Ich weiß nicht mehr wohin mit mir?

1 Antwort

Bei einer Scheidung müssen alle Familienmitglieder zurückstecken, weil oftmals das ganze Hab und Gut aufgeteilt wird.

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, z.B. man lässt sich nicht scheiden, der Vater zieht aus und zahlt den Kindern Unterhalt, die Mutter muss für sich selbst aufkommen und muss arbeiten gehen.

Mein Vater ist verstorben wann muss ich meine schwester auszahlen?

Hallo zusammen mein Vater ist verstorben und meine Mutter hat lebenslanges Wohnrecht sie wohnt im Erdgeschoss wir im Obergeschoss des Hauses. Im Testament ist hinterlegt das Ich und meine Schwester das haus Erben wann muss ich meine Schwester ausbezahlen erst nach dem Tod meiner Mutter ? Weil sie ja lebenslanges wohnrecht hat bitte um Hilfe ! DANKE

...zur Frage

Wo kann ich Hilfe holen, leben sonst bald auf der Straße?

Also zunächst einmal möchte sich mein vater von meiner mutter scheiden lassen und sie in die Türlei schicken. Meine Mutter liebt ihre 3 Kinder und würde sie niemals alleine lassen wollen und möchte auch nicht dort hin. Mein Vater droht ihr jedoch eine bestimmte Aufnahme allen zu zeigen wenn sie nicht geht( er erpresst sie). Ich habe es irgendwie geschafft meinen Vater zu überreden dass wir einfach in eine andere Wohnung ziehen, meine Eltern kein kontakt mehr habeb, er jedoch uns besuchen kann. Das Ding ist halt nur dass wir nicht genügend Geld dafür haben. Wir alle gehen noch zur Schule und meine mutter macht nur einen minijob. Ich wollte fragen an wen man sich da wenden kann, ob man überhaupt hilfe bekommt und wo. Außerdem habe ich angst dass die Familie meines vaters ( seine schwester, mutter, vater) auf meine Mutter los gehen könntrn mit einem Messer weil ihr wurde schonmal damit gedroht. Die sind in unser haus gekommen haben viele Sachen einfach kaputt gemacht und meiner Mutter gedroht. Bitte um Hilfe

...zur Frage

Haus mitsamt Schulden übernehmen

Hallo liebe Alle,

ich habe folgende Situation: Mein Vater hat sich vor gut drei Jahren von meiner Mutter scheiden lassen. War eine sehr sehr komplizierte Situation. Auf jeden Fall hat damals meine Mutter auf eine Auszahlung bezüglich es Hauses verzichtet, dafür hat mein Vater das alleinige Sorgerecht für meine kleine Schwester übernommen und meine Mutter musste keinerelei Unterhalt für meine Schwester oder meinen Vater zahlen (also sie gingen quasi ohne jegliche Verpflichtungen gegenüber dem jeweils anderen auseinander). Zur näheren Erläuterung: Wir sind insgesamt 5 Geschwister, zwei Brüder die meine Mutter in diese Ehe mitgebracht hat (also nicht von meinem Vater) und dann noch wir drei Mädels, welche dann gemeinsam von meinen Eltern gezeugt wurden. Nun ist das Haus, in welchem momentan nur mein Vater und meine kleinste Schwester wohnen noch gut 15 Jahre mit Schulden behaftet. (Genaue Summe weiß ich nicht, müsste sich aber so um die 200.000 Euro reißen, die noch abbezahlt werden müssen). Mein Vater hat nun wieder eine Freundin, welche ebenfalls ein Scheidungshaus inne hat und hat mich und meinen Freund gestern gefragt, ob wir denn das Haus übernehmen wollen. Da die monatlichen Schulden aber unser Budget, welches wir für unsere momentane Wohnung aufbringen müssen, um gut das Doppelte überschreitet, hat er angeboten, dass wir nur den Anteil quasi als Miete bezahlen, welchen wir jetzt aufbringen müssen. Er möchte das Haus nicht verkaufen und von meinen anderen Geschwistern kommt für ihne keiner in Frage (mein ältester Bruder hat selber schon Haus gebaut, mein anderer Bruder bestreitet nicht das beste Verhältnis zu meinem Vater und wäre nicht zuverlässig genug, meine ältere Schwester wohnt in Klagenfurt und würde auch nicht wieder nach OÖ kommen und meine kleine Schwester wird zwar bald 18, hat aber gar nicht die Möglichkeiten sich das Haus leisten zu können.) Er möchte auch nicht warten, bis meine kleine Schwester groß genug ist und genug EInkommen hat um sich das leisten zu können. So ganz kenn ich mich da einfach nicht aus. Mit meinem Vater wäre noch zu klären, wie das mit der Übernahme dann aussehn würde (mein Vorschlag wäre ja, dass wir jetzt quasi die 15 Jahre mal die "Miete" zahlen und dann wenn das Haus abbezahlt ist, die Möglichkeit hätten gegen etwa nochmal den selben Betrag das Haus abzukaufen). Mein freund und ich möchten einfach nicht zu hohe Schulden auf uns nehmen, da wir normalerweise gar nicht erst an eine Übernahme des Hauses gedacht hätten. Es ist für unseren Geschmack viel zu groß gebaut und es wäre auch noch einiges zu renovieren. Nun meine eigentliche Frage: Müsste ich dann in so einem Fall meinen Geschwistern auch einen Betrag auszahlen, wenn ich quasi jetzt mal auf Miete drinnen wohne und das Haus dann nach einer gewissen Zeit meinem Vater abkaufe? Bzw. müsste ich auch meinen Brüdern etwas auszahlen, nachdem unsere gemeinsame Mutter ja damals darauf verzichtet hat?

...zur Frage

Haus im Ausland aufteilen?

Hi jetzt mal ne Frage an alle Anwälte oder erfahrene da draußen. Also meine Mutter hat in Afrika ein Haus gebaut während sie mit meinem Vater verheiratet war und mein Vater hat für das Haus nur eine Streichung bezahlt und hat ein Fernseher gekauft und jetzt wollen meine Eltern sich scheiden lassen und ich frage mich ob meine Mutter mein Vater sein investiertes Geld zurückzahlen muss oder ob das Haus komplett für beide aufgeteilt wird. Also was wird mit dem Haus passieren wenn es nach dem Deutschen Gesetz geht? info meine Eltern lebten beide schon in Deutschland als meine Mutter das Haus baute.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?