Ich weiss nicht mehr weiter. Herzstolpern, Kreislauf, Nackenschmerzen

2 Antworten

Da kann eine erkrankung der schilddrüse dahinter stecken was ich aber eher glaube das da ein Vitamin D mangel dahinter steckt deine Symtome würden darauf hin deuten ich hatte auch mal so probleme dauernd müde unwohlsein schmerzen im Nacken Kopfschmerzen Muskelkrämpfe und Zuckungen habe damals die Aufsättigung nach dr Helden gemacht und welch wunder nach drei tagen war alles gut keine Schmerzen keine Krämpfe mher guter schlaf und keine Bleierne Müdigkeit mehr ich hab damals 300000 IE Vit D eingenommen zu 100000 IE auf drei tage verteilt und nehme seit her meine erhaltungs dosis von ca 40000 Ie die Woche ein 70 KIlo Mensch braucht ca 3000 - 4000 IE pro Tag um auf gute werte zu kommen je mehr gewicht desto mehr braucht man ( vitamindelta.de ) alles gute

Erkrankungen der Schilddrüse haben Auswirkungen auf den gesamten Stoffwechsel des Menschen. Meist ist dann entweder eine Überfunktion oder Unterfunktion der Schilddrüse der Fall. Während eine Überfunktion zu Schlafstörungen, Nervosität, Schwitzen, Herzrasen oder Gewichtsverlust führt, sind die Folgen einer Unterfunktion meist Frieren oder Müdigkeit.

In Abhängigkeit vom Vorbefund und vom Arztgespräch umfasst eine Schilddrüsenuntersuchung i.d.R. das Arztgespräch, den Ultraschall (Sonographie), die Szintigraphie und eine Blutuntersuchung. UNTERSUCHUNGSABLAUF http://www.nuklearmedizin-pb.de/diagnostik-szintigraphie/schilddruese.html

Ok einen test wegen der Schilddrüse hat der Arzt noch nicht gemacht aber hätte er das nicht als Möglichkeit sehen müssen anhand meiner Beschwerden? Ein Blutbild wurde gemacht, da ging es allerdings um die Entzündungswerte im Blut. Also sagst du nochmal einen Termin beim Hausarzt zu machen und die Schilddrüse zu untersuchen?

0
@Imat25

Die Antwort von Schildi kann ich nur unterstützen, sofern dein Arzt die Schilddrüsenwerte tatsächlich nicht gleich mit angefordert hat.

0
@cuckoo

Also es wurden eben Blut abgenommen. Sogar 2mal und da war wohl alles in Ordnung mit den Blutwerten. Spätestens da hätte man doch sicher gesehen das was mit den Schilddrüsen nicht stimmt oder meint ihr ich soll deswegen nochmal genau nachfragen. Bin jetzt mittlerweile am überlegen ob ich ein MRT anfordere weil es so einfach nicht weiter geht und wenn da alles in Ordnung sein sollte, geb ichs mit der Schulmedizin auf und geh mal zu nem Heilpraktiker. oder was meint ihr dazu?

0

wie hoch ist die wahrscheinlichkeit mit 25 jahren einen herzinfarkt zu erleiden?

hallo leute

mich würde interessieren wie hoch die wahrscheinlichkeit ist einen herzinfarkt vor dem dreißigsten lebensjahr zu bekommen?

ich leide seit mehreren monaten an brustschmerzen, nackenschmerzen, schulterschmerzen und armschmerzen (links)

habe dies bezüglich schon alle möglichejn tests hintermir..krankenhaus, 2x kardiologe, lungenarzt, magenspiegelung, großes blutbild, neurologe, orthopäde usw..

aber dieses ungute gefühl habe ich dennoch..

ich bin raucher und weiß dass das nicht sonderlich gut ist..aber habe abisher immer einen guten blutdruck! ca 125 zu 85 im durchschnit...ruhepuls liegt zwischen 60 - 80...

ist das nicht ein gutes zeichen wenn der blutdruck gut ist und wirkt vorbeugend?

lg

...zur Frage

Sind meine Nerven an mein Herzstolpern schuld?

