Ich weiß nicht mehr weiter immerzu andere schmerzen :(?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bist du evtl. noch im Wachstum?

Denn dann treten öfter mal solche Symptome wie Bauch- und Kopfschmerzen auf.

Du solltest auf jeden Fall zu einem Arzt gehen und dich untersuchen lassen.

Hasst du vielleicht Stress, sorgen oder wirst gemobbt? Auch das können Auslöser sein.

Wenn das alles nicht zutrifft, dann achtest du zu sehr auf deinen Körper und nimmst jedes Wehwehchen nach, du solltest dich dann ablenken, unter Leute gehen, eine Rückenschule besuchen, um den rücken zu kräftigen, u.s.w.

Solltest du das schon länger haben, wäre es hilfreich auch mal einen Psychologen aufzusuchen, denn es kann auch psychosomatisch sein.

Gute Besserung.

LG Pummelweib :-)

bin 21

0
@melaniena15

Bitte...danke für deine Info.

Evtl. solltest du dir auch einmal Blut abnehmen lassen, damit keine Krankheit dahinter steckt.

LG Pummelweib :-)

0

Ja ok danke.. vor knapp 2-3 Wochen wurde Blut genommen aber die sagten alles ok bis auf die Schilddrüse aber das habe ich ja schon Jahre aber danke ..

0
@melaniena15

Dann bist du schon mal nicht ernsthaft krank, das ist schon einmal beruhigend.

Du solltest dich nicht so viel mit dir selbst beschäftigen, schalte mal etwas ab, mache autogenes Training, das hilft und gibt es auch auf CD.

Wichtig ist auch eine gesunde Ernährung und etwas Sport. Rückenschmerzen kommen oft von einem zu schwachen Rücken, mit Sport baust du die Muskulatur wieder auf.

LG Pummelweib :-)

0

Ok danke. über meine Bauchschmerzen mache ich mir sehr Gedanken habe halt angst das es was schlimmes ist immanent denke ich halt an aneurysma das geht mir einfach nicht aus den Kopf ... Danke dir.

0
@melaniena15

du solltest nicht gleich so negativ denken, meistens ist es ganz harmlos, es kann auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit dahinter stecken, vermeide mal blähende Produkte...LG Pummelweib :-)

0

Hallo melaniena

Ich bin erschüttert von deiner Krankengeschichte. Seit Jahren Schilddrüse UF, starkes Übergewicht >130, viele Schmerzen, keine regelmäßige Medikation, kein Krankheitverständnis, aber Kinderwunsch und gleichzeitig Angst vor irgendwelchen Ansteckungen nach Internetbeiträgen.

Es tut mir leid, dass du deine Verantwortung für dein persönliches Leben so vernachlässigst und dich in Fantasiebilder flüchtest. Wie stellst du dir denn eine Schwangerschaft und dann die zuverlässige Betreuung des Babys im echten Leben vor, bei deinen Schmerzen und Beschwerden? Woran liegt es, dass du die Wirklichkeit nicht erkennst?

Wenn du willst, dass es dir besser geht, musst du deine Situation ehrlich betrachten und selbst für dich aktiv werden. Nur du selbst kannst entscheiden, wie es weiter geht. Mit 130 Kilo sind Gelenk-, Rücken- und Nervenschmerzen kein Wunder. Auch Herz-Kreislaufbeschwerden, Unwohlsein, Verspannungsschmerzen, Kopfweh und diverse andere Leiden kommen bekanntlich von zu wenig Bewegung und einem ungesunden Lebensstil. Ich bin mir sicher, dass dich schon viele Ärzte darauf angesprochen haben.

Damit du endlich Boden unter deine Füße bekommst und dein eigenes Leben verantwortungsvoll auf die Reihe bekommst, empfehle ich dir, richtige praktische und psychologische Hilfe zu suchen. Lass dir von deinem Arzt eine gute Adresse geben oder such dir selbst was.... z.B.

http://www.psychotherapie-beratung.de/loesung.html

Es muss dir klar werden, dass nur du selbst für dich und deine Entscheidungen die Verantwortung trägst, ob du willst oder nicht.  Alles was du tust ... oder nicht tust ... wirkt sich direkt auf dich selbst aus.

Nimm deine ganze Wut und all deinen Mut zur positiven Veränderung deines Denken und Handelns. Deine Zukunft liegt in deinen Händen.

