Ich weiß nicht ob mein Hund Rattengift gefressen hat und wollte fragen ob man da was am Verhalten merkt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wie bereits geschrieben: sobald Du etwas merkst, ist es zu spät für Deinen Hund.

Fahr sofort mit dem Hund zum Tierarzt. Wenn rechtzeitig eine Spritze gegeben wird, die den Hund zum Erbrechen bringt, und Vitamin K1 verabreicht wird, hat der Hund sehr gute Chancen. Wenn er kein Rattengift gefressen hat, bringt ihn beides nicht um. Hat er Rattengift gefressen und Du wartest zu lange, bringt ihn das hingegen mit hoher Wahrscheinlichkeit um. Also zögere bitte nicht!

Wenn Du wirklich den Verdacht hast, SOFORT!!! zum Tierarzt oder die Tierklinik!

Je schneller desto besser!

http://www.erste-hilfe-beim-hund.de/cgi-php/rel00a.prod/joomla/Joomla\_1.6/index.php/rattengift


die Vergiftungssysmptome können vielfältig sein und im Einzelfall sehr unterschiedlich stark aufteten

Unruhe
Erbrechen, das Erbrochnene mit evtl. schaumiger Konsistenz und/oder mit Blut
im Erbrochenen sind möglicherweise Giftkörnchen zu erkennen
Blaufärbung der Zunge
Durchfall ( siehe auch Durchfallsymptome -> Durchfall )
unregelmäßgier Herzschlag, deshalb den Herzschlag überwachen mit -> Puls prüfen
blasses Zahnfleisch
Atembeschwerden, die Atmung überwachen, mit -> Atmung prüfen
Nasenbluten
Blut im Urin
Blut im Stuhlgang
Krämpfe
Muskelzittern
absinkende Körpertemperatur, Temperatur überwachen mit ->  Körpertemperatur messen
Apathie
Bewußtlosigkeit


Wie wär es so schnell wie möglich einfach zum Tierarzt zu fahren, um nachgucken zu lassen...deinem Tier zu liebe ,statt uns zu fragen 😲😹🙀 !!!!!

Andere Anzeichen: starkes hecheln, erschöpft usw..
Wenn das auftritt SOFORT zum Arzt!
Rattengift lässt die Nieren versagen.
Und kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

Du musst unbedingt mit Deinem Hund zum Tierarzt am besten in eine Tierklinik für Notfälle.

Wenn der Verdacht sich nach einer Untersuchung nicht bestätigt umso besser aber ich würde da nicht abwarten.

Ich würde auch nicht hier um Rat fragen. Hier sind keine Tierärzte und deshalb sollte man auf Ratschläge von Laien nicht  vertrauen.

 Ich hätte sofort bei einem Tierarzt oder in einer Tierklinik angerufen und dort nachgefragt.

Naja denke übelkeit wird bei hunden auch auftreten können andere anzeichen weiß ich jetzt nicht, aber am besten mal zum doc der soll den untersuchen

wenn Du den Verdacht hast, solltest Du sofort zum Notdienst gehen. Wenn sich sein Verhalten ändert, könnte jede Hilfe zu spät kommen.

Wenn man was merkt ist es zu spät. 

Wenn du den verdacht hast geh zum Arzt

Schaum am Mund, hecheln, liegen auf dem Boden, Bewegungshemmungen usw.

Wenn er sich nicht mehr bewegt und nicht mehr Atmet, dann kannst du dir sicher sein das er es gefressen hat :)

Kommentar von LukaUndShiba
06.01.2016, 22:45

Haben Leute wie du keine anderen Hobbys als dumme Antworten zu geben? 

0

Was möchtest Du wissen?