Ich weiß nicht, ob mein Freund ein Muslim ist - was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Schwer zu sagen aber ich würde ihn darauf ansprechen das seine Mutter Christ ist und er sagt sie sei Muslim (glaub hab's so richtig verstanden)

Ansonsten würde ich mal schauen ob er sich an die 5 Säulen des Islams hält

Und wenn du dir immer noch unsicher bist soll er dir den Satz auf arabisch sagen was man sagt wenn man moslem ist.

Hoffe könnte dir helfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztendlich zählt allein sein religiöses Glaubensbekenntnis und seine danach ausgerichtete "Lebensart", um deinen Freund einer religiösen Gruppe zurechnen zu können.

Nachdem dein Freund mit dir unverheiratet eine Liebesbeziehung pflegt, kannst du schon mal davon ausgehen, dass er wohl kein ernsthafter Moslem sein kann, oder aber verlogen und egoistisch die Befriedigung seiner sexuellen Wünschen bei dir sucht. Wenn du ihm dabei schon nachgegeben hast, wirst du ja auch schon festgestellt haben, ob er wenigstens zum äußerlichen Zeichen seiner Religionszugehörigkeit "beschnitten" ist, oder ob ihm dieser Schnitt fehlt.

Im übrigen hast du aber wohl selbst Probleme mit deinem islamischen Glaubensleben und solltest nicht so anspruchsvoll sein, weil es dir die Keuschheit bis ins Ehebett vorschreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsVaffanculo
06.01.2016, 13:24

Nein, sowas ist nicht gesehen. Ich bin nicht anspruchsvoll.

0

In einer Beziehung gibt es bei solch bedeutenden Fragen nur eine Möglichkeit: offen drüber zu reden. Alles andere führt zu nichts Gutem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, ob mein Freund ein Muslim ist - was soll ich tun?

Liegt bei dieser Frage die Antwort nicht eigentlich schon auf der Hand? - IHN fragen natürlich! - Wen denn sonst?

Und wenn sich dabei herausstellt, dass ER doch Muslim ist, dann solltet ihr euch schleunigst eurer muslimischen Pflichten erinnern und euer Liebesverhältnis sofort auf Eis legen, solange, bis ihr beide verheiratet seid.

Denn sonst seit ihr beide keine Muslime, sondern nur ganz normale Menschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich ist er kein ( praktizierender ) Muslim.

Ein typischer "Charakterzug" wäre, dass er keine voreheliche Beziehung hat.

Antworten von Nichtmuslimen brauche ich nicht. Ihr könnt das leider nicht nach vollziehen.

äh sorry, dann ziehe ich meine o.a. Bemerkung zurück 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
06.01.2016, 14:49

:-))

0

Auch wenn ich kein Muslim bin, so kenne ich doch ziemlich viele durch meinen Bekanntenkreis, ich antworte daher mal trotzdem:

  1. Einfachste Lösung: Frage ihn.
  2. Achte darauf, ob er die offensichtlichen Charakteristika eines Muslims erfüllt: Isst er Schweinefleisch? Trinkt er Alkohol? Betet er gen Mekka?
  3. Nur mal eine persönliche Frage: Warum ist das wichtig?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsVaffanculo
06.01.2016, 05:04

Mir ist wichtig, dass mein Freund Muslim ist, weil's mir nicht gestattet ist, mit einem Nichtmuslim zuheiraten.:)

0
Kommentar von fernandoHuart
06.01.2016, 05:07

ZU 2. ein kleine Anmerkung: Es würde passen zu einen praktizierende Muslim. Sonst kenne ich ziemlich viele die sich nicht immer daran halten. Und in der Not frisst der Teufel Fliegen. ;-) <---(Ist kein Scherz. Der Islam schreibt nicht vor daß man verhungern sollte, falls nur Schweinefleisch vorhanden ist als Nahrung)

1
Kommentar von wwwillswissende
06.01.2016, 05:10

Ihr habt doch echt einen Schuss Weg ihr Muslime

3

Sorry, dass ich das sage, aber mal im ernst: who cares? Nur weil ihr in verschiedenen Familien und somit auch Religionen aufgewachsen seid, soll euch vorgeschrieben werden, ob ihr euch lieben dürft? Mal angegnommen du wärst einfach so als Nichtmuslimen geboren...dann wärst du Nichtmuslimen. Oder du wärst als Buddhistin geboren...dann wärst du Buddhistin. Was wäre wenn du ohne Hände geboren wärst...genau. Du hättest keine Hände. Sorry für diese bescheuerte aneinanderreihung, aber das soll einfach nur zeigen, dass DU nicht DIE bist, zu die du von deinen Mitmenschen geformt wurdest. Du wurdest auf Regeln und Normen programmiert, um ein Teil dieser Gesellschaft zu werden, sowas musst du aber gezielt erkennen und abwehren.