Lieben Gruss mary

Hallo also ich nehme meine Medikamente seid nen halben jahr ungefähr regelmäßig. das es mir nicht besser geht liegt vielleicht daran das ich noch nicht richtig eingestellt bin .. so und wegen meinen Übergewicht weiß ich auch nicht weiter ich esse 2 mal am tag ob du es mir glaubst oder nicht ist mir eigentlich relativ. ich esse auch nichts süßes ect. klar Zwischenzeit mal aber nicht wie manch andere täglich .. bei mir steht Obst auf den speiseplan. aber nuja gut trotzdem danke.

0
@melaniena15

Sorry, hast du meinen Text nicht verstanden oder die Antwort mit einem anderen Beitrag verwechselt? 

Wieso schreibst du so Rechtfertigungen? Habe ich gefragt, was du isst oder  wann? Nein!

Ich habe dich auf deine Verantwortung für dein eigenes Leben hingewiesen und dass es deine Entscheidungen sind, wie du lebst.

Aber in deinem Kopf bewegen sich deine Gedanken anscheinend nur im alten Muster. Du suchst nach tausend neuen Gründen für deine Beschwerden, anstatt die Wirklichkeit anzuerkennen.

Dein Körper ist ein "Bewegungsapparat", mit Knochen, Sehnen, Bändern und Muskeln. Muskeln bekommt man nur durch aktives bewegen! Muskeln halten, stützen und tragen den Körper. Deine Bewegungslosigkeit führt zu sehr schwacher Muskulatur. Wie sollen diese schwachen Muskeln nun das doppelte Gewicht eines Menschen transportieren ohne Schmerzen zu bekommen?

Du musst nicht den ganzen Tag "herumhängen " und jammern. Es ist deine Entscheidung, ob du dich über Körper, Muskulatur, Nerven und Kreislauf richtig informieren willst und mit leichten Übungen im Liegen anfängst ... oder ob du weiterhin nach tausend anderen Ursachen für deine völlig erklärbaren Schmerzen suchst.

Du hast schon jede Menge Ärzte und Untersuchungen hinter dir, ohne Besserung, weil du schlicht nicht auf die echten Empfehlungen und Aussagen deiner Ärzte reagierst. 

Es wird nicht besser werden, wenn du dein Hirn nicht einschaltest und zum Denken und Lernen benützt. Auch psychologische Hilfe und Unterstützung muss man selbst wollen und suchen. Stell die Glotze ab und nimm dein Leben wahr, so wie es zur Zeit von dir selbst gelebt wird. Ev. packt dich mal die Wut über deinen bisherigen Lebensstil. Wenn nicht, ist dir auch nicht zu helfen.

Dann such halt weiter nach unsinnigen Erklärungen, Ausreden und Fantasiegeschichten.... Deine Rückenprobleme und deine Schmerzen werden schlimmer und chronisch werden, wenn du so weiter machst wie bisher. .... und das ist nur deine eigene Entscheidung und dein selbst gewähltes Elend. Schade um deine Zukunft, aber so ist die Wirklichkeit.  Man kann dir Wege zur Besserung zeigen, jedoch gehen musst du selber.  LG mary

0

Zum Arzt gehe ich nicht weil : wenn ich dem meine ganzen leide sage der hält mich doch für verückt bekloppt bescheuert :(

Kein Arzt hält dich für bekloppt oder bescheuert. Geh hin und lass dich untersuchen,

Vielleicht sind deine Schmerzen ja auch psychischer Natur. Es kann auch körperliche Auswirkungen haben, wenn man psychische Probleme hat.

Hast du vielleicht Stress oder >Ärger im Moment ?

Nein kein Stress ärger oder sonst was :(

0

Wie alt bist du ?

21

0
@melaniena15

Ich denke dann gibt es eine Heilung/Lösung für dich.Sie muss nur noch gefunden werden.

Wärst du jetzt 70 dann würde das schon anders aussehen, doch mit 21 solltest du da positiv rangehen.Geh zum Arzt und wenn der dir nicht gefällt, dann geh zum nächsten und so weiter.Viel Erfolg.

0

Ja werde woll nächste Woche doch mal zum Arzt gehen ;) Obwohl ich echt angst habe .... angst am meisten vor aneurysma ich weiß nicht wieso aber scheinbar weil das dann lebensbedrohlich ist ... Naja Danke euch ..

Was möchtest Du wissen?