings musst du natürlich auch gewillt sein etwas zu ändern. Auch Therapeuten sind keine Magier. Es ist schon wichtig, dass du verbindlich hingehst und von dir berichtest und du solltest natürlich etwas ändern wollen. Momentan scheinst du mir wirklich sehr im vegetierenden Modus zu sein, aber du denkst bereits über eine Veränderung nach (immerhin fragst du hier nach Ideen und Hilfe) und das ist schonmal ein guter Anfang.

Ich weiß nicht wie deine Eltern ticken, aber versuch ruhig mit ihnen zu reden. Und auch wenn sie eventuell etwas daneben reagieren oder sich darüber lustig machen oder es sie gar nicht interessiert (wovon ich nicht ausgehe), dann denk dir "Scheiß drauf" und such dir bei anderen Hilfe. Lass dich niemals unterkriegen, auch wenn du dir dann in so einem Moment noch mal mehr denkst, dass alles sinnlos und doof  ist und dir eh keiner helfen kann und dich niemand versteht.

Steck dir dann erst einmal kleine Ziele. Was willst du heute erreichen? Schlafen gehen, pünktlich bei der Maßnahme erscheinen, die Freundin treffen, vielleicht eine halbe Stunde Sport treiben? Dann tu das und freue dich am Abend, dass du deine Ziele erreicht hast. Motiviere dich selbst, stecke dir kleine Ziele und siehe dir selbst dabei zu, wie du erfolgreich sein wirst.

Deine Freundin möchte dich wahrscheinlich retten und dir helfen, weil sie dich liebt. Doch nur du allein kannst das ändern. Du möchtest sie also endlich glücklich sehen? Schluss machen hilft da vorerst nichts, kämpfe lieber und zeige ihr, dass du es schaffen kannst dein Leben in den Griff zu kriegen.

Finde deine Methode, die dir hilft dich zu aktivieren und dir zum Positiven verhilft. Esse scharfe Chilies, treibe Sport, male, bade warm, kaufe dir ein neues Spiel, wenn du einen Monat am Stück zur Maßnahme gegangen bist (oder ein anderes Ziel), kümmere dich freiwillig um Alte, Kinder oder Hunde, laufe barfuß durch den Wald, erzähle von deinen Sorgen, rieche an Blumen, erlebe eine neue Stadt...

Sich selbst so eine Diagnose zu stellen ist immer gefährlich. Für mich, selbst von einer Depression betroffen, fürchte dass es sich aber tatsächlich um eine Mittelgradige-Depression handelt. Wenn bereits der Wunsch nach dem Tod da ist, solltest du so schnell wie möglich nach professioneller Hilfe suchen und das nicht im Internet.

Ich habe einen Selbstmordversuch hinter mir und glaube mir, dass ist ein furchtbares Gefühl. Diese Gedanken sind nicht ohne Grund da und es muss eben per Therapie nachgeschaut werden, weshalb diese denn da sind und woher deine Depression kommt.

Also los geht's und lass dir SOFORT helfen und warte nicht noch lange. Damit wirst du es nur schlimmer machen.

Alles gute und ich hoffe du findest die Hilfe die du dringend brauchst.

Mit 16 so zu denken ist schon der Hammer. 

Zuerst solltest du mal zu einem Therapeuten. Der macht dir klar wie das Leben so läuft.

Dann setz dir Ziele und arbeite darauf hin. Das ist nun mal im wahren Leben so. Du gehst arbeiten, denn sonst keine Wohnung, keine Nahrung usw.

Millionen tun das und würden auch lieber im Bett bleiben. Wenn du nicht arbeiten gehst, kannst du dir nichts schönes leisten.

Du denkst doch auch an deine Freundin. Die ist dir schon mal nicht egal.

Du machst es dir selber schwer. Du hast dich da in was reingesteigert und siehst vor lauter Wald die Bäume nicht mehr.

Hintern hoch und zum Psychologen. Dann machst du Schule und dann kannst du den Informatiker noch machen.

Du hättest die Frage nicht gestellt, wenn dir wirklich alles so egal wäre. Komm aus dem Loch in dem du steckst wieder raus. Gott du bist 16. Ich weiß nicht was du für Antworten erwartest.

Alles Gute

Ich fühle mich an allem schuldig was zurzeit passiert und hasse mich?

Ich (16,w) habe in meinem Leben so viel kaputt gemacht und so viel zerstört. Ich habe mich so sehr ins negative verändert. Bin nicht in die Schule gegangen (was würde ich nur tun um wieder 13 zu sein, Spaß zu haben und einfach in die Schule zu gehen :( ) .. Ich ging in letzter Zeit kaum raus und habe dadurch fast alle meine Freunde verloren. Ich bin irgendwie jeden s.heiss egal und das habe ich mir selbst zu verdanken, weil ich so verdammt dumm bin. Außerdem lebe ich auch nicht mehr in Deutschland sondern im Ausland, weil ich in Augen meiner Eltern nicht "normal" bin. Ich lebe nur noch mit "hätte ich das getan", oder "ich könnte jetzt das und das erreichen" usw .... Das frisst mich wirklich auf. Ich bereue so vieles im Leben, ich vermisse meine alte Schule bzw die Schule an sich so sehr(war 3 Jahre nicht in der Schule). Einfach alles. Ich will nur noch die Zeit zurückdrehen, denn ich hasse es, wie es jetzt ist. Ich weiß, es ist schwach von mir, dass ich mit dem Konsequenzen nicht klarkomme aber was soll ich sonst tun? Ich vermisse einfach mein altes Leben so dermaßen. Was soll ich tun um dieses Gefühl loszuwerden? Es ist eine totale Last in meiner Brust und macht mich heftig unglücklich, ich kann echt nicht mehr lachen. Ich kann nicht loslassen egal wie sehr ich es versuche.

