Ich weiss nicht mehr weiter! Wie kriege ich endlich meinen Schlafrhytmus hin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du schläfst auf zweimal, je nachdem was genau 12 Stunden gegenüber zu deinem Hauptschlaf liegt. Ich nenne es mal Mittagsschlaf, auch wenn es wohl eher Mitternachtsschlaf wäre.

Also du fängst damit an, nur noch 5 Stunden zu schlafen und stellst dir einen Wecker bevor du ins Bett gehst. Auch Sonntags.

Nach ein paar Tagen oder Wochen wirst du anfangen können, Mittagsschlaf zu machen. Dabei stellst du dir einen lauten Wecker der dich nach 1 1/2 Stunden weckt.

1/2 Stunde fürs einschlafen und 1 Stunde für eventuelle Tiefschlafphase. Es ist aber auch ok, wenn du schon nach ner halben Stunde aufstehst. Zuerst an die Zeit gewöhnen, dann ans Schlafen, bis du wirklich Tiefschlaf hattest können ein paar Wochen vergehen.

Nach einer Woche verlängerst du den Mittagsschlaf auf 3-4 Stunden und verkürzt den Hauptschlaf auch auf 3-4 Stunden. So sind beide gleich, dann schläfst du meinetwegen nachts wie tags von 11 bis 1. Alles klar?

Dann solltest du dir äußere Taktgeber einprägen, sagst dir zum Beispiel "ich stehe immer auf, wenn der Kirchturm zum Morgen, Mittag oder Abend läutet. Vor allem die Taktgeber der neuen Zeit, zu der du aufstehen willst.

Du musst dir bewusst so viele wie möglich suchen und einprägen sonst bringt das alles nichts. Medizinisch versuchen sie es mit Tageslichtlampen, aber das allein reicht nicht.

Dann verlängerst du den Mittagsschlaf und verkürzt deinen Hauptschlaf damit der Mittagsschlaf der neue Hauptschlaf wird und umgekehrt.

Bisschen blöd, dass wir überhaupt keine Zeit von dir genannt kriegen wann du momentan schläfst, nur zwei Zeiten die mal irgendwann so waren als es nicht geklappt hat.

Wenn du die Zeit um 4 oder 8 Stunden vor oder zurück stellen willst, musst du den Schlaf eben in drei Teile teilen. Mit 2-3 Stunden alle 5-6 Stunden.

Man braucht viel Geduld und Willensstärke. Wenn es dir egal ist schaffst du es nicht. Wenn du tagsüber nichts zu tun hast oder darin keinen Vorteil siehst, tagsüber wach zu sein kannst du es auch gleich vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auchbnoch wach uumd alc brinkt nichts mich mach dss wach ^^ sport hilft aber am mittag oder nachn aufstehen nicht abends... mein rythmus i s ca 3-4 pennen Ber würde wirklich gerne um 9 oder 8 uhr morgens immè aufstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast nunmal ein Hoch und ein Tief in deiner Schlaf und Wachphase. Habe da ähnliche Probleme, da ich Nachts in den Stunden 0 - 3 Uhr am Leistungsfähigsten bin und micht um diese Uhrzeit am besten Konzentrieren kann.

Du wirst diesen inneren Rythmus nicht ändern können, bzw wird das sehr schwer.

Einfacher fällt es Menschen die Ihre Berufung gefunden haben. Wer morgens gerne aufsteht und glücklich bei der Arbeit ist, kann sich auf vieles anpassen...Ist aber auch bei jedem anders.

Ein anderer Ansatz ist deine Belastung über den Tag. Bist du abends nicht müde, wurdest du den Tag über nicht ausgelastet. Schule und Informationsverarbeitung zählt in der Heutigen zeit aber eher unter Belastung, statt auslastung.

Alkohol und andere Hilfmittel würde ich nur in Situationen empfehlen, wo man wirklich Zeitig schalfen muss um am nächsten Tag pünktlich zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

chill einfach wenn du dir keinen stress machst kommt der schlaf von ganz allein. Aber falls das nicht hilft hier ein paar weitere tips:

1.Vermeide es mindestens eine stunde vor dem schlafen gehen auf eien bildschirm zu schauen

2.Lies etwas das macht die augen müde

3.Trink einen tee(ohne koffein natürlich)

4.Hör wärend des einschlafens einen ruhigen podcast oder entspannte musik

 5.Konzentriere dich auf deinen Atem oder Zähl schafe

wenn alles nichts hilft geh zum arzt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pyrut
08.03.2017, 02:53

Allllles gemacht sogar zum Arzt... und half alles nix

0

Bin auch wach. Eins meiner besten tipps ist stress dich nicht akzeptier es und schlaf sobald es geht und ansonsten vllt ein bisschen Hase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pyrut
08.03.2017, 02:52

Ja aber ich muss..!

Will endlich einen normalen Rhytmus so geht es schon seit einem Jahr und für nen job brauch ich so nen Rhytmus

0

Ok, bevor ich dir irgendwas raten könnte, wäre meine Gegenfrage an dich; warum kannst du nicht schlafen? Wie lange schon? Warum hat es angefangen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pyrut
08.03.2017, 02:50

Ich weiss es nicht!

Seit einem Jahr. Ich habe es mal geschafft für 3 Wochen ihn in den Griff zu bekommen aber dort bin ich um 20.00 Abends erst wach geworden und konnte erstaunlicherweise locker durch machen warum weiss ich auch nicht. Dass war aber nur das eine mal.

Weil ich an einem Wochenende im Ausgang war weil ein Kumpel Geburtstag hatte und ich nicht schon wieder nein sagen konnte nur wegen dem Rhytmus.

0
Kommentar von CheMa8
08.03.2017, 03:15

Wenn das schon 1 Jahr so geht, gehe ich sogar schwer davon aus, dass das Einen tiefgründigen Grund hat, weshalb du nicht schläfst. Zum einen der Rhythmus den du hast und zum anderen was hält dich nachts wach außer das nicht müde sein. denkst du Viel nach? Hast du Tatendrang? Was tust du wenn du wach bist? Du sagst du weißt es nicht. das glaube ich nicht so ganz. Frage dich mal selber was der Grund sein könnte, hat sicher einen.

0

Was möchtest Du wissen?