Ich weiß nicht ob ich die Schule abbrechen soll?

5 Antworten

Wenn Du die Schule abbrichst, bekommst Du ab 18 Jahre kein Kindergeld mehr und bist nicht mehr krankenversichert. Das bist Du dann nur, wenn Du die Schule besuchst, in Ausbildung bist oder studierst. Ansonsten bist Du dann erwachsen und hast keine Ansprüche an Deine Eltern oder den Staat, wenn Du nichts tust. Dann mußt Du sozialversicherungspflichtig arbeiten.

Ich weiß. Ich will halt auf jeden Fall noch meinen Abschluss bekommen. Deshalb bin ich ja so verzweifelt. Einerseits weiß ich, dass ich diesen Abschluss brauche, andererseits zerbreche ich so sehr daran, dass ich schon mit Selbstmordgedanken kämpfen muss. 

0

Unter „normalen“ Umständen hätte ich dir geraten die Schule nicht abzubrechen und dich auf deinen Abschluss vorzubereiten. Wenn du Aber jetzt schon so überlastet bist wegen der Schule denke ich wäre es besser für dich du brichst die Schule ab. Entweder kannst du eine Therapie machen um dein Selbstwertgefühl und so weiter wieder aufzubauen oder du suchst dir einen Job

zieh doch einfach die restlichen monate noch durch... es ist nicht mehr viel. wenn du jetzt noch 2-3 jahre vor dir hättest, wäre es vllt noch anders gewesen, aber so musst du halt noch die zähne zusammen beißen.. irgendwann würdest du es bereuen, auf die restlichen monate gepfiffen zu haben. jetzt musst du dich nicht mehr motivieren- nur noch alles gut über die bühne bringen.

Durchziehen und dann Selbstmord begehen ja .... ich bin an einem Punkt, wo ich wirklich nur noch die kleinsten Gründe suche, um es zu tun. 

0

dann solltest du erst zum therapeuten gehen und dir das mit der schule dann nochmal überlegen. deine gesundheit steht IMMER im vordergrund- du scheinst auch nichts hals über kopf zu entscheiden, dennoch sollte so eine entscheidung, die du dein ganzes leben lang bereuen könntest, wirklich SEHR gut überlegt sein.

0

was oder wer macht die Psyche kaputt?

Hallo Leute, mir geht es zur Zeit extrem schlecht. Ich habe selbstmord Gedanken, will mit niemand mehr reden. Zittere nur, keine lust zu essen und will nur schlafen. Und ich frage mich jetzt wie es dazu kommt? kann man sich selbst die Psyche kaputt machen? oder sind es die dinge die, die Menschen um mich herum tun? ich denke nicht das ich daran schuld bin das meine Psyche kaputt ist. Das meinte nähmlich meine Mutter. Aber ich denke nicht das es so ist. Weil immer wenn sie Stress macht oder so geht es mir schlechter und ich will endlich das mich jemand versteht. Hab mich sogar vor ner Woche ungefair das erste mal geritzt damit meine Mutter endlich sieht das sie mich kaputt macht, aber sie sieht es nicht ein. Sie denkt ich wäre an allem schuld. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Allein sein macht mich fertig?

Hey, ich bin eine Person die überhaupt nicht alleine Lebensfähig wäre, ich leide seit frühster Kindheit unter sehr starken Ängsten, wenn alleine bin fühle mich dauerhaft stark beobachtet, ich bilde mir Sachen ein, fühle mich verfolgt, glaube immer das alle was Böses wollen, bin sehr schreckhaft und Ängstlich.. Wenn ich alleine Leben würde würde es zu 100% Wahrscheinlichkeit so enden das ich mich vor Angst heulend irrgent wo in einem Raum ohne ecken oder Möbel verstecken würde wo ich alles im Blick habe. Ich rechne jede Sekunde damit das gleich jemand durch die Tür stürmt um mich zu Töten. Es macht mich wirklich sehr fertig... Zählt das schon als Paranoia?.. (Ich möchte zu keinem Psychologen oder so gehen..)

...zur Frage

Schlecht und schlapp durch die Psyche möglich obwohl im Blutbild alles gut ist?

Leide an Ängsten und Depressionen, kann einem deshalb schlecht und komisch sein?

...zur Frage

Paranoia - Psychose oder Neurose

Ich habe folgendes Problem. Seit 2007 leide ich unter Paranoia. Dh ich habe mich verfolgt gefühlt sowohl in der schule als auch zu hause in meinen vier wänden. Hab zum beispiel mal gedacht das mein computer gehackt wurde von leuten die ich kenne und die in meinen privaten fotos oder videos rumgeschnüffelt haben. Ich habe schon vieles probiert um dieses Problem loszuwerden. Medikamente, psychotherapie, psychatrie und und und. Mir hat aber nie etwas geholfen das problem loszuwerden. Nun aber zu meiner eigentlichen frage. Bis vor kurzem bin ich noch davon ausgegangen eine psychose zu haben. Da ich aber mit meiner paranoia leben kann auch ohne medikamente und ich Dinge sogar hinterfragen kann also sachen die wahrscheinlicher sind oder unwahrscheinlicher frage ich mich ob ich nicht eher eine neurose habe die man vielleicht durch eine hypnosetherapie heilen könnte. Was denkt ihr? Hat man gleich eine psychose wenn man paranoia hat oder kann es sich dabei auch um eine Neurose handeln?

...zur Frage

mir sind andere wichtiger als ich selber?

Ich schaue viel zu sehr auf andere und denke permanent nur an meine Mitmenschen als an mich selber. Das war schon immer so und ich leide sehr stark darunter das ich mir selber vollkommen egal bin und mir der bezug zu mir selber fehlt. ich weiß nicht einmal wer ich bin. Und wenn ich versuche willentlich zu beeinflussen, dass ich auf mich schaue laufe ich immer und immer wieder gegen eine Wand. was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Sozialephobie ich versuche an mir zu arbeiten, aber die Phobie bleibt, warum?

Hallo. Mein Problem ist dass ich jetzt schon 2 Jahre unter einer Sozialen Phobie leide. Den Grund kenne ich zum Glück, kann die Phobie leider trotzdem nicht bekämpfen. Die Phobie hat in und besonders nach der Schule begonnen. Beispiel: Wenn wir immer Deutsch kurse hatten, bin ich dort nie aufgetaucht... Wegen der Angst. Ich hatte aber Soziale Kontakte in der Schule (Freunde). Erst nach der Schule hat es richtig stark begonnen, wo ich keine sozialen Kontakte mehr hatte. Habe jetzt auch keine Freunde mehr und fühle ich sehr wertlos und komisch. Auf jeden Fall habe ich es schon damals gemerkt dass ich zum Beispiel ich bus wo es sehr eng war Schweißattaken bekommen habe (habe ich heute noch) oder in der Stadt wenn es zu viele Menschen waren panik und Schweißattaken. Und selbst bei mir zu Hause wenn Besuch zu und kommt (für meine Mutter) traue ich mich nicht mein Zimmer zu verlasse.. ,,weil ich dann denke dass sie denken gucke mal wie hässlich der ist" deshalb gehe ich dann stundenlang nicht auf Toilette bis sie weg sind, das ist doch nicht normal? Schaue auch niemanden auf der Straße an , weil ich dann denke, dass sie denken gucke mal wie hässlich der ist. Ist diese Schilderung eine SozialePhobie??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?