...zur Frage

Wie findet ihr diese Menschen , die unser Leben kaputt machen?

Einige Menschen sind gestoert oder Aufmerksamkeitssuchende ,

Sie manipulieren , verletzten , Mobben , Runtermachen , um ihre Bedürfnisse zu erfühlen,

Ich hab momentan depressive Stimmung ,weil ich viel Narzismus und Verletzungen erlebt hab .

...zur Frage

Wofür/Warum leben wir?

Wenn es stimmen sollte, das man nach dem Tod einfach nur tot ist... Für was haben wir dann gelebt? Für was gehen Menschen in die schule und arbeiten ein Leben lang, wenn nach dem Tod sowieso alles Geschichte ist. Ich verstehe es einfach nicht.

...zur Frage

Keine Lust auf Menschen..okay nicht in die Uni zu gehen?

Hallo
Ich bin zur Zeit etwas in einem Loch so psychisch..habe das öfters..mal geht es mir besser mal wieder schlechter. Letzte Woche ging es mir sehr schlecht aber jetzt momentan wieder ganz okay und dafür bin ich sehr dankbar und schätze das sehr.
Jedenfalls bin ich auch sehr empfindsam was so die Stimmung in meiner Umgebung angeht und wie das sich auf mich überträgt.
Ich habe zur Zeit keine Lust auf viele Menschen und bin gerne viel für mich einfach oder unter ruhigen Menschen ohne viel Lärm.

Bei mir in der Uni die Leute mag ich nicht so (sind nur 12 in der Gruppe ).. und die sind vom Charakter einfach so anders wie ich und ich fühle mich jedesmal nach einem ganzen Tag in der Uni iWie wie so negativ aufgeladen von der Atmosphäre und innerlich regen Sie mich total auf (ständig Lästereien, total viel Gemecker über so sinnloses Zeug und so ein über ehrgeiz von manchen etc) ich weiß nicht aber ich fühle mich oft einfach gar nicht wohl und habe auch gar keine Lust hinzugehen.

Viel lieber würde ich gar nicht hin gehen und eben einfach selbst was für die Uni machen.
Aber dann denke ich wieder hm dann heißt es von allen sicher Ahh die kommt ja gar nicht etc...sollte mir egal sein aber iWie denke ich es dann so und es löst so einen Druck aus.

Auch was so mache Freunde zur Zeit von mir angeht..ich habe gar keine Lust was mit Ihnen zu machen..nur mt manchen.
Brauche einfach zur Zeit so viel Zeit für mich einfach und Ruhe um klar zu kommen.

Ist das normal oder ich weiß nicht was ist los mit mir?
Ja was würdet ihr machen zwecks Uni? Ist es okay dann öfter nicht hinzugehen? Warum lasse ich mich von der Stimmung so beeinflussen?

...zur Frage

Leben wir in einem modernen Sklavensystem?

Menschen, die nicht arbeiten gehen, werden von vielen Menschen verächtet und müssen zudem am Existenzminimum leben. Da dies allgemein bekannt ist, gehen viele Menschen arbeiten, obwohl sie es nicht wollen, weil Sie ausgenutzt und schlecht behandelt werden. Auch die Chefs wissen das nutzen die Angestellten oftmals aus. Jedoch vergessen Sie: Ohne die Angestellten, wären die Chefs NICHTS und hätten keine Macht. Leben wir in einem modernen Sklavensystem? Würden sich die Umstände in manchen Firmen ändern, wenn die Angestellten sich gemeinsam gegen die Chefs stellen würden und niemand mehr für Abzocker- und Mobberfirmen arbeiten würde?

...zur Frage

was ist los mit mir? Wie hört das alles auf?

Hi, ich weiß einfach nicht mehr was mit mir los ist...

seid mindestens nem halben Jahr geht es mir wieder sehr sehr schlecht psychisch. Es gibt Tage an denen ich mich gut fühle, aber irgendwie gibt es mehr von denen an den ich mich einfach niedergeschlagen fühle, innerlich zerrissen, muss dauernd weinen, hab selbstmord Gedanken etc. Manchmal hab ich einfach keinen Willen mehr hier zu bleiben. Meine Familie, meine Freunde und einfach meine ganze lebenssituation nervt mich und macht mich gleichzeitig so traurig. In den letzten Jahre hab ich mich sehr verändert. Ich hab sehr viele Freunde verloren, dazu auch meine beste freundin die mich hintergangen hat, sie war die einzige der ich nach Jahren vertrauen konnte und dann hat sie diese ganzen Dinge getan, andere Leute auf mich gehetzt, einfach mein ganzes Vertrauen gebrochen. Sie hat mir wirklich sehr sehr viel bedeutet und seitdem kann ich wirklich niemandem mehr vertrauen. Ich will keine Freundschaften eingehen, irgendjemanden an mich ranlassen, einfach weil ich nicht noch einmal so verletzt werden möchte. Es gibt einfach so viel auch aus der Vergangenheit was mich momentan runter zieht...

oft hab ich diese ganzen Gedanken, diese Traurigkeit die auf einmal auftaucht, die selbstmord Gedanken. Fast jeden Abend lieg ich in meinem Bett und weine und frag mich was dieses Leben noch bringt? Manchmal frage ich mich was dieses Leben noch für einen Sinn hat? Ich sehe einfach keinen Sinn mehr in dem ganzen. Meine schulischen Leistungen sind schlecht eben deswegen weil ich keine Motivation mehr habe für nichts. Wie soll ich mich auch auf die Schule konzentrieren wenn ich diese Gedanken und Trauer mit mir rum schleppe?

zu mir: ich bin 18 Jahre alt, weiblich. Hobbys habe ich keine.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?