Ich weiß nicht mehr weiter was kann ich tun? (Verstopfung)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versuche mal, eine halbe Zitrone in ein kleines Glas Wasser zu geben und auf nüchternen Magen morgens zu trinken..Außerdem einen Esslöffel indischen Flohsamen mit einem Glas Wasser einnehmen . . Bewegung tut sicher auch gut . Maria Treben empfahl immer ihren Schweden-bitter (einen Teelöffel in ein kleines Glas Wasser) Ist halt bitter, wie der Name schon sagt .Gerade diese Bitterstoffe fehlen in der heutigen Ernährung..Der Schweden-bitter hilft äußerlich aufgetragen z.B. auf Watte auch gegen äußere Hämorriden. Allgemein empfehle ich immer das Buch " vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben" von Dr. Peter D' Adamo. Dort steht individuell was Du essen sollst um den Stuhlgang wieder in die Reihe zu bringen und um gesund zu werden . Gute Besserung !

Danke sehr für die guten Tipps :) Ich werde versuchen es bald umzusetzen. So langsam verliere ich nämlich die Kontrolle über meinen eigenen Körper und das macht mir ein wenig Angst. Ich hoffe, dass es sich nicht zu etwas Chronischem entwickelt. Ich wünsche schöne Feiertage. MfG

0

Ich benutze sonst immer Flohsamen. Wirkt abführend. Kommt auch darauf an ob dein Darm chronisch angegriffen ist. Ist zwar ein schlechter Tipp aber manchmal hilft bei mir eine Zigarette auf dem Klo.

Flohsamen werde ich mal ausprobieren danke :) Habe auch gelesen, dass wohl Zigaretten helfen sollen aber ich vertrage das nicht so. MfG

0

Backpflaumen sind da immer nicht schlecht. Wenn der erste Stuhlgangsteil das größte Problem ist, können Glycerin- Zäpfchen sehr gute Dienste leisten.

Danke ich habe eigentlich alles versucht auch Magnesium und natürlich auch trockene Früchte aber das Problem ist trotzdem noch da.

0

Mariske auf 12 Uhr entfernen lassen? Schmerzen beim Sitzen

Ich habe eine Mariske, die mich eigentlich nur im Sitzen belastet. Sie liegt genau am Ende des Damms. Ich habe auch eine kleine Fissur Nähe Darmausgang. Hierfür verschrieb mir der Arzt eine Creme namens "DAC BASISCREME " . Die Mariske übt einen so großen Druck aus, sodass ich unwillentlich meinen linken Oberschenkel anspanne. Das führt dann zu noch größeren Schmerzen. Es fühlt sich nach einer Weile so an, als würde ich auf einem Hügel sitzen. Da ich in der FH viel sitzen muss, habe ich dadurch noch mehr Probleme. Ich habe daran gedacht, die Mariske entfernen zu lassen. Jedoch habe och auch ein bisschen Angst davor, dass ich dadurch noch schlimmere Beschweren haben könnte als vorher. Die Mariske ist wahrscheinlich (laut Aussage des Arztes) aufgrund der Fissur entstanden. Der Arzt meinte es sei nur eine harmlose Hautfalte, die höchstens beim Stuhlgang Probleme bereiten könnte. Was sollte ich am besten tun, sollte ich die Mariske operativ entfernen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?