Hallo ihr lieben,

ich leide seid Monaten unter Herzstolpern, ich war beim Arzt der mich daraufhin untersuchte und nichts feststellen konnte. Er gab mir den Tipp Pflanzliche Beruhigungstabletten zunehmen, bestehend aus Johanniskraut, Baldrianwurzel ect. Zusätzlich sagte er das ich keine Wunder in kurzer Zeit erwarten sollte, ein dickeres Fell dauert halt seine Zeit. Naja mit diesen Sätzen verließ ich die Praxis und probierte es aus. Es hat tatsächlich gedauert aber ich konnte spürbar merken das es besser wird. Ich sprang dann auf Baldriparan um und seid dem an habe ich fast Garnichts mehr. Manchmal habe ich das Gefühl das es wieder los geht aber 20 Minuten nach der Einnahme ist alles wieder gut. Meine Sorge besteht nur darin das ich die Tabletten für immer nehmen muss bzw frage ich mich ob meine Nerven einfach nur durch sind. Hat jemand solche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Nach EKG Herz wirklich in Ordnung?

Ich hatte ein EKG vor kurzem und der Arzt meinte es ist alles gut. Trotzdem soll ich zum Kardiologen für ein Belastungs EKG und Echodiorpsi oder so kann da doch was sein denke nämlich das ich eine Herzschwäche habe. Weil es öfter weh tut wenn ich mich körperlich betätige und manchmal auch einfach so. Der früheste Termin ist aber erst in 3 Monaten beim Kardiologen.

...zur Frage

Herzstolpern und Atemprobleme?

Ich habe vor 3 Monaten oft Herzrasen,Herzstolpern,eine enges Gefühl zwischen Brust und Hals gehabt und hab immer mal zwischen drin nach Luft geschnappt, da war ich auch beim Kardiologen und es wurde Blut abgenommen   gemacht und ein Ultraschall vom Herz,alles ganz normal

Nach ein paar Wochen hat es dann auch wieder aufgehört aber es hat Heute wieder angefangen,hat jemand eine Idee was das sein könnte

Danke schon mal im Vorraus! :)

...zur Frage

Herzstolpern wann gefährlich?

Kurz zu meinem Anliegen... ich bin vorhin aufgewacht und hab seitdem Herzstolpern also vielleicht alle 3 Minuten einmal manchmal auch mehrere hintereinander und manchmal auch länger nichts. Ist das gefährlich? Es ist aufjedenfall ziemlich unangenehm. Vorallem wenn man sich rein steigert. Ich hatte vor Jahren mal größere Untersuchungen am Herz (EKG, Langzeit-EKG, Ultraschall). Wurde nix gefunden, hatte vor einigen Monaten auch mal wieder ein EKG gemacht war auch alles in Ordnung soweit. Trotzdem hab ich jetzt irgendwie Angst das es einfach stehen bleibt. Kann man da was machen? Sollte ich vielleicht sogar in die Notaufnahme? Achja ich bin 22 und sonst gesund.

...zur Frage

Kann ein Herz schwaecher werden (bzw. bemerkbar/ spürbar?

Hey Leute ..

und zwar hatte ich bislang fast immer einen sehr schnellen und kraftigen Herzschlag gehabt. Sie war also recht gut spürbar. Meist lag der Ruhepuls auch schon über 80. (gelegentlich Herzstolpern seit Einnahme der Schilddrüsemedikamente)

Neuerdings könnte ich fast behaupten eine Bardykardie zu haben. Der Ruhepuls liegt manchmal gerade bei 60. Bei Anstrengung auch ab und an mal über 70. Wenn ich meine Hand auf die Brust lege schlaegt das Herz ungewöhnlich schwach und der Herzschlag ist fast nicht spürbar.

Woran könnte das liegen?

Könnte man davon ausgehen, dass das Herz geschwacht ist bzw ist es möglich dies so zu spüren?? Das ist wirklich total ungewöhnlich dahee macht mir das Angst ..

Ein Termin beim Kardiologen ist bereits abgemacht, allerdings in 2 Monaten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?