Stell dir mal vor, dort oben ist diser typischer Gott mit dem weißen Bart, der Sonnenbrille und seinen coolen Bling Bling Ketten und schaut auf uns herab (Sorry, jeder hat doch seine eigene Vorstellung von Gott :D). Er sieht, dass sich die Menschen in verschiedenen Religionen aufgeteilt haben...was denkt er sich erstmal? "Alter, was soll das? In allen Religionen geht's doch nur um das gleiche, und zwar um die Liebe, wieso zum Teufel hassen die sich dann gegenseitig und bilden ihre eigenen Gemeinschaften mit ihren Blödsinnigen Regeln? Wieso würde ich einer Muslimen verbieten wollen, dass sie sich mit einem Christ trifft? Was hätte das für einen Sinn? Genau: gar keinen! Ich liebe doch alle Menschen und wünsche mir doch bloß das beste für sie, wieso sollte ich dann dieser Muslimin verbieten, sich mit ihrem Freund zu treffen? Sie wäre bloß traurig darüber, genauso wie ihr Freund und im großen und Ganzen würden sich diese verschiedenen Religionen nur noch weiterhin voneinander abgrenzen, sich mit ihren "unsere ist die richtige Religion" bekämpfen wollen und stätig vom Ursprung aller Religionen entfernen: der Liebe!

Verstehst du endlich? Sei keine Sklavin dieser brutalen Gesellschaft mehr. Du wirst nicht Gott finden, wenn du dich streng an die Regeln deiner Religion hälst und täglich betest. Gott findest du nur durch Liebe, durch Liebe zu dir selbst und deinen Mitmenschen. Für Liebe braucht man keine festen Gemeinschaften, die in Wirklichkeit bloß aus Programmierung zu ihrem Gott beten, aus Angst vor der Hölle und dem jüngsten Gericht.

Ich versuche in keinster Weise dich von deinem Glauben abzuhalten, ich möchte dir bloß helfen. Ich hoffe, dass du das auch erkennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsVaffanculo
08.01.2016, 21:37

ich bin keine sklavin sonst son bullshit.

0

wie sehen denn bitte muslimische Charakterzüge aus?

bei den älteren Generationen würde er vermutlich als Muslim gesehen werden, weil der "Teil" des Vaters mehr Gewicht hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

As salamu alaikum,

Weder die Herkunft noch die Religion der Eltern spielen irgendeine Rolle.

Es kommt lediglich darauf an, ob er an den Islam glaubt und praktiziert, oder eben nicht. Und das wirst du bestimmt am Besten einschätzen können.

So oder so ist eine außereheliche Beziehung im Islam verboten. Allah sagt:

,,Und kommt der Unzucht nicht nahe; seht, das ist eine Schändlichkeit und ein übler Weg." [17:32]

Deshalb heiratet entweder (wenn er Muslim ist) oder lasst es ganz bleiben.

BarakAllahu feeki.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag ihn doch einfach? Zudem können auch Personen, welche nicht muslimisch sind über solch Dinge Bescheid wissen. Die Aussage, dass Leute, welche nicht muslimisch sind, die Frage nicht beantworten können, ist lächerlich und dumm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsVaffanculo
06.01.2016, 05:02

habe ich. es kommt keine klare Antwort. er sagt, in meinen augen bin kein moslem, weil ich nicht praktiziere

0

Du schreibst u. a. ....

Mir ist wichtig, dass mein Freund Muslim ist, weil's mir nicht gestattet ist, mit einem Nichtmuslim zuheiraten.:)

und lachst darüber ,

 frage doch den Iman Deiner Glaubensrichtung, gemeinsam mit Deinem Freund.. da Du ja zu einer islamischen Richtung gehörst deren Mädchen voreheliche enge Freundschaften mit dem anderen Geschlecht gestattet sind , sollte das doch kein Problem sein..

Salaam ;)himako

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsVaffanculo
06.01.2016, 13:16

wieso lache ich darüber? ich weiß, dass es mir nicht gestattet ist. :)

0
Kommentar von MsVaffanculo
08.01.2016, 21:38

es ist ein lächeln und die Aussage stimmt doch von daher.. was ist das problem?

0

na frage ihn einfach...

Wenn dir die Religion sehr wichtig im leben ist, dann gibt es wohl genügend offensichtliche Zeichen, an denen du sehen kannst, ob dein Freund ein praktizierender Moslem ist oder nicht...

Daher verstehe ich deine Frage nicht ganz...

Ist dir nur wichtig, dass er Moslem ist, auch wenn er die Religion überhaupt nicht praktiziert? Ich meine, wo sind da genau deine Grenzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsVaffanculo
06.01.2016, 05:10

das wichtigste für mich ist, dass er an Allah glaubt, der rest kann dann noch folgen früher oder später

0

Ich verstehe immer wieder nicht, wieso "Freunde" so sprachlos sein können. Frage ihn doch einfach und richte dich nicht nach Spekulationen von Muslimen oder Nicht-Muslimen. Wenn man noch nicht einmal solche einfachen Fragen stellen kann, ist es mit der Beziehung wohl nicht weit her.

Angeblich werden wir doch alle als Muslim geboren, nur sind einige ungläubig und daher verdammt. Ob dein Freund gläubig ist oder nicht, kann schließlich nur er selbst sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum muss er unbedingt Muslim sein? Aus islamischer Sicht ist er jedenfalls Muslim, da sein Vater es war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Missi1103
06.01.2016, 10:00

Er muss moslem sein weil allah im quran sagt das gläubige besser als ungläubige sind und die gläubige sind die Muslime (so im quran beschrieben) ich kann dir auch erklären warum das so ist. Ein gläubiger Mensch fürchtet allah deswegen wird er sie gut behandeln immer dankbar sein niemals schlagen und niemals fremdgehen aber ein ungläubiger Mensch hat keine Angst vor allah das heißt er KANN sie betrügen schlecht behandeln schlagen Co. Und er denk niemand sieht ihn und kann ihn dafür bestrafen.(nicht alle machen es aber die warscheinlichkeit ist größer)

Und auf die zweite Antwort: Nein es heißt nicht weil sein Vater moslemischen war das er auch moslemischen ist er ist moslemischen wenn er den Satz gesagt hat den jeder moslemischen sagen muss und wenn er die 5 Säulen des Islams einhaltet

Dann gibt es zwei Meinungsverschiedenheiten

Die erste: wenn man die 5 Säulen des islams nicht einhaltet fliegt man nicht aus der Religion

Zweitens: Wen man sich nicht an die 5 Säulen des islams haltet fliegt man aus der Religion

Ich glaube an die zweite weil sie für mich am logischsten klingt.

0

Also ich  bin Muslim und würde ihn 1. Einfach fragen und er ist eig. Ein Muslim wenn er z.b nicht getauft worden ist :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drachenfreund
06.01.2016, 07:25

Was kann ein Mensch dafür wenn er als Baby/Kleinkind getauft worden ist? Er kann doch trotzdem als Kind den Islam kennengelernt haben.

0

Es wäre bestimmt zu einfach, ihn zu fragen, also..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsVaffanculo
06.01.2016, 05:02

habe ich. es kommt keine klare Antwort. er sagt, in meinen augen bin kein moslem, weil ich nicht praktiziere

0

ich würde behaupten ja, weil die Kinder meistens nach ihren Vätern gehen. Aber um es hunderprozentig zu wissen musst du ihn fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, warum man seine Herkunft "gestehen" muß. Ich weiß auch nicht, was "muslimische Charakterzüge" sind.

Deine Schlußsätze empfinde ich als, nun ja, unfreundlich.

Warum fragst du uns - und nicht ihn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran erkennt man muslimische Charakterzüge?

Ich bin kein Muslim aber ich kann behaupten dass er, laut Koran, Muslim ist.

Ob er praktiziert oder ob er zum Christentum konvertiert ist, musst Du selbst